75 Years of Capitol Records: Da steckt Musik drin!

capitol_records_coverVon den Beatles bis Beck, von Sinatra bis Sam Smith zog sich eine Parade von Künstlern, die ganze Epochen geprägt haben, durch die Räumlichkeiten des Capitol Records Tower, einem der markantesten Wahrzeichen Hollywoods und zugleich der Sitz einer der einflussreichsten Plattenfirmen des letzten 75 Jahre.

Film-Blog.tv meint:
Als „Gute-Nacht-Lektüre“, um vor dem Einschlafen noch ein paar Seiten im Bett zu schmökern, ist dieser Prachtband definitiv nicht geeignet: Nicht nur wegen des Formats – Exakte 33 x 33 cm und damit so groß wie das Cover einer Vinyl-LP – vor allem wegen des Gewichts: Die knapp 500 Seiten bringen über fünfeinhalb Kilo auf die Waage.
Darin werden, auf bestem Papier und in hervorragender Druckqualität ein Dreivierteljahrhundert Pop- und Rockmusik wieder lebendig. Die informativen Texte, im Buch selbst nur auf (allerdings auch mit Schulkenntnissen gut verständlichem) Englisch verfasst, liegen in deutscher Übersetzung in einem separaten Heft bei. Richtig Mühe hat sich der Verlag auch mit der Gestaltung des Hardcovers gegeben – Hut ab!
Wenn ich mir jetzt noch was wünschen dürfte: Ein musikalischer Soundtrack zum visuellen würde die Sache zur ultimativen Enzyklopädie der populären Kultur aus den letzten 75 Jahren machen. Einen kleinen Vorgeschmack habe ich auf Youtube gefunden:

Anlässlich des 75. Geburtstages des Labels präsentiert der Taschen Verlag diese offizielle Chronik der Capitol Records vom Gründungsjahr 1942 bis heute. Mit einem Vorwort von Beck und Essays fachkundiger Historiker und Musikexperten sowie Hunderten von Bildern aus den umfangreichen Firmenarchiven verfolgen wir die Entwicklung des Labels und die Entstehung einiger der größten Hits des 20. und 21. Jahrhunderts. Durch Pop, Rock, Country, Klassik, Soul und Jazz hindurch umfasst die fotografische und musikalische Geschichte die erfolgreichsten, coolsten, hipsten und kreativsten Stars des Labels, aber auch die vielen “one-hit wonders”, die nur kurz im Rampenlicht standen und schnell wieder verschwanden.

capitol_records_01

Wir begegnen Legenden wie Miles Davis, Nat King Cole, dem Kingston Trio und Frank Sinatra aus den ersten 20 Jahren von Capitol, den Beach Boys, der Band und den Beatles in den 1960er-Jahren, Pink Floyd, Wings, der Steve Miller Band, Bob Seger und Linda Ronstadt in den Siebzigern und auch aktuellen Stars wie Coldplay, Katy Perry und Sam Smith. 75 Years of Capitol Records ist ein Meilenstein, auf den kein Musikfan verzichten sollte, eine Hommage an ein legendäres Label, das für zahllose Generationen den Soundtrack ihres Lebens schuf.

capitol_records_02

Der Herausgeber
Reuel Golden war nach Abschluss seines Politikstudiums an der Universität von Sussex in Großbritannien Chefredakteur des British Journal of Photography. Für TASCHEN hat er unter anderem die Titel The Rolling Stones, Her Majesty, Harry Benson: The Beatles, The Beautiful Game: Fußball in den 1970ern sowie die Bände New York und London aus der Reihe Portrait of a City herausgegeben.

Der Autor
Barney Hoskyns kam 1959 in London zur Welt. Er ist der leitende Redakteur von Mick Rocks „Backpages“, der einzigen Bibliothek der Popliteratur und des Popjournalismus. Er ist außerdem ehemaliger Redakteur des New Musical Express, hat für die Vogue geschrieben und für MOJO als U.S.-Korrespondent gearbeitet. Seine Biografie über Tom Waits, Lowside of the Road, ist 2009 erschienen, sein Buch über Led Zeppelin, Trampled Under Foot, im Jahr 2012.

capitol_records_03

Reuel Golden, Barney Hoskyns: 75 Years of Capitol Records
Hardcover, 33 x 33 cm, 492 Seiten
ISBN: 978-3-8365-6447-2
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

“Reuel Golden, Barney Hoskyns: 75 Years of Capitol Records“ erscheint beim Taschen Verlag GmbH.
Das Rezensionsexemplar wurde vom Taschen Verlag GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.