Arlo & Spot: Der Beste Freund des Dinos

arlo_coverGewinnspiel_rotArlo ist elf Jahre alt und ein ängstlicher Apatosaurus. Anders als seine gleichaltrigen Geschwister Buck und Libby fürchtet er sich vor allem und jedem. Deshalb ist er auch auf der Farm seiner Eltern keine große Hilfe. Als sein Vater ihm eine kleine, aber wichtige Aufgabe stellt, versagt Arlo. Eines Tages fällt er durch ein Missgeschick in einen Fluss, der ihn davontreibt und viele hundert Kilometer von seiner Familie trennt. Nun steht er vor der großen Aufgabe, den weiten Weg nach Hause zu meistern. Zum Glück ist der wilde Menschenjunge Spot an seiner Seite. Die ungleichen Freunde treffen auf ihrer großen Reise verschiedene Zeitgenossen, darunter eine T-Rex-Familie, die Langhorn-Rinder züchtet, eine Gruppe von hinterlistigen Flugsauriern und einen geheimnisvollen Tierchensammler.

Film-Blog.tv meint:
Es ist eine geniale Idee von Meg LeFauve, die das Drehbuch schrieb: Dinos sind nie ausgestorben und haben die Rolle der Menschen übernommen. Bestellen als Bauern ihre Felder oder treiben als Cowboys Vieherden über die Prärie. Spot, der kleine Mensch, wird dagegen zunächst als Schädling identifiziert, den es zu bekämpfen gilt. Im seinem gesamten Habitus erinnert er allerdings mehr an einen Hund als an menschliche Wesen.
Gut, die Story selbst ist ein wenig arg konventionell erzählt. „Arlo & Spot“ ist bestes Animationskino für die ganze Familie. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Vor allem die Älteren werden liebevolle Zitate aus früheren Disney-Filmen, wie das berauschen der Tiere an vergorenen Früchten aus „Die Wüste lebt“ wieder erkennen.
Die detailreiche Optik und der kraftvolle 7.1-Surroundsound tragen dabei wesentlich zum Filmgenuss bei. Das 3D-Bild hat viel Tiefe, könnte aber ein paar mehr Popouts durchaus vertragen.

„Arlo & Spot“ spielt in einer Welt, in der die Dinosaurier niemals ausgestorben sind. Sie teilen sich die Erde mit den Menschen, die jedoch bei weitem nicht so zivilisiert sind wie die Dinosaurier. „Wir erzählen eine besondere Geschichte des Erwachsenwerdens”, sagt Regisseur Peter Sohn. „Arlo hat Angst vor allem, das ihn umgibt. Doch sein Vater, Papa, ist immer für ihn da und ermutigt ihn, endlich aus seiner Komfortzone auszubrechen und sich seinen Ängsten zu stellen.”

arlo_01

„Arlo wünscht sich nichts sehnlicher, als seine Familie zu beeindrucken. Doch mit jedem Versuch scheitert er aufs Neue”, sagt Drehbuchautorin Meg LeFauve, „Arlo enttäuscht zwar hin und wieder seinen Vater, aber Papa glaubt immer an ihn. Und obwohl Arlo es zunächst nicht wahrhaben will, gibt ihm die bedingungslose Liebe seines Vaters genau die Stärke, die er später braucht, um sein großes Abenteuer zu bestehen.”

Seine Schwester Libby und sein Bruder Buck waren schon größer als Arlo, als die drei aus ihren Eiern schlüpften. Die Arbeit auf den Feldern und die häuslichen Pflichten fallen Libby und Buck leicht, wodurch Arlos mangelnde Talente noch deutlicher zum Vorschein kommen. „Papa gibt Arlo eine Aufgabe, damit er sich Anerkennung verdienen kann”, sagt Peter Sohn. „Arlo soll einen lästigen Schädling fangen, der immer wieder die Nahrungsmittel verputzt, die Arlos Familie für den Winter gelagert hat. Endlich hat Arlo eine Chance, den anderen zu beweisen, was in ihm steckt. Doch als er die winzige Kreatur fängt, lässt er sie gleich wieder laufen. Denn er bringt es nicht übers Herz, sie zu töten.”

arlo_02

Papa ist sehr enttäuscht und hält seinem Sohn eine liebevoll-strenge Standpauke. Doch die verfehlt ihre Wirkung. „Arlo schiebt die ganze Schuld auf den Schädling”, sagt der Regisseur. Die Wut führt zu einem großen Fehltritt, der ihn von seiner Familie trennt. In dieser Situation muss Arlo erstmals über seinen Schatten springen. „Als er allein ist und sich einer großen Herausforderungen stellen muss, kann Arlo endlich zu dem starken Dinosaurier werden, der er eigentlich sein sollte”, sagt Story Supervisor Kelsey Mann. „Sein Kampf gegen die Tücken der Wildnis lässt ihn wachsen und mutiger werden.”

Auf sich allein gestellt, sind seine Überlebenschancen gering. Doch da kommt ihm unerwartet ein Verbündeter zur Hilfe. Der vermeintliche Schädling, der ein Menschenkind ist und den er Spot nennt, sucht die Nähe des Dinosauriers, obwohl Arlo noch immer wütend auf ihn ist. „Spot vertraut Arlo und will ihm helfen”, sagt LeFauve. „Dieser große Dinosaurier hätte ihn problemlos töten können, als sich die beiden das erste Mal begegneten, aber Arlo hielt sich nicht an die Vorgabe seines Vaters, sondern ließ den Schädling davonkommen. Diese nette Geste wird Spot niemals vergessen.”

arlo_03

„Spot ist das genaue Gegenteil von Arlo”, sagt Story Supervisor Kelsey Mann. „Er ist äußerst mutig, hartnäckig und einfallsreich. Er hat sein ganzes Leben in der Wildnis verbracht. Also muss Arlo in seiner Nähe bleiben, wenn er in der freien Natur überleben will.” Die ungleichen Freunde brechen zu einer turbulenten Reise auf, um Arlo nach Hause zu bringen. Ihr Weg führt durch eine bezaubernde, aber auch gefährliche Landschaft. „Arlo und Spot verstehen sich ohne viele Worte”, sagt Sharon Calahan, die für die Lichtstimmung des gesamten Films verantwortlich zeichnete. „Die Kombination aus atemberaubenden Bildern, dramatischen Wetterphänomenen und unermesslichen Weiten lässt jeden Zuschauer hautnah am Abenteuer der beiden Freunde teilhaben. Man baut sofort eine Beziehung zu Arlo und Spot auf und fiebert bei allen Gefahren mit ihnen.”

Unterwegs treffen die jungen Helden auf eine Reihe höchst unterschiedlicher Persönlichkeiten, darunter eine Tyrannosaurus-Rex-Familie. In der ganz besonderen Welt von ARLO & SPOT betreiben die Fleischfresser Viehzucht, während sich die Pflanzenfresser der Landwirtschaft widmen. Kelsey Mann vergleicht die Familie mit einer Dinosaurier-Version von Cowboys und Farmern: „Sie sind ruhig, einschüchternd, robust und breitschultrig. Sie haben großen Anteil daran, dass Arlo sich seinen Ängsten stellen muss.”

arlo_04

Arlo bittet die T-Rex-Familie um Hilfe. Doch er merkt schnell, dass er ihnen zuerst auf die Sprünge helfen muss. „Sie kennen Arlo nicht”, sagt LeFauve. „Sie sehen nur seine Angst, also behandeln sie ihn wie jeden anderen Dinosaurier. Der Schlüssel zu Arlos Entwicklung ist seine Freundschaft zu Spot. „Der Junge zeigt Arlo, was Mut ist, und macht ihn stark”, sagt Peter Sohn. „Arlo lernt viel über Vertrauen und Freundschaft. Obwohl er und Spot nicht dieselbe Sprache sprechen, finden sie schnell heraus, dass sie nicht nur miteinander kommunizieren können, sondern auch vieles gemeinsam haben. Das ist der Grund, warum Arlo mehr über die Freundschaft nachdenkt als über seine Ängste. Ihm wird bewusst, dass viel mehr in ihm schlummert, als er bislang dachte. Das gibt ihm das nötige Selbstvertrauen, um alle Hürden zu nehmen und seine Heimreise zu meistern.”

arlo_05

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns den Beitrag von www.film-blog.tv, der Euch am besten gefällt! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Beitrag so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

arlo_gewinn
1 x Fanpaket mit 1 x 3D-Blu-ray Disc™, einem Notizbuch und einem Lesezeichen
1 x Fanpaket mit 1 x Blu-ray Disc™, einem Notizbuch und einem Lesezeichen

Schickt einfach eine Mail mit Eurer Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 30.04.2016 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

arlo_06

Walt Disney präsentiert „Arlo & Spot“ ab dem 31. März 2016 auf 3D Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von Walt Disney Studios Home Entertainment Germany GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Good Dinosaur
Land / Jahr: USA / 2015
Genre: 3D, Animation
Synchronsprecher: Papa: Torsten Michaelis, Mama: Christin Marquitan, junge Libby: Melina Witez, junger Buck: Levin Briesenick, junger Arlo: Nicolai Klaffs, Buck: Sebastian Kluckert, Arlo: Cosmo Claren, Spot: Jack Bright, Tierchensammler: Tom Wlaschiha, Donnerknall: Tobias Lelle, Wolkenbruch: Nina Herting, Kaltfront: Christoph Drobig, Nash: Tim Sander, Ramsey: Maria Koschny, Butch: Reiner Schöne, Bubbha: Axel Lutter, Lurleane: Britta Steffenhagen, Pervis: Stefan Krause, Earl: Marlin Wick
Regie: Peter Sohn
Drehbuch: Meg LeFauve
Produktion: Denise Ream
Schnitt: Stephen Schaffer
Musik: Jeff und Mychael Danna
Copyright: © Disney’s FastPlay Patent Pending. © 2016 Disney / Pixar
FSK: 6

3D Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 94 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Tonformat: DTS-HD 7.1 (Deutsch, Englisch), Digital Surround (Italienisch)
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras: Kurzfilm „Sanjays Super Team“, Wahre Lügen über Dinosaurier, Recyclosaurus, Die Reise der Filmemacher, Die Entstehung unvergesslicher Figuren, Auf der Spur von T-Rex, Zusätzliche Szenen, Audiokommentar der Filmemacher, Dino Montage, Trailer

Webseite zum Film: Arlo & Spot