Der Chor – Stimmen des Herzens: Chor-Knabe…

chor_coverGewinnspiel_rotDer 12-jährige Stet ist ein rebellischer Einzelgänger. Weder seine überforderte, alleinerziehende Mutter, noch seine Lehrer und Mitschüler schaffen es, zu dem Jungen vorzudringen. Nur seine Schulleiterin Ms. Steel glaubt an ihn, nachdem sie sein einzigartiges musikalisches Talent entdeckt. Sie schafft es, Stet auf der renommiertesten Chorschule der USA anzumelden: Dem „National Boychoir“-Internat. Auf seiner neuen Schule erwartet kaum jemand, dass der wilde Einzelgänger zwischen den elitären Jungen in Anzug und Krawatte bestehen wird – am allerwenigsten der anspruchsvolle Chorleiter der Schule, Carvelle, der sich mit Hingabe und extremer Disziplin darauf konzentriert, nur die Besten zu fördern. Doch Stet hat das absolute Gehör und eine engelsgleiche Stimme – und er ahnt, dass er nur noch diese eine Chance hat, seinem Leben eine Wende zu geben…

Film-Blog.tv meint:
Ein ungezogener Rotzlöffel aus schwierigen Familienverhältnissen singt freiwillig Händel, kommt dabei groß raus und wandelt – gegen alle Widerstände – fortan auf dem Pfad der Tugend. Zugegeben: Das klingt ganz schön nach Schmalz. Der deutsche Titel verstärkt diesen Eindruck zusätzlich. Gut, wer auf knallharte Action steht, ist jetzt schon mal vorgewarnt. Allerdings werden sich Fans von „Mad Max“-& Co. auch kaum für Filme dieser Art weiter interessieren. Freunde schöner Stimmen, klassischer Musik und familientauglichen Geschichten kommen dagegen voll auf ihre Kosten.

Stet hat’s nicht einfach. Ein schwieriges Alter, die Mutter Alkoholikerin. Vom Vater weit und breit keine Spur. Der 12-jährige ist das Ergebnis eines One-Night-Stands. Er wächst in, ja, kann man sagen, asozialen Verhältnissen auf. Dass er deswegen von seinen Mitschülern gemobbt wird, wundert niemanden. Erst recht nicht, dass er sich das auch nicht gefallen lässt.

chor_01

Einzig Ms. Steel, die Schulleiterin, erkennt sein musikalisches Potenzial. Sie schafft es, den berühmten „National Boy Choir“ zu einem Konzert an die Schule zu holen. Wobei sich die wenigsten Schüler für klassische Chormusik interessieren. Doch Stet soll bei dieser Gelegenheit Master Carvelle kennen lernen, ihm vorsingen und von seinem Talent überzeugen. Doch Stet denkt gar nicht daran, nimmt die Beine unter den Arm und läuft davon.

chor_02

Auf dem Weg nach Hause wird er Zeuge eines Unfalls. Im Auto seine, tödlich verunglückte, Mutter. Da der Heranwachsende schlecht alleine zu Hause bleiben kann, wird sein Vater ins Direktorat der Schule gerufen. Der zeigt sich wenig begeistert von der Verantwortung, die er plötzlich übernehmen soll. Er ist beruflich erfolgreich, längst verheiratet und hat zwei Töchter im Teenager-Alter. Eine typisch heile Familienwelt. Vom Fehltritt, vor über 12 Jahren, weiß seine Frau nichts und soll auch nichts davon erfahren. Er kam bisher für den Unterhalt auf und wird das auch weiter tun. Mehr aber auch nicht.

chor_03

Ms. Steel bringt das Internat des „National Boy Choir“ wieder ins Gespräch. Und dank einer großzügigen Spende des Vaters an den Förderverein des Instituts wird Stet auch – gegen den Willen des Lehrerkollegiums – aufgenommen. Auch bei den neuen Mitschülern, allesamt elitäre Schnösel, hat es Stet wieder mal nicht leicht. Aber er ist es ja gewohnt, sich gegen alle Widerstände durchzusetzen. Ob er diese, letzte, Chance nutzt? Bis zum Stimmbruch hat er nicht mehr viel Zeit …

chor_04

Ihr seht schon, die Story ist ein wenig arg konventionell. Letztendlich passiert in den gut 100 Minuten auch nicht viel überraschendes. Typisch amerikanisches Wohlfühlkino. Grade recht für kalte Winterabende vor dem Kamin. Warum nicht? Auch das macht Spaß. Erst recht, wenn man den Player an einem guten Surroundsystem spielen lässt, das die Musik so rüberbringt, wie sie aufgezeichnet wurde. Denn hier macht der Ton die Musik. Und das sehr gut.

chor_05

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns den Musikfilm, der Euch am besten gefällt! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

3 x je eine Blu-ray Disc™ „Der Chor – Stimmen des Herzens“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.02.2015 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

chor_06

Universum Film GmbH präsentiert „Der Chor – Stimmen des Herzens“ ab 04. Januar 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar und der Gewinnspielpreis wurden von Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel Boy Choir
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Drama, Familie, Musik
Darsteller: Garrett Wareing: Stet, Dustin Hoffman: Master Carvelle, Kevin McHale: Wooly, Kathy Bates: Headmistress, Eddie Izzard: Drake, Joe West: Devon, River Alexander: Raffi, Josh Lucas: Gerard, Debra Winger: Ms. Steel u. a.
Regie: François Girard
Drehbuch: Ben Ripley
Produktion: Carol Baum, Judy Cairo, Jane Goldenring
Kamera: David Franco
Musik: Brian Byrne
Schnitt: Gaétan Huot
FSK: 6

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 104 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,35:1)
Tonformat: DTS-HD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Interviews, Wendecover

Webseite zum Film: Der Chor – Stimmen des Herzens