Copenhagen: Auf der Suche

Gewinnspiel_rotcopenhagen_coverNach einer wochenlangen Europareise findet sich der 28-jährige Amerikaner William an einer Straßenkreuzung in Kopenhagen wieder. Für ihn ist die dänische Metropole jedoch nicht nur irgendein Ort, sondern die Geburtsstadt seines Vaters. Als sich die nur halb so alte Effy mit ihm anfreundet, beginnt ein Abenteuer: Die Suche nach Williams Großvater. Effys ausgelassenes Wesen und ihre Klugheit ziehen William mehr und mehr an und die beiden kommen sich trotz des großen Altersunterschiedes immer näher. Doch in Williams Vergangenheit lauern düstere Familiengeheimnisse…

Film-Blog.tv meint:
Mark Rasos Spielfilmdebüt um die Themen Suche und Liebe jenseits von Konventionen vermittelt eine seltene Unschuld und Spontanität. Es gelingt dem Autor und Regisseur, vor allem aber seine Hauptdarstellern, den Zuschauer mit Authentizität zu berühren, ohne große Emotionen oder gar übermäßige Sentimentalität zu bemühen. Der persönlichkeitsstarke Plot lässt den Zuschauer teilhaben, ohne eine Botschaft zu vermitteln. Ein greifbarer Moment im Leben zweier Menschen: Raso und sein Ensemble verpacken ihn in eine sehenswerte Filmhandlung.

Den Beitrag verfasste unser Autor Peter Schrandt.

Seine Rundreise durch Europa führt den jungen US-Amerikaner William auch nach Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt ist jedoch mehr als ein Ziel unter vielen, denn hier wurde sein Vater geboren. In Kopenhagen sucht er seinen Großvater, dem er einen Brief seines verstorbenen Vaters übergeben will. Während seine Freunde nach London weiterreisen, begibt sich William auf die Suche.

copenhagen_01

Die Hotelkellnerin Effy findet Williams Herausforderung spannend, und hilft ihm bei der Suche in einem Land, dessen Sprache er nicht spricht. Schritt für Schritt nähren sich die beiden dem Ziel, das über Williams Onkel führt. Er stand Williams Großvater nah, eröffnet dem Enkel jedoch, dass der Großvater ein Nazi war. Und eine weitere Überraschung wartet auf den jungen Mann auf der Suche nach seinen Wurzeln: überrascht erfährt er von Effy, dass sie, die junge Frau, in die er sich verliebt, gerade einmal vierzehn Jahre alt ist. Minderjährig, und halb so alt wie er selbst…

copenhagen_02

Autor und Regisseur Mark Raso lässt sein ungleiches Paar asymmetrisch erscheinen. Die sehr junge Kopenhagenerin wirkt reif für ihr Alter; Teenager mag sie nicht, erklärt sie ihrem neuen Freund. Der ältere William wirkt wenig gefestigt, was durch seine filmische Biographie stützt. Es ist nicht nur die Suche nach familiären Wurzeln, die im Drama aus 2014 thematisiert wird; in erster Linie sucht der Hauptdarsteller sich selbst.

copenhagen_03

Rasos erster Spielfilm vermittelt eine Spontanität, die den Zuschauer gemeinsamen mit seinen Charakteren driften lässt, und zieht sie authentisch in die Atmosphäre ein. Insbesondere die Hauptdarsteller Gethin Anthony als William und Frederikke als Dahl Hansen tragen dazu bei, dass der Zuschauer die Handlung miterlebt, statt nur aus der Distanz wahrzunehmen. Ihr Oszillieren um die Pole Unsicherheit und Bestimmtheit wird dank diesen beiden Darstellern mit ihrem unschuldigen Vortrag in „Copenhagen“ rund.

copenhagen_04

Die Kamera von Alan Poon fängt die skandinavische Kulisse stimmungsvoll ein, und weiß in technisch gelungenen Bildern auch Persönlichkeit einzufangen; vor allem hier profitiert der Film.

Der klare Ton lässt keine Wünsche offen, die häufig nicht untertitelten dänischen Dialoge schon. In der Originalfassung sprechen die Dänen ein sehr klares, gut verständlich Englisch. Agatha Kaspar (Musik) addiert eine schöne Atmo, der sparsame eingesetzte Score kann sich insgesamt sehr gut hören lassen.

copenhagen_05

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns Euren Lieblingsfilm zum Thema Liebe mit größerem Altersunterschied! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

copenhagen_gewinn

Zwei Fanpakete, bestehend aus:
2 x Blu-ray Disc™ „Copenhagen“
2 x Reiseführer „Kopenhagen“ aus dem Michael Müller Verlag

Mit 500.000 Einwohnern ist Kopenhagen die vielleicht kleinste Weltstadt überhaupt – quick-lebendig, lässig und immer mit einem Hauch Chic. Zuletzt haben moderne Bauwerke wie die Oper und die Königliche Bibliothek die Stadt in den internationalen Blick gerückt.
Schon immer bewundert und geliebt wurden Kopenhagens Schlösser, seine romantischen Altstadtgassen, die vielen spannenden Museen, der berühmte Vergnügungspark Tivoli oder der Flanierhafen Nyhavn. Ungemein spaziergänger- und radfahrerfreundlich und durch die Lage am Meer mit außergewöhnlich guter Luft gesegnet, bietet Dänemarks Hauptstadt beste Argumente für eine Verlängerung des Wochenendes.
Wer dann noch ein bisschen raus aus der Stadt will, findet im avantgardistischen Arken Museum für moderne Kunst oder im eine halbe Zugstunde entfernten Malmö lohnende Ziele. Die Küste nördlich von Kopenhagen lockt mit einer Panoramafahrt am Meer entlang und einem der schönsten Museen der Welt, Louisiana.

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel(at)film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.08.2015 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

copenhagen_06

Lighthouse Home Entertainment präsentiert „Copenhagen“ ab 24. Juli 2015 auf Blu-ray Disc™ und als DVD.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Lighthouse Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Copenhagen
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Drama
Darsteller: Gethin Anthony – William; Frederikke Dahl Hansen – Effy; Sebastian Armesto – Jeremy; Olivia Grant – Jennifer; Baard Owe – Uncle Mads; Mille Dinesen – Effy’s Mother; Martin Hestbæk – Henrik; Tamzin Merchant – Sandra; Preben Ravn – Thomas Vinter; Sebastian Bull Sarning – Albert; Gordon Kennedy – Uncle Peter; Sune Kofoed – Receptionist Madsen; Silja Eriksen Jensen – Signe; Julie Christiansen – Junge Frau in Berlin; Asbjørn Krogh Nissen – Ivan; Zaki Nobel Mehabil – Bartender Markus; Thomas Buttenschøn – Thomas Buttenschøn; Miriam Yeager – Lehrerin; Kåre Fjalland – Priester; Jane Pejtersen – Dänin auf Brücke; Hélène Kuhn – Heather; Mads Korsgaard – Hostel Bartender u. a.
Regie: Mark Raso
Drehbuch: Mark Raso
Produzenten: Mauro Mueller, Mette Thygesen
Kamera: Alan Poon
Schnitt: Mark Raso
Musik: Agatha Kaspar
FSK: 12

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 99 Min.+ Bonus
Bildformat: 16:9 1080p
Tonformat:DTS-HD 5.1
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel: keine optional, teils deutsch fest
Extras: Trailershow

Webseite zum Film: Copenhagen