Am Sonntag bist Du tot: Chronik eines angekündigten Mordes

Gewinnspiel_rotam-sonntag_coverEigentlich will Dorfpriester James Lavelle doch nur, dass es allen Menschen in seinem Provinznest an der irischen Küste gut geht. Doch seine Gemeinde schockt ihn regelmäßig durch ihren Hass und ihre Streitlust. Eines Tages, als der Geistliche die Beichte abnimmt, droht ihm eines seiner Schäfchen: „Am Sonntag bist du tot!“ Nicht, dass der unbescholtene Priester etwas ausgefressen hätte. Er soll stellvertretend für einen anderen katholischen Priester sterben, der dem Gläubigen früher Schlimmes angetan hat, aber nicht mehr lebt.
Immerhin hat sich vor knapp 2.000 Jahren ja auch Jesus Christus für die Sünden der Menschheit geopfert und schuldlos auf dem Hügel Golgatha kreuzigen lassen. Das Beichtgeheimnis hindert den Priester daran, die Polizei einzuschalten. Also muss er sich selbst auf die Suche nach seinem zukünftigen Mörder machen.
Eine turbulente Woche vergeht wie im Flug. Wird die raue Küste Irlands am Sonntag zu seinem ganz persönlichen Golgatha?

Film-Blog.tv meint:
Als „rabenschwarze Schuld-und-Sühne-Komödie“ wird der Publikumsliebling der letzten Berlinale beworben. Rabenschwarz ist „Am Sonntag bist du tot!“ ohne Frage. Aber oft gelacht habe ich nicht. Obwohl ich für britischen Humor eigentlich sehr empfänglich bin. Für meinen Geschmack ist das Thema viel zu ernst, um ins lächerliche gezogen zu werden: Ein einst von katholischen Geistlichen jahrelang missbrauchter Mann möchte sich an der Institution „Kirche“ rächen indem er einen Pfarrer hinrichtet. Der wiederum hat selbst eine bewegte Vergangenheit und ist grade dabei. Mit Hilfe seines Glaubens wieder Boden unter die Füße zu bekommen. Er glaubt den Mann, der ihm die Galgenfrist gewährt, zu kennen. Der Zuschauer wird lange in die Irre geführt, der Spannungsbogen über den ganzen Film hoch gehalten. So ist „Am Sonntag bist du tot!“ ein spannender, gut erzählter Thriller mit starken Charakteren und Darstellern. Hervorragend fotografiert und sensibel inszeniert. Aber sicher keine Komödie im herkömmlichen Sinn.

Bei der sonntäglichen Beichte erzählt ein, dem Zuschauer unbekannter Mann, dem irischen Dorfpfarrer James Lavelle, dass er jahrelang von einem katholischen Geistlichen misshandelt wurde. Eine Anzeige bringt nichts mehr, da der betreffende Priester längst gestorben ist. Dafür möchte sich der Fremde an der Institution Kirche rächen und einen Pfarrer ermorden, der unbescholten ist. Eine Woche bleibt Lavelle Zeit, seine Dinge zu regeln. Dann werde man sich am Strand treffen und das Urteil vollstrecken.

am-sonntag_01

Da das Beichtgeheimnis nicht gebrochen werden darf, kann Lavelle die Polizei nicht einschalten. Obwohl der Bischof, der eingeweiht wird, dem widerspricht – für die Erfüllung des Beichtgeheimnisses hat der Erpresser formale Fehler begangen – hält sich James daran. Er beginnt, sich in der kleinen Stadt umzusehen, besucht seine Schäfchen. Dabei lernen wir allerlei schräge Vögel kennen, denen man allen den angekündigten Mord zutrauen würde.

 

am-sonntag_03

Lavelles Tochter – er ist Witwer, war verheiratet bevor er Pfarrer wurde – besucht ihn aus London. Auch Fiona durchlebt grade eine schwierige Lebensphase. Braucht den Halt des Vaters, der mit der Situation, über die er auch mit ihr nicht reden darf, selbst sehr beschäftigt ist. Wenigstens können sich die beiden aussprechen und versöhnen. Zu allem Überfluss wird auch noch die kleine Holzkirche angezündet und brennt völlig nieder. War der Brandstifter der angekündigte Mörder?

am-sonntag_02

Der trockene Alkoholiker Lavelle wird wieder rückfällig und betrinkt sich. Es kommt zu einer Streiterei mit Handgreilichkeiten im Pub. Und bis Sonntag sind es nur noch ein paar Stunden …

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns Euren Lieblingsfilm mit Brendan Gleeson! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

am-sonntag_04
1 x Blu-ray „Am Sonntag bist Du tot“
1 x DVD „Am Sonntag bist Du tot“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15. 04. 2015 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ascot Elite Home Entertainment GmbH präsentiert „Am Sonntag bist Du tot“ ab 24. März 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Ascot Elite Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Calvary
Land / Jahr: Irland, Vereinigtes Königreich / 2014
Genre: Drama, Komödie
Darsteller: Brendan Gleeson: James Lavelle, Chris O’Dowd: Jack Brennan, Kelly Reilly: Fiona, Aidan Gillen: Doktor Frank Harte, Dylan Moran: Fitzgerald, Isaac de Bankolé: Simon u.a.
Regie: John Michael McDonagh
Drehbuch: John Michael McDonagh
Produktion: Chris Clark, Flora Fernandez-Marengo, James Flynn
Kamera: Larry Smith
Musik: Patrick Cassidy
Schnitt: Chris Gill
FSK: 16

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 101 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 2.35:1 / 16:9 (1080p/24 HD)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Featurette, Originaltrailer, behind the scenes, Interviews, B-roll, Trailershow, Wendecover, Pappschuber

Webseite zum Film: Am Sonntag bist Du tot