Belle & Sebastian: Zwei Freunde – ein Abenteuer

belle_cover
Gewinnspiel_rotDer Waisenjunge Sebastian wächst bei dem alten Schäfer César in den französischen Alpen auf. Zur gleichen Zeit, als César den Waisenjunge bei sich aufnimmt, kommt auf der anderen Seite der Berge eine Hündin zur Welt, die im Lauf der nächsten Jahre von einem grausamen Herrchen zum nächsten gereicht wird und schlussendlich ausbüchst. Die Polizei hält den weißen Hirtenhund für eine gefährliche Bestie und gibt ihn zum Abschuss frei. Die Wege von Sebastian und dem Hund, den er Belle nennt, kreuzen sich und sie werden unzertrennlich …

Film-Blog.tv meint:
„Belle & Sebastian“ war in den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts in Frankreich eine beliebte Familienserie. Nicolas Vanier machte daraus einen, in jeder Hinsicht sehenswerten Kinofilm. Spektakuläre Landschaftsbilder von Eric Guichard und eine Geschichte für die ganze Familie, die noch lange Diskussionsstoff bietet. Ein Weihnachtsfilm? Ja, auch. Aber bei weitem nicht nur!

Die Geschichte spielt 1943 in den französischen Alpen. Die Wehrmacht hat den kleinen Ort besetzt. Und dennoch gelingt es dem Arzt Guillaume immer wieder, Juden zur Flucht in die naheliegende Schweiz zu verhelfen. Bei ihm und Angélina lebt Sebastian, ein kleiner Waisenjunge. Der alte Schäfer César kümmert sich um ihn und nimmt ihn mit auf weite Streifzüge in die Berge. Es gilt „die Bestie“ zu stellen. Ein großer Hund, von dem man bisher nur Spuren gesehen hat. Und dem man unterstellt, dass er Schafe reißt – eine der Lebensgrundlagen der verarmten Bevölkerung.

belle_01

Sebastian gelingt es jedoch schnell, das Vertrauen der Pyrenäenhündin zu gewinnen, er nennt sie „Belle“.

belle_02

Das klingt auf den ersten Blick nach einem harmlosen Kinderfilm. Doch „Belle & Sebastian“ geht weit über die Grenzen des Genres. So werden die Jagdgewohnheiten der örtlichen Bergbauern durchaus kritisch und das Verhalten der deutschen Besatzungssoldaten sehr differenziert dargestellt. Beispielsweise ist die Sympathie von Leutnant Peter gegenüber Angélina unübersehbar. Letztendlich verhindert er sogar ihre Festnahme durch seine eigenen Leute, als sie am Weihnachtsabend eine jüdische Familie in die Schweiz lotsen will. Und begibt sich dabei selbst in Lebensgefahr, indem er aus Versehen eine Lawine auslöst.

belle_03

Nicht nur das Drehbauch, auch die Arbeit von Kameramann Eric Guichard ist ein echtes Highlight. „Belle und Sebastian“ ist ein Kinofilm. Und er gehört auf die große Leinwand. Dann können die großartigen Bilder ihre Wirkung voll entfalten. Das Bild der Blu-ray ist, auch bei Großprojektion, scharf und kontrastreich. Dem steht der Ton nicht zurück. Der kommt, wie es sich gehört, sehr räumlich aus den fünf Surroundboxen und verstärkt die Atmosphäre zusätzlich. Man ist auf Grund der Geräuschkulisse ständig mitten im Geschehen.

belle_04

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns einen weiteren Film zum Thema „Mensch & Tier“ Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray „Belle und Sebastian“
1 x DVD „Belle und Sebastian“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 30.04.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

belle_05

Ascot Elite Home Entertainment GmbH präsentiert „Belle und Sebastian“ ab 15.04.2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und VOD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Ascot Elite Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Belle & Sébastien
Land / Jahr: Frankreich / 2013
Genre: Familie, Kinder, Abenteuer
Darsteller: Félix Bossuet: Sébastien; Tchéky Karyo: César; Margaux Chatelier: Angélina; Dimitri Storoge: Doktor Guillaume; Andreas Pietschmann: Leutnant Peter; Urbain Cancelier: Bürgermeister; Mehdi: André; Jan Oliver Schroeder: Hans u.a.
Regie: Nicolas Vanier
Drehbuch: Nicolas Vanier, Juliette Sales, Fabien Suarez
Produzenten: Frédéric Brillion, Gilles Legrand, Clément Miserez, Matthieu Warter
Kamera: Eric Guichard
Komponist:
Schnitt:
FSK: 0

belle_06

Blu-ray
Laufzeit: ca. 95 Min.
Bildformat: 2.35:1 / 16:9 (1080p/24 HD)
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Interviews mit Cast und Crew, Filmaufnahmen von der Premiere, Teaser, Originaltrailer, Trailershow

Webseite zum Film: Belle & Sebastian