Con Game – Kenne deine Feinde: Murphy lässt grüßen …

congame_coverUndercover Cop Chili hat die Schnauze voll. Nach jahrelanger Arbeit hat er einen Gangsterboss spektakulär verhaftet und wäre dabei fast draufgegangen. Doch jetzt verwehrt sein korrupter Vorgesetzter ihm die zustehende Belohnung, die er für seine Familie schon fest eingeplant hatte.
Chili fasst einen folgenschweren Entschluss: Er schleust sich auf eigene Faust in die Gang des gefürchteten Bosses Mambane ein, der für den Überfall auf einen Geldtransporter die schillerndsten Typen der südafrikanischen Unterwelt angeworben hat. Nur dieses einzige Mal will er die Gang nicht hochnehmen, sondern seinen Anteil behalten. Doch schon bald wittern die misstrauischen Gangster einen Verräter in ihren Reihen. Und der geplante Coup selbst läuft auch gewaltig aus dem Ruder…

Film-Blog.tv meint:
Nach „Zulu“ – den Titel stellen wir demnächst im film-blog.tv vor – ist „Con Game – Kenne deine Feinde“ schon der zweite Film aus Südafrika, der uns innerhalb kurzer Zeit in den Player geflutscht ist. Um es kurz zu machen: Regisseur Donovan Marsh beherrscht sein Handwerk. Es gelingt ihm, stellenweise eine derartige Hochspannung aufzubauen und zu halten, dass es eine wahre Freude ist. Action kommt auch nicht zu kurz, wenngleich ich FSK 18 für übertrieben halte. Bei einem Hollywood-Blockbuster mit dementsprechenden wirtschaftlichen Interessen wäre man hier nicht so zimperlich.
Die schauspielerische Leistung aller Akteure schürt die Vorfreude auf künftige Produktionen aus Südafrika. Unverbrauchte Gesichter, die ihr Handwerk beherrschen und ihre Rollen sehr authentisch verkörpern.
Ein kleines Manko bleibt dennoch. Ohne an dieser Stelle viel zu spoilern, das Ende ist mir dann doch viel zu brav geraten. Da war viel mehr drin, um aus einem guten einen außergewöhnlichen Film zu machen.

congame_06

Die Handlung in groben Zügen verrät uns der Pressetext in der Einleitung. Donovan Marsh erzählt in „Con Game – Kenne deine Feinde“ die Geschichte des Cops, der ein einziges Mal auf der Seite stehen will, auf der „ohne Gefahr und Blutvergießen, in wenigen Minuten“ mehr Geld „umgesetzt“ wird, als er mit seinem Polizistengehalt im ganzen Leben verdient.

congame_01

Seinen Kollegen zieht er nach anfänglichen Skrupeln mit rein, in die „sichere Sache“. Dessen Frau ist hochschwanger, da kämen ein paar zusätzliche Einnahmen grade Recht. In einem Südafrika, in dem vom Straßenpolizisten bis zur Regierung offensichtlich jeder korrupt ist, scheint das die einzige Möglichkeit, ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

congame_02

Zunächst klappt auch alles wie geplant. Bis einer der Mafia-Gangster Chili wiedererkennt. Vor ein paar Jahren waren sich Cop und Killer bei einer verdeckten Ermittlung schon mal in die Quere gekommen. Ab diesem Zeitpunkt läuft so ziemlich alles schief, was schief laufen kann….

Donovan Marsh gelingt es hervorragend, Spannung aufzubauen und diese zu halten. Alleine die „Telefonkonferenz“ – ich will hier nicht zu viel verraten – ist es wert, den Film anzuschauen. Hier wird großes Kino zelebriert. Er hält den Spannungsbogen bis fast zum Schluss durch. Vereinzelte Logiklöcher sollten bei einem Actionthriller nicht auf die Goldwaage gelegt werden, in diesem Punkt liefert Hollywood sicher haarsträubendere Szenen ab.

congame_03

Die Kameraarbeit ist größtenteils sehr gut. Farbverschiebungen ins gelbliche erzeugen eine schweflig-giftige Atmosphäre, die die Stimmung gut unterstützt. Mit der Handkamera wurde nicht übertrieben. Befürchtungen in dieser Richtung nach arg verwackeltem Start haben sich dankenswerter Weise nicht bestätigt. Der Wechsel aus extremen Naheinstellungen und der Totalen sorgt für Intimität und Übersicht, wo es für das Verständnis der Story nötig ist. Einzig der gelegentlich recht harte Brennweitensprung innerhalb einer Szene wirkt hektisch, ist unnötig und für meinen Geschmack unprofessionell. Gut, dass Tom Marais es mit diesem Stilmittel, das an Amateurvideos aus den 80igern erinnert, nicht übertreibt.

congame_04

Das Bild der Blu-ray ist, auch bei Großprojektion, scharf, feinkörnig und sehr detailliert. Auch der Kontrast und die Schwarzwerte genügen internationalen Ansprüchen. Das gilt auch für den DTS-HD Master Audio 5.1-Klang, der die spannende Atmosphäre in idealer Weise unterstützt.

Pandastorm Pictures GmbH präsentiert „Con Game – Kenne deine Feinde“ ab 04. November 2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Pandastorm Pictures GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

congame_05

Originaltitel: iNumber Number
Land / Jahr: Südafrika / 2013
Genre: Action-Thriller
Darsteller: Sdumo Mtshali: Chili Ncgobo, Israel Makoe: Skroef, Presley Chweneyagae: Shoes, Owen Sejake: Mambane, Brandon Auret: Warren, Hlubi Mboya: Gugu, Daniel Hadebe: Moses, Percy Matsemela: Slim u. a.
Regie: Donovan Marsh
Drehbuch: Donovan Marsh
Produzenten: Harriet Gavshon, J.P. Potgieter
Kamera: Tom Marais
Musik: Brendan Jury
Schnitt: Donovan Marsh

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 103 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (1,78:1)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch, Zulu, Afrikaans, Sotho
Untertitel: Deutsch, Englisch
Extras: Making Of, Featurette, Originaltrailer, Trailershow, Wendecover
FSK: 18

Webseite zum Film: Con Game – Kenne deine Feinde