Codename U.N.C.L.E.: Fortsetzungs(er)folg.

codename_coverGewinnspiel_rot
Henry Cavill alias Napoleon Solo und Armie Hammer alias Illya Kuryakin spielen die Hauptrollen in Regisseur Guy Ritchies „Codename U.N.C.L.E.“, einer modernen Variante der erfolgreichen TV-Serie „Solo für O.N.C.E.L.“ aus den 1960er-Jahren. Der Schauplatz bleibt gleich: Anfang der 1960er-Jahre, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, sehen sich CIA-Agent Solo und KGB-Agent Kuryakin gezwungen, ihre jahrelangen Feindseligkeiten zu überwinden, um gemeinsam gegen ein geheimnisvolles internationales Verbrechersyndikat vorzugehen, das durch die massive Produktion von Atomwaffen das empfindliche Gleichgewicht der Supermächte zu destabilisieren droht. Die Agenten haben zunächst nur einen Anhaltspunkt: die Tochter eines verschwundenen deutschen Wissenschaftlers. Denn nur er kann ihnen helfen, sich in das Syndikat einzuschleusen. Die Suche nach dem Verschollenen erweist sich als Wettlauf gegen die Zeit, denn die globale Katastrophe steht unmittelbar bevor….

Film-Blog.tv meint:
Was für ein Riesenspaß! Die in den 60iger Jahren erfolgreiche TV-Serie „Solo für O.N.C.E.L.“ bekommt fast 50 Jahre später endlich ihr Prequel in einer fast zweistündigen Kinoversion. Der Zeitgeist der „Roaring Sixties“ wird perfekt eingefangen, Vorurteile herrlich persifliert. Dazu eine Story mit überraschenden Wendungen, die bei aller Komik und einigen Slapstick-Einlagen sogar eines schafft: Bis zur letzten Minute spannend zu sein.

Im real existierenden Sozialismus von Ost-Berlin waren junge, hübsche Mädels schon in den 60iger Jahren emanzipierter als im, ach so fortschrittlichen Westen: Gaby Teller ist Automechanikerin. Und nicht mal so richtig überrascht, als der zwielichtige US-Agent Napoleon Solo plötzlich vor ihr steht und sie zu einer „Spritztour in den Westen“ überredet. Ihr Vater, Udo Teller, hat eine Waffe entwickelt, hinter der die Geheimdienste von Ost und West her sind. Nur blöd, dass Udo Teller offiziell nicht mehr am Leben ist…

Nicht nur der CIA, auch der KGB ist hinter Gaby her. Illya Kuryakin soll mit allen Mitteln die Republikflucht Gabys verhindern. Hat aber nicht damit gerechnet, dass die ihren alten Ost-Hobel nicht nur auf Höchstleistung getuned hat, sondern auch noch einen absolut heißen Reifen damit durch die nächtlichen Straßen von Ost-Berlin driften kann. Mit allerlei Tricks und in letzter Sekunde schaffen es Napoleon und Gaby dann doch noch über die Mauer und den Todesstreifen nach West-Berlin.

codename_01

Um dann ein paar Tage später nicht schlecht zu staunen. Kuryakin, der noch vor wenigen Stunden auf sie geschossen hat – na gut, Solo hat auch ordentlich zurück geballert – ist plötzlich Solos Partner. CIA und KGB müssen kooperieren, da auch kriminelle Elemente hinter Tellers Geheimwaffe her sind… Das ungleiche Trio reist nach Italien. Immer auf der Spur von Udo Teller und seiner geheimnisvollen Bombe…

codename_02

Das Flair der 60iger wurde perfekt eingefangen, das findet sich auch in der Farbabstimmung wieder. Allerdings ist die heutige Technik nicht zu verleugnen. Zum Vorteil des Films: Schärfe und Auflösung sind absolut up to date. Das gilt erfreulicherweise auch für den Ton: Sogar die Deutsche Spur ist in Dolby Atmos auf die Blu-ray gepresst!

codename_03

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns die Agenten-Komödie, die Euch am besten gefällt! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?

Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich ein schönes Fanpaket zum Film bestehend aus:

codename_gewinn

2 x Blu-ray Disc™ „Codename U.N.C.L.E.“
2 x DVD-Box der kompletten ersten Staffel von „Solo für O.N.C.E.L.“

Schickt einfach eine Mail mit Eurer Antwort und Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 19.02.2016 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

codename_04

„Codename U.N.C.L.E.“ erscheint bei Warner Bros. Entertainment GmbH ab dem 17. Dezember 2015 auf Blu-ray™, DVD und als VoD.
„Solo für O.N.C.E.L.“ erscheint bei Warner Bros. Entertainment GmbH ab dem 17. Dezember 2015 auf DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

codename_06

Originaltitel: The Man from U.N.C.L.E.
Land / Jahr: USA / 2015
Genre: Action, Abenteuer, Komödie
Darsteller: Henry Cavill: Napoleon Solo, Alicia Vikander: Gaby Teller, Armie Hammer: Illya Kuryakin, Elizabeth Debicki: Victoria Vinciguerra, Luca Calvani: Alexander Vinciguerra, Sylvester Groth: Onkel Rudi, Christian Berkel: Udo Teller, Hugh Grant: Waverly, Jared Harris: Sanders u.a.
Regie: Guy Ritchie
Drehbuch: Guy Ritchie, Lionel Wigram
Vorlage: TV-Serie „Solo für O.N.C.E.L.“ aus den 1960er Jahren
Produktion: John Davis, Steve Clark-Hall, Lionel Wigram, Guy Ritchie
Kamera: John Mathieson
Schnitt: James Herbert
Musik: Daniel Pemberton

Blu-ray™
Laufzeit: ca. 116 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,40:1)
Tonformat und Sprachen: Dolby Atmos (Deutsch, Englisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch
Bonus: Das Team von U.N.C.L.E., Retro-Stil – Die 60iger Jahre, Ein rtstklassiger Held, Métisse-Motorräder, Ein Mann mit außergewöhnlichen Talenten, Spionage am Set, Wendevover
FSK: 12

Webseite zum Film: „Codename U.N.C.L.E.“