Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance?

Gewinnspiel_rotcerrotorre_coverBereits als 19-Jähriger gilt der mehrfache Europa- und Jugendweltmeister David Lama als Wunderkind der Kletterszene. Kletterhallen sind sein Revier, Erfahrung in den Bergen hat er jedoch wenig. Trotzdem setzt er sich in den Kopf, den sagenumwobenen Cerro Torre, einen der schönsten und schwierigsten Berge der Welt, als erster Mensch frei zu klettern. Noch nie ist es einem Kletterer gelungen, diese „Nadel aus Granit“ in der Traumlandschaft Patagoniens im Freikletterstil zu bewältigen – es gilt als völlig unmöglich.
Der Traum platzt und der erste Versuch endet im Desaster. David und sein Partner sind dem Berg und den Tücken des Wetters nicht gewachsen. Häme und Spott brechen über ihn und sein Team herein. Davon lassen sie sich jedoch nicht unterkriegen, und ein Jahr später nehmen sie die gewaltige Steilwand erneut in Angriff. Nie hat der Zuschauer das Wesen des bizarren Cerro Torre eindringlicher erlebt als in der Auseinandersetzung mit David Lamas Verständnis vom Freiklettern und in seiner Entwicklung zum Alpinisten. Inmitten der atemberaubenden Bergwelt Patagoniens entspinnt sich ein persönliches, sportliches und historisches Drama, das weit mehr als die Dokumentation eines alpinistischen Meilensteins darstellt.

Film-Blog.tv meint:
„Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ ist ein Film, der nicht nur Kletter – und Bergfreunde durch seine Einzigartigkeit fasziniert. Hier kommen Extremsport in außergewöhnlicher Landschaft und perfekte Kameratechnik zusammen. Zu Gunsten der Authentizität wurde jede Einstellung nur einmal gedreht.
Herausgekommen ist ein bemerkenswert ehrlicher Film über eine herausragende Leistung eines sympathischen Extremsportlers.

Nichts ist unmöglich – das denkt sich auch Kletter-Wunderkind David Lama. Sein Traum ist es, den spektakulären, 3.000 Meter hohen Cerro Torre über die sagenumwobene Kompressorroute frei zu besteigen. Das heißt, das erste Mal in der Geschichte der Menschheit gänzlich ohne die Verwendung von Hilfsmitteln. Nur Haken und Seil trennen ihn vor dem Sturz in den sicheren Tod. Der mit zarten 16 Jahren jüngste World Cup Sieger, der schon früh als Ausnahmetalent der Kletterwelt entdeckt wurde, will sich, den Kritikern und der ganzen Welt beweisen, dass er dieser Herausforderung gewachsen ist.

cerrotorre_01

Durch das originale Bildmaterial aus Davids Kindheit und Jugend, kommen in „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ auch der ganz persönliche Charme und die richtige Portion Humor nicht zu kurz. Schnell ist klar, in diesem Film geht es nicht nur um die Besteigung per se, sondern vor allem darum, seine eigenen Grenzen zu überwinden, über sich selbst hinauszuwachsen und nie, aber auch niemals aufzugeben.

cerrotorre_02

„Normalerweise sind Film und Kletterprojekt zwei vollkommen getrennte Dinge, und beim Cerro Torre Film hat sich diese Grenze aufgelöst; der Film ist gleichsam der Beweis dafür, was David wirklich gemacht hat. Ich glaube dass Kletterer mit dem Film sehr glücklich sind. Es sind Kletteraufnahmen wie man sie noch nicht gesehen hat.“
Reinhold Messner

Der Film zeigt aber nicht nur die mühevolle und manchmal auswegslos erscheinende Anstrengung. Er zeigt den letztlich mindestens genauso schweren Weg dorthin. Von den ersten großen Rückschlägen, wie den aus logistischen und witterungsbedingten Problemen notwendigen Abbruch des ersten Versuchs über die langersehnten kleinen Etappen-Siege bis zum großen Triumph am Ende, bleibt „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ bis zur letzten Minute spannend. David und sein Team trotzen Natur und Witterung des Cerro Torre und zeigen, was man mit Willenskraft alles erreichen kann.

cerrotorre_03

Unverwechselbar ist auch die innovative Kameraführung, der spannungsreiche Wechsel der Profiaufnahmen aus dem Helikopter und der Point-of-View-Aufnahmen des Protagonisten, die allesamt Gänsehautfeeling erzeugen und den Effekt einer Liveübertragung kreieren.

„Unser Ziel war es, das Projekt authentisch zu dokumentieren. Keine Szene aus der Wand ist nachgestellt, kein Bild retuschiert. Ich wollte auf diese Geschmacksverstärker bewusst verzichten.“
David Lama

cerrotorre_04

Mit „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ ist dem Regisseur und Alpinist Thomas Dirnhofer und dem Profikletterer David Lama, zusammen mit Red Bull Mediahouse, eine eindrucksvolle und Sportdokumentation gelungen. Komplettiert wird die filmtechnische Voraussetzung durch die Kommentare des Bergführers und Zeitzeugen der Entwicklung des modernen Bigwall- und Freikletterns, Jim Bridwell, so wie des Berg – und Skiführers Markus Pucher.

„Im Rahmen des Projekts musste ich an wenigen Stellen meine ästhetischen Ansprüche – nicht zuletzt aufgrund unserer Gespräche mit David – zurückstellen. Im Nachhinein bin ich überzeugt, dass es unser konsequent durchgehaltener Authentizitätsanspruch ist, der den Film zu dem macht, was er jetzt ist.“
Thomas Dirnhofer

cerrotorre_05

Stimmungsvolle Filmmusik untermalt das spannende Unterfangen der beiden Kletterer und setzt die Natur des Cerro Torre und ganz Patagoniens in Szene. so dass die Zuschauer in eine andere Welt eintauchen.

Zur Rezension stand uns die Blu-ray zur Verfügung. Wir beurteilen auf einer 3-Meter breiten Leinwand, und projizieren mit einem Full-HD-Beamer der Oberklasse. Die Bildqualität ist schlicht und einfach umwerfend, man fühlt sich, wie Life dabei! Dem steht der Ton – DTS-HD Master Audio 5.1 – in keiner Weise nach.
Die Kommentare kommen klar und verständlich aus dem Center, während die Surround-Boxen für viel Atmosphäre sorgen.

cerrotorre_06

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns eine weitere Bergsteiger-Doku! Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

2 x Blu-ray „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ 

cerrotorre_gewinn_01

1 x LaPlaya Thermosflasche mit Tasche
Der Thermoreisebecher „Bubble Safe“ fasst 350 ml und ist auch bei kohlensäurehaltigen Getränken (z.B. Mineralwasser, Cola usw.) auslaufsicherer. Er hält bis zu sechs Stunden heiß, 12 Stunden kalt und passt in die meisten Getränkehalterungen im Auto.

cerrotorre_gewinn_02

2 x 100-g-Dose Mangopulver der Amazonas Products GmbH
AMAZONAS Mango-Fruchtpulver ist nicht nur eine praktische Alternative. Es bietet zusätzlich das ganze heilsame Spektrum einer vitaminreichen Frucht!

cerrotorre_gewinn_03

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.11.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

cerrotorre_08

EuroVideo Medien GmbH präsentiert „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“ auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von EuroVideo Medien GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

cerrotorre_07

Originaltitel: Cerro Torre: A Snowball‘s Chance in Hell
Land / Jahr: Österreich / 2014
Genre: Dokumentation
Darsteller: David Lama, Peter Ortner, Jim Bridwell,
Toni Ponholzer, Markus Pucher u. a.
Regie: Thomas Dirnhofer
Produzenten: Philipp Manderla, Guido Kruetschnigg, Miggel
Kamera: Thomas Dirnhofer, Lincoln Else, Christian Mitterbauer, Franz Hinterbrandner, Guenther Goeberl
Schnitt: Thomas Kohler
Musik: Michael Kadelbach
FSK: 0 (Info-Programm)

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 103 Min. + 29 Min. Bonus
Bildformat: 2,40:1 (16:9)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: OmdtsUT (Deutsch, Englisch)
Untertitel: Deutsch
Extras: Trailer, Making-of, Webisoden, Statement Regisseur, Statement Peter Ortner

Webseite zum Film: Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance