Bob der Streuner: Im neunten Leben …

bob_coverGewinnspiel_rotDas Letzte was James gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als er eines Abends einen abgemagerten, verletzten Kater vor seiner Tür findet, scheint er sein tierisches Ebenbild zu treffen. Obwohl knapp bei Kasse beschließt er, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, James zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde und James findet Dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben….

Film-Blog.tv meint:
Vergleiche von Filmen mit literarischen Vorlagen mag ich nicht besonders. Buch, Hörspiel und Film sind grundverschiedene Medien, die ihren eigenen Gesetzen gehorchen müssen um zu funktionieren. Bei „Bob der Streuner“ wollte das Filmteam von vornherein alles vermeiden, was in der breiten Fangemeinde der Buchreihe Anlass zu Kritik geben kann. Man holte den Autor, James Bowen, mit ins Boot. Beim „Happy-End“ hat er sogar einen kleinen Cameo-Auftritt bei der Signierstunde in der Buchhandlung. Bob durfte sich sogar einen großen Teil der Screentime selbst spielen. Dass der Buchinhalt massiv gekürzt werden musste um auf Spielfilmlänge zu kommen, ist da sicher zu verschmerzen. FSK 12 ist dagegen, angesichts der Drogenszenen zu Beginn und der Phase des Entzugs sicher angemessen. Wer Katzen mag, wird den Film – wie auch die Buchreihe dazu – lieben. Alle anderen können sich auf unterhaltsame, gut gespielte Unterhaltung freuen. Tipp: „B-Roll“ und das „Making Of“ bei den Extras der Blu-ray sind wirklich sehenswert!

James Bowen verdient sich sein Geld als Straßenmusiker in London. Dank der engagierten Sozialarbeiterin Val kann er der Obdachlosigkeit entkommen. Sie glaubt fest an James und organisiert dem perspektivlosen Musiker eine Sozialwohnung, damit er endlich von den Drogen weg kommt.

bob_01

Bisher hat es das Schicksal wirklich nicht besonders gut mit ihm gemeint und das Letzte, was er bei seinem Neustart gebrauchen kann, ist ein zusätzliches Anhängsel! Seine mageren Einnahmen reichen nicht mal aus, um sich selbst über Wasser zu halten. Und er ist schon genug damit beschäftigt, sein eigenes Leben auf die Reihe zu bekommen. Kaum kann er die Verantwortung für sich selbst übernehmen – geschweige denn für ein Haustier.

bob_02

Doch dann kommt alles anders: Als es eines Abends in seiner Küche scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Wohnung, sondern ein rotgetigerter, ausgehungerter Kater, der wie sein tierisches Ebenbild aussieht. Er beschließt, dem Hausgast für eine Nacht Obdach zu gewähren, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch der Kater denkt nicht an Freiheit. Als James wieder auf der Straße musizieren geht, da er so gut wie pleite ist, macht ihm der Kater unmissverständlich klar, dass er nicht alleine zu Hause bleiben will.

bob_03

Sein neues Herrchen versucht ihn abzuschütteln, doch das gelingt ihm nicht. Kater Bob wird zum treuen Gefährten, der ihm auf Tritt und Schritt folgt und nicht mehr von der Seite weicht. Mit einem Schnürsenkel als Leine beginnt das Duo gemeinsam durch die Stadt zu ziehen. Bob scheint James richtig Glück zu bringen und die beiden werden zum Publikumsmagneten.

Eine unglaubliche Freundschaft beginnt … durch die James nach und nach den Weg zurück ins Leben findet.
Manchmal braucht es eben neun Leben, um eines zu retten …

bob_04

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns den Film, in dem ein Tier die Hauptrolle spielt, der Euch am besten gefällt. Schön wäre eine kurze Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?

Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich:

1 x Blu-ray Disc™ „Bob der Streuner“
1 x DVD „Bob der Streuner“

Schickt einfach eine Mail mit der Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.05.2017 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

bob_05

Concorde Home Entertainment GmbH präsentiert „Bob der Streuner“ ab dem 18. Mai 2017 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von Concorde Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: A Street Cat Named Bob
Land / Jahr: GB / 2016
Genre: Biographie, Drama
Darsteller: Luke Treadaway: James, Ruta Gedmintas: Betty, Joanne Froggatt: Val, Anthony Head: James’ Vater, Darren Evans: Baz, Caroline Goodall: Mary, Ruth Sheen: Elsie u.a.
Regie: Roger Spottiswoode
Drehbuch: Tim John, Maria Nation
Romanvorlage: „Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte“ von James Bowen
Produzent(en): Adam Rolston
Kamera: Peter Wunstorf
Schnitt: Paul Tothill
Musik: David Hirschfelder
FSK: 12

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 103 Min. + Bonus
Bildformat: 1080p High Definition 2,40:1 (16:9)
Tonformat und Sprache(n): Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1, Dolby Digital 2.0, Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel: Dt. für Hörgeschädigte (ausblendbar)
Extras: Hinter den Kulissen, B-Roll, Interviews mit Hauptdarstellern, Regisseur und Tiertrainern, Deutsche und Original-Kinotrailer, Trailershow, Wendecover

Webseite zum Film: Bob, der Streuner