Brick Mansions: Willkommen in unserer Welt

brick_coverSchmelztiegel Brick Mansions, Detroit. Herrschaftsterritorium des Drogenbarons Tremaine und Einsatzgebiet von Undercover-Cop Collier im Kampf gegen Kriminalität und Korruption. In dem von einer gewaltigen Mauer abgeschotteten Ghetto tobt die tägliche Gewalt. Doch die bekommt eine ganz neue Dimension, als Tremaine in den Besitz einer hochgefährlichen Waffe gelangt, mit der er die ganze Stadt zu vernichten droht. Die wahnsinnige Bedrohung fordert ungewöhnliche Maßnahmen: Im Kampf gegen den Drogenboss vereint sich Collier mit dem Ex-Sträfling Lino zu einem schlagkräftigen Team und ist auf dessen Insiderwissen angewiesen. Der hat eine ganz persönliche Mission – denn Tremaine hat Linos Freundin in seine Gewalt gebracht…

Film-Blog.tv meint:
Paris um die Jahrtausendwende. In den Vorstädten brannten die Ölfässer und David Belle „erfand“ mit Parcours eine neue Ghetto-„Sportart“. Luc Besson brachte diese geladene Atmosphäre in „Ghettogangz – Die Hölle vor Paris“ auf die Leinwand. Ein gewisser Nicolas Sarkozy wollte als französischer Innenminister mit dem Kärcher für Recht und Ordnung sorgen … . Gut 10 Jahre später bringt Camille Delamarre dasselbe Drehbuch als amerikanisch-französisch-kanadische Koproduktion erneut auf die Leinwand. Wer Delamarre mangelnde Phantasie, etwas Eigenes zu produzieren vorwirft, verkennt die Tatsachen. Denn nie war „Brick Mansions“ aktueller als heute. Und vor allem internationaler. Dem trägt diese Neufassung Rechnung. Denn gedreht wurde, um den US-Amerikanischen Markt zu erreichen, auf Englisch. In den USA werden Filme nicht, wie bei uns üblich, synchronisiert.

Detroit in nicht allzu ferner Zukunft: „Brick Mansions“ spielt im Jahre 2018. Der Bürgermeister, ein smarter Saubermann, möchte der Stadt zu neuem Glanz verhelfen. Ein ganzes Stadtviertel, sauber glänzend, modern und prunkvoll soll auf den Ruinen des Stadtteils Brick Mansions entstehen. Die Finanzierung ist durch mächtige Investoren gesichert. Dem Einwand eines Beraters, dass just in diesem verkommenen Stadtteil sozial schwächere Familien leben entkräftet der Bürgermeister mit dem Hinweis, dass in seinem Detroit für jeden Bürger gesorgt werde.

brick_01

Denn in einem dystopischen Detroit werden die verlassenen Häuser, die alle schon bessere Zeiten gesehen haben, von den gefährlichsten Verbrechern der Stadt bewohnt. Diese düstere, apokalyptische Wohnsiedlung ist besser bekannt unter dem Namen Brick Mansions. Unfähig das wuchernde Verbrechen zu kontrollieren, beschlossen die Behörden Brick Mansions einzumauern – angeblich, um den Rest der Stadt vor den gesetzlosen, gewalttätigen, verkommenen Einwohnern zu schützen.

brick_02

Währenddessen jagt Undercover-Cop Damien Collier die Strippenzieher des organisierten Verbrechens im anderen Teil der Stadt. Gleich zu Beginn des Films bringt er mit dem „Griechen“ einen mächtigen Drogenboss der „sauberen Gesellschaft“ – witzigerweise in dessen Waschsalon – hinter Schloss und Riegel. Was ihn für die nächste, bedeutend heiklere Aufgabe prädestiniert: Er soll den zwielichtigen Boss von Brick Mansions hinter Gitter bringen. Tremaine Alexander kontrolliert den Drogenhandel, hat die Polizei und Justiz bestochen. Wer ihm gefährlich werden könnte, steht auf seiner Gehaltsliste. Lediglich Damien hat noch eine Rechnung mit ihm offen: Alexander soll den Tod seines Vaters verursacht haben. Um Damian in Brick Mansions einzuschleusen, stellt man ihm Lino Dupree zur Seite. Dessen Freundin Lola ist in Gewalt des Alexander-Clans …

brick_03

In Brick Mansions überleben nur die Starken. In dieser Jeder-gegen-Jeden-Gesellschaft befindet sich der ebenso gnadenlos tödliche wie weltmännische Drogenbaron Tremaine an der Spitze der Nahrungskette. Durch einen seiner letzten Überfälle gerät er in das Fadenkreuz des verdeckten Ermittlers Damien Collier. Tremaine und Damien blicken auf eine gemeinsame Geschichte zurück und die Trennlinie zwischen Rache und Gerechtigkeit ist somit nur hauchdünn. Für Damien ist jeder Tag ein Kampf gegen die Korruption. Dabei findet er, obwohl es zuerst nicht so scheint, einen unerwarteten Verbündeten in Lino, einem der letzten Aufrechten von. In dem unvorhersehbaren und gefährlichen Beton-Dschungel von Brick Mansions kämpft Lino jeden Tag darum, ein ehrliches Leben zu führen. Als Gesetzeshüter auf seine ganz eigene Art, streitet er für bessere Lebensbedingungen der Gemeinschaft.

brick_04

Bei ihrem ersten Treffen erscheinen die Unterschiede so unüberbrückbar, dass eine Partnerschaft zuerst gar nicht infrage kommt. Doch dann stellen Damien und Lino fest, dass sie einen gemeinsamen Feind haben: Tremaine. Als dieser Linos Freundin entführt, wird eine Kette von Adrenalin-gespickten Ereignissen in Gang gesetzt, welche die beiden zwingt zusammenzuarbeiten. Damien akzeptiert widerstrebend die Hilfe des angstlosen, akrobatischen Ex-Sträflings und gemeinsam versuchen sie, Tremaines finsteren Plan die ganze Stadt zu verwüsten, zu vereiteln.

Dabei stellen sie fest, dass sie mehr gemeinsam haben, als ihnen anfangs bewusst war und aus langsam wachsendem Respekt entsteht eine Freundschaft, als sie zu begreifen beginnen, dass das, was innerhalb und außerhalb von Brick Mansions geschieht, nicht das ist was es zu sein scheint…

brick_05

Der Film „Brick Mansions“ ist mehr als ein, wenn auch recht gut gelungener, Actionfilm. Die Charaktere sind nicht nur einfach „gut“ und „böse“. Und so mancher Biedermann verliert im Laufe der Handlung seine saubere Weste. Dabei geht es nicht immer bierernst zu. „Parcours“ ist für die eine oder andere Slapstick-Einlage gut, die Verhaftung des „Griechen“ hat deutlich komödiantische Züge. Dazu liefern sich grade Damian und Lino Wortgefechte, die den Faustgefechten so manche Härte nehmen.

Bild und Ton der Blu-ray sind dann auch auf dem aktuellen Stand der heutigen Technik. Scharf, detailreich, feinkörnig und mit sauberer Farbabstimmung, auch bei Großprojektion gibt es keinen Grund zur Klage. Der Sound kommt sehr kraftvoll und räumlich aus dem 5.1-System.

Die Universum Film GmbH präsentiert „Brick Mansions“ ab 21. November 2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von der Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

brick_06

Originaltitel: Brick Mansions
Land / Jahr: USA, Kanada, Frankreich / 2014
Genre: Action
Darsteller: Paul Walker: Damien Collier, David Belle: Lino Dupree, RZA: Tremaine Alexander, Gouchy Boy: K2, Catalina Denis: Lola, Ayisha Issa: Rayzah, Carlo Rota: George, der Grieche, Andreas Apergis: Berringer, Richard Zeman: Major Reno, Robert Maillet: Yeti, Bruce Ramsay: Bürgermeister u. a.
Regie: Camille Delamarre
Drehbuch: Luc Besson
Vorlage: Luc Besson (Ghettogangz – Die Hölle vor Paris)
Produktion: Luc Besson, Claude Léger, Jonathan Vanger
Kamera: Christophe Collette
Schnitt: Carlo Rizzo, Arthur Tarnowski
Musik: Marc Bell, Trevor Morris
FSK: 12

Blu-ray™
Laufzeit Kinofassung: ca. 90 Min. + 82 Min. Bonus
Laufzeit ext. Edition: ca. 100 Min.
Bildformat: 2,40:1 / 16:9 (1080p/24)
Tonformat: DTS-HD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Kinofassung, Vier „Making of“-Featurettes, Featurettes: „Beyond the Brick Mansions“, „Am Set mit Paul Walker“, „Parkour in Action“; Interviews mit Cast & Crew; B-Roll, Wendecover

Webseite zum Film: Brick Mansions