47 Ronin: Samurai meets Fantasy

47_ronin_coverNach einer Intrige muss Fürst Asano Selbtmord begehen, um seine Ehre zu retten. Seine 47 Samurai werden damit zu entehrten Ronin. Doch nur mit Unterstützung des verstoßenen Halbbluts Kai können die herrenlosen Samurai aus der Verbannung entkommen und die Ehre ihres Fürsten wieder herstellen. So müssen sie sich ihren Weg durch eine feindliche Welt erkämpfen und gegen mystische Fabelwesen und eine verführerische Hexe antreten.

Film-Blog.tv meint:
Ein bisschen Martial-Arts, ein wenig Samurai-Romantik und eine gehörige Portion „Herr der Ringe“. Dazu noch der gute „Siegfried“ als Drachentöter. Das Ganze wird in einen Blender geschüttet und gut durchgemixt. Dabei kommt ein, für die Augen recht schmackhafter, Smoothie heraus. Vor allem in 3D überzeugen die Schauwerte und die Soundkulisse. Recht „smooth“ ist dabei aber leider auch die Story. Um die Produktionskosten des – nach Camerons Titanic – zweitteuersten Films ohne Happy-End wieder herein zuspielen, wurden einige Kompromisse an den amerikanischen Massengeschmack gemacht. Der Geschichte der „47 Ronin“ wird der Film inhaltlich nicht ansatzweise gerecht. Dennoch macht’s Spaß!

Japan, Ende des 18. Jahrhunderts. Kai, der Sohn eines englischen Seemanns und einer japanischen Bäuerin, wurde nach seiner Geburt im Wals ausgesetzt und von einer Art „Waldgeistern“ erzogen und in diversen japanischen Kampfkünsten unterrichtet.

47_ronin_01

Als er ungefähr 11, 12 Jahre alt ist, wird er von Fürst Asanos Samurai gefunden und von diesem aufgenommen. Es entwickelt sich im Laufe der Zeit eine zarte Bande zu Mika, Asanos Tochter in Kais Alter. Doch als Halbblut wird er nicht einmal dann von den Samurai akzeptiert, als er diesen im Kampf gegen ein dubioses Fabelwesen das Leben rettet.

47_ronin_02

Asano richtet ein Turnier gegen die Samurai von Fürst Kira aus, dessen Verlauf von einer intriganten Hexe zugunsten Kiras beeinflusst wird. Im Anschluss daran wird auch Asano verhext. In Trance versucht er, Kira im Schlaf umzubringen und wird von dessen Wächtern gestellt. Shogun Tsunayoshi bleibt nichts anderes übrig, als Asano zum Tod zu verurteilen. Seine schöne Tochter Mika fällt dabei an Kira, der sie nach einem Trauerjahr heiraten soll.

47_ronin_03

Um das zu verhindern, befreien die mittlerweile zu Ronin gewordenen Samurai Asanos Kai aus der Sklaverei eines Holländers. Das Halbblut hilft den Ronin bei der Beschaffung von Waffen und Schwertern. Am Abend vor der Hochzeit soll Mika endlich befreit werden …

47_ronin_04

In Japan kennt die Geschichte der „47 Ronin“ jedes Kind. Ein europäisch / japanisches Halbblut kommt darin nicht vor. Auch die diversen Fantasy-Elemente hat Carl Erik Rinsch erfunden, wohl um die ganze Geschichte für den amerikanischen Geschmack massentauglich zu machen. An der Kinokasse wurde ihm der Einsatz bisher nicht gedankt. Was wohl auch an der starken Konkurrenz liegt.

47_ronin_05

Denn zu sehen gibt’s viel. Und auch auf die Ohren bekommt man einiges. Vor allem in 3D auf großer Leinwand ist „47 Ronin“ ein Spektakel, das sich anzuschauen lohnt. Auch wenn mit Popouts eher sparsam umgegangen wird, die räumliche Tiefe ist schon sehr beachtlich. Die CGI-Effekte der Drachen und Dämonen haben mir auch recht gut gefallen, die Metamorphose der Hexe in ihre verschiedenen Gestalten ist alleine schon den Kauf der Blu-ray wert. Das 5.1-System bekommt ebenfalls ordentlich zu tun, so dass einem netten Heimkino-Abend der ganzen Familie (ab 12) mit Popcorn und Chips nichts im Wege steht.

47_ronin_06

UNIVERSAL PICTURES GERMANY GmbH© präsentiert „47 Ronin“ auf 3D-Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™, DVD und als Download.
Das Rezensionsexemplar wurde von UNIVERSAL PICTURES GERMANY GmbH© zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

47_ronin_07

Originaltitel: 47 Ronin
Land / Jahr: USA / 2013
Genre: Action, Fantasy
Darsteller: Keanu Reeves: Kai, Hiroyuki Sanada: Ōishi Kuranosuke, Kō Shibasaki: Asano Mika, Tadanobu Asano: Fürst Kira, Rinko Kikuchi: Mizuki, Jin Akanishi: Ōishi Chikara, Min Tanaka: Fürst Asano, Cary-Hiroyuki Tagawa: Shogun Tsunayoshi, Rick Genest: Savage u. a.
Regie: Carl Erik Rinsch
Drehbuch: Chris Morgan, Hossein Amini
Produktion: Scott Stuber, Pamela Abdy, Eric McLeod
Kamera: John Mathieson
Musik: Ilan Eshkeri
Schnitt: Stuart Baird

47_ronin_08

3D Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 119 Min.
Bildformat: Full HD 16:9 (2,35:1)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1 (GB), DTS Digital Surround 5.1 (alle anderen Sprachen)
Sprachen: D, GB, F, I, P, RUS, E
Untertitel: D, GB, AR, F, I, KOR, CN, NL, PL, P, RUS, E, T, CS, TR
Extras: Unveröffentlichte Szenen: Mika bedauert ihre Liebe zu Kai, Mika will Fürst Kira vergiften, Oishi will Kai dem holländischen Kapitän abkaufen, Isogai wird von der Hexe verzaubert, die Legende wird wiedererweckt, Keanu & Kai, Raserei in Stahl: Die Kämpfe der 47 Ronin, Mythen, Magie & Monster: Die Effekte von 47 Ronin
FSK: 12

Webseite zum Film: 47 Ronin