Das Geheimnis der Bäume: Beeindruckend

baeume_cover„Das Geheimnis der Bäume“ ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum, in dem Sie der Botaniker Francis Hallé auf eine magische Reise zum Ursprung des Lebens begleitet. Vom ersten Wachsen des Urwaldes bis hin zur Entwicklung der einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren entfalten sich nicht weniger als sieben Jahrhunderte vor den Augen des Zuschauers, der Zeuge eines der größten Naturwunder wird. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos und harmlos, wird mit diesem beeindruckenden Film überrascht. Danach werden Sie Bäume mit anderen Augen sehen!

Film-Blog.tv meint:
Das Geheimnis der Bäume ist ein eindrucksvolles Plädoyer für den Naturschutz: Der Film zeichnet das Bild eines gefährdeten Naturwunders, das sich aus eigener Kraft erneuern und heilen kann – wenn ihm Zeit und Raum dafür gegeben werden.

Unter der Regie und nach einem Drehbuch von Oscar®-Preisträger Luc Jacquet lädt „Das Geheimnis der Bäume“ den Zuschauer in eine noch nie zuvor gesehene Welt natürlicher Wunder ein. Der Film basiert auf einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der viele Jahre damit verbracht hat, die Regenwälder zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens von Pflanzen und Tieren zu entschlüsseln.

baeume_01

Als der Botaniker Francis Hallé beginnt, vor Ort den Regenwald zu zeichnen, muss er dessen Verschwinden auf breiter Front in nicht einmal 50 Jahren feststellen. Ausgehend von einem Kahlschlaggebiet untersucht er nun den gesamten Zeitraum von 700 Jahren, den es benötigt, bis über mehrere Etappen von Baumpionieren und Sekundärwald der finale Primärwald mit all seinem pflanzlichen und tierischem Artenreichtum steht. Hallé setzt die Zyklen und Prozesse der Natur zusammen und schlüsselt die Kreisläufe von der Wurzel bis zur Baumkrone, von Insekten bis Elefanten auf.

baeume_02

In Das Geheimnis der Bäume erzählt er die Evolutionsgeschichte eines Urwalds und macht Bäume als Lebewesen begreifbar. Mit kuriosen Allianzen und überraschenden Täuschungsmanövern sichern sie seit Jahrhunderten ihre Existenz. Ameisen werden zu Untermietern und Verteidigern riesenhafter Bäume, Insekten lassen sich von Pflanzen an der Nase herumführen und Urwaldgewächse fungieren als Regengötter. Der Film erforscht die Weisheit der Bäume und führt hinein in die Tiefen des tropischen Dschungels, in denen die Tiere über den Raum und die Bäume über die Zeit herrschen.

baeume_03

Ein Urwald ist ein Wald, der nicht durch den Menschen verdorben wurde. Wenn er bloß ein bisschen totes Holz oder Früchte entfernt hat, sind die Auswirkungen unwesentlich. Der Urwald ist leicht zu erkennen, sehr dunkel in Bodenhöhe und doch einfach zu durchqueren – man kann einfach darin laufen oder mit dem Fahrrad fahren. Nur sehr wenig wächst auf dem Waldboden, denn es gibt kaum Licht und die einzigen Hindernisse, die man findet, sind die Stämme der großen Bäume. Oben drüber in den Kronen sehen die Dinge ganz anders aus: Hier finden sich hängende Gärten, Teppiche von Orchideen und Begonien.

baeume_06
Wenn der Mensch eingreift, wird der Wald zum Sekundärwald, aber wenn man ihn in Ruhe lässt und die Zeit ihre Arbeit tun lässt, wird er wieder zum Urwald – dem finalen Zustand seiner Evolution. Das gilt nicht nur für tropische Wälder, sondern zum Beispiel auch für die borealen Wälder von Quebec oder Sibirien.

baeume_04

Die Dreharbeiten fanden vom Juni bis zum November 2012 in Peru, Gabun und Frankreich statt. Indem Luc Jacquet eindrucksvolle Naturaufnahmen mit kunstvollen Animationen und atmosphärischer Musik verknüpft, macht er die Magie des Waldes akustisch und visuell erlebbar. Nur das Kino kann diese einzigartige Reise in ein komplett ungezähmtes Universum ermöglichen, in dem jedes Lebewesen – vom kleinsten bis zum größten – eine essenzielle Rolle spielt. Das Geheimnis der Bäume beweist, dass Entwicklungsbiologie nicht in verstaubte Lehrbücher, sondern auf die große Leinwand gehört.

baeume_05

Die Blu-ray ist technisch auf aktuellem Stand. Das Bild ist, auch bei Großprojektion, scharf, sehr farbenfroh und kontrastreich. Der Ton kommt atmosphärisch und räumlich aus den Surroundboxen.

Weltkino Filmverleih GmbH präsentiert „Das Geheimnis der Bäume“ auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Weltkino Filmverleih GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Il était une forêt
Land / Jahr: Frankreich / 2013
Genre: Dokumentation
Drehorte: Frankreich, Peru, Gabun
Darsteller: Francis Hallé
Regie: Gary Ross
Drehbuch: Luc Jacquet
Produzenten: Yves Darondeau, Christophe Lioud und Emmanuel Priou
Produktion: Bonne Pioche in Coproduktion mit France 3 Cinéma, Rhône-Alpes Cinéma und Wild-Touch
Kamera: Antoine Marteau
Schnitt: Stéphane Mazalaigue
Spezialeffekte: Éric Serre
Titelsong: UPON A FOREST von Emily Loizeau
Musik: Éric Neveux
Deutscher Sprecher: Bruno Ganz
FSK: 0

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 78 Min. + 129 Min. Bounus
Bildformat: Full HD 16:9 (1,78:1)
Tonformat: DTS HD Master Audio 5.1, Stereo DTS-HD Master Audio
Sprachen: Französisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Dokumentation „Warten auf die Elefanten“ (ca. 50 Min.); 2 Featurettes: „Die Entstehung des Films“ und „Außergewöhnliche Dreharbeiten“; 14-teiliges Special „Botaniker Francis Hallé erklärt …“ (ca. 64 Min.); Interview mit Bruno Ganz; Booklet; Trailer; Wendecover

Webseite zum Film: Das Geheimnis der Bäume