300 Rise of an Empire: Fluten von Heldenblut

300_coverMartialisches Epos nach Frank Millers Comic-Fortsetzung! Während Leonidas mit den Spartanern an Land kämpft, steigt Themistokles mit seinen Athenern in die Boote, um die persische Invasion zu See abzuwehren.
Die Verfilmung von Frank Millers neuestem Comicroman „Xerxes“ wird mit derselben atemberaubenden Optik erzählt wie der Blockbuster „300“: Dieses neue Kapitel des Epos führt uns auf ein weiteres Schlachtfeld – das Meer: Der griechische General Themistokles versucht ganz Griechenland zu vereinen, indem er einen Angriff wagt, der in diesem Krieg die Wende bringen wird. In „300: Rise of an Empire“ trifft Themistokles auf das gewaltige persische Invasionsheer unter der Führung des zum Gott erhobenen Xerxes und der rachsüchtigen Flottenkommandeurin Artemisia.

Film-Blog.tv meint: Comic-Verfilmungen sind zur Zeit schwer in Mode. Da muss man sich schon was einfallen lassen, um die Massen in die Kinos zu locken. „300 Rise of an Empire“, das Sequel zu „300“, setzt die Perserkriege gegen die Griechen in der Antike in der Ägäis fort. Die Handlung ist, wie zu erwarten, eher zweitrangig. Punkten kann das Epos mit grandiosem 3D, das auch im Heimkino – die entsprechende Technik vorausgesetzt – seine Wirkung nicht verfehlt. Eine dichte, atmosphärische Soundkulisse mit Bombast-Soundtrack spricht alle Speaker des Surroundsystems an. Die Bildsprache ist eher düster. Die in Extremzeitlupe spritzenden Blut-Fontainen, fliegenden Köpfe und Gliedmaßen wirken deshalb nicht ganz so bedrohlich und unappetitlich. Das Popcorn schmeckt immer noch dazu…

Die Kriege der Griechen gegen die Perser standen in der siebten Klasse auf dem Lehrplan. Eine Aneinanderreihung von Zahlen, die wir, mehr oder eher weniger erfolgreich, auswendig gelernt haben. Ein Satz des Geschichtslehrers blieb mir dann aber doch in Erinnerung: „Seeschlachten waren damals die selben Raufereien wie an Land. Nur halt auf Schiffen.“

300_01

Auch wenn die Handlung bei „300 Rise of an Empire“ eher nebensächlich ist, bekommt die Geschichte der Perserkriege hier Gesichter, die sich einprägen. In wie weit man die Vorlage einer Comic-Novel allerdings als Vorlage für historisch korrekte Darstellungen nehmen darf, sei dahin gestellt.

300_02

Sensible Naturen werden die „Fluten von Heldenblut“ sicher abschrecken. Auch dass abgetrennte Gliedmaßen und Köpfe in 3D durch die Wohnstube fliegen, ist sicher nicht jedermanns Geschmack. Dennoch kann man dem Ganzen eine gewisse Ästhetik nicht absprechen. Nicht vergessen darf man: Krieg ist nun mal Krieg. Und da gelten Menschenleben nicht viel. Das ist heute so und war in der Antike sicher nicht anders. Wer sich auf den Film einlässt weiß, dass auf der Leinwand nicht der Musikantenstadl läuft.

300_03

Die CGI-Effekte sind sehr gut, der Eindruck der verfilmten Comic-Novel wurde sehr gut getroffen. Die Bilder selbst sind eher düster und in der Farbsättigung stark reduziert. Das schafft, trotz aller Grausamkeit der Darstellung, eine gewisse Ästhetik. Positiv zu erwähnen ist zudem, dass Warner auch der Deutschen Tonspur die volle DTS HD-Master Audio 7.1-Qualität gegönnt hat. Die Extras sind sehr umfangreich; die 2D-Fassung wird bei der 3D-Bluray auf einer zweiten Scheibe mitgeliefert. Auch schön: Das Wendecover ohne FSK-Logo.

300_04

Warner Bros. Entertainment GmbH präsentiert „300 Rise of an Empire“ ab dem 31.07.2014 auf 3D Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™, DVD und VOD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

300_05

Originaltitel: 300: Rise of an Empire
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Action, History, Drama, Fantasy
Darsteller: Sullivan Stapleton: Themistokles, Eva Green: Artemisia, Rodrigo Santoro: Xerxes, Lena Headey: Königin Gorgo, Callan Mulvey: Scyllias, Hans Matheson: Aesyklos, Andrew Tiernan: Ephialtes, David Wenham: Dilios, Jack O’Connell: Calisto, Andrew Pleavin: Daxos u.a.
Regie: Noam Murro
Produktion: Zack Snyder, Thomas Tull, Deborah Snyder, Gianni Nunnari, Bernie Goldmann, Mark Canton
Drehbuch: Zack Snyder, Kurt Johnstad
Kamera: Simon Duggan
Schnitt: David Brenner, Wyatt Smith
Musik: Junkie XL

300_06

3D Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 102 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,40:1)
Tonformat: DTS HD-Master Audio 7.1
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bonus: Drei Tage in der Hölle, Die Schlacht auf dem Meer, Wahre Anführer und Legenden, Kriegerinnen, Wie man zum Krieger wird und vieles mehr, Wendecover, 2D-Blu-ray
FSK: 18

Webseite zum Film: 300 Rise of an Empire