Der Hobbit: Smaugs Einöde Extended Edition: Fortsetzung erweitert

hobbit-ext_coverGewinnspiel_rotIn Der Hobbit: Smaugs Einöde setzt Titelheld Bilbo Beutlin das Abenteuer seiner epischen Mission fort: Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht er das verlorene Zwergenreich Erebor zu befreien. Die Gefährten haben den Beginn ihrer unerwarteten Reise überstanden – auf ihrem Weg gen Osten begegnen sie nun dem Hautwechsler Beorn und im trügerischen Düsterwald einem Schwarm gigantischer Spinnen.
Sie werden von den gefährlichen Waldelben gefangen genommen, können aber entkommen, erreichen Seestadt und schließlich den Einsamen Berg selbst, wo sie sich der größten Gefahr stellen müssen – einer Bestie, das alle bisherigen an Grässlichkeit übertrifft: Der Drache Smaug fordert nicht nur den ganzen Mut der Gefährten heraus, sondern stellt auch ihre Freundschaft auf eine harte Probe – bis sie sich schließlich fragen müssen, ob ihre Reise überhaupt noch einen Sinn ergibt.

Film-Blog.tv meint:
Nein, ich werde mich an dieser Stelle nicht darüber auslassen, dass Warner zu Ostern die Kinoversion von „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ auf Blu-ray veröffentlicht hat und zu Weihnachten die „Extended Edition“ nachschiebt. Das Procedere ist (leider) Usus, aber längst bekannt. Wer sich jetzt drüber aufregt, ist selbst schuld. Fakt ist, dass die Kinoversion nicht schlechter wird, nur weil jetzt eine 25 Minuten längere Fassung mit Extras satt für Fans in die Regale kommt. Fakt ist aber auch, dass es sicher Sitzfleisch braucht, ganze drei Stunden bei der Stange zu bleiben. Wir haben’s getan. Und sind begeistert. Denn diese 25 Minuten tragen zum besseren Verständnis einiger Zusammenhänge wesentlich bei. Fans dürfen sich zudem über reichlich Bonusmaterial auf zwei zusätzlichen Discs freuen.

„Smaugs Einöde“ ist der zweite Teil der „Hobbit“-Trilogie, die wiederum das Prequel zur „Herr der Ringe“-Serie darstellt. Mir hat „Smaugs Einöde“ besser gefallen als der erste Teil, „Eine unerwartete Reise“. Optisch opulent inszeniert, ist „Smaugs Einöde“ grade in 3D vor allem eines: Referenzklasse. Pop-Outs erfüllen über die gesamte Laufzeit den Raum mit Leben, man ist für knappe drei Stunden selbst Teil der Geschichte. Und die ist durchaus spannend erzählt. Sicher: Wer großes Erzählkino erwartet, soll sich einen anderen Film anschauen. Wo „Hobbit“ draufsteht, ist „Der Herr der Ringe“ drin. Großartiges Popcorn-Kino, das Spaß macht und den Betrachter in eine andere Welt entführt. Und irgendwie ist das ja auch der Sinn von Kino, oder?

hobbit_01

Die Produktion von New Line Cinema und Metro-Goldwyn-Mayer Pictures enthält 25 zusätzliche Filmminuten in der erweiterten Schnittfassung, durch die einzelne Szenen ergänzt werden. Beide HD-Versionen der Extended Edition enthalten über neun Stunden neuen Bonus-Materials, die das Trilogie-Erlebnis vertiefen, während sich die Fans bereits auf den Kinostart des dritten und letzten Films Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Kinostart am 10. Dezember 2014) freuen können.

hobbit_02

Ian McKellen ist wieder als Gandalf der Graue dabei, und Martin Freeman spielt die Rolle des Titelhelden Bilbo Beutlin. Als Thorin Eichenschild ist Richard Armitage zu sehen. Zur internationalen Besetzung zählen Benedict Cumberbatch, Evangeline Lilly, Lee Pace, Luke Evans, Stephen Fry, Ken Stott, James Nesbitt und Orlando Bloom als Legolas. Weitere Rollen übernehmen Mikael Persbrandt, Sylvester McCoy, Aidan Turner, Dean O’Gorman, Graham McTavish, Adam Brown, Peter Hambleton, John Callen, Mark Hadlow, Jed Brophy, William Kircher, Stephen Hunter, Ryan Gage, John Bell, Manu Bennett und Lawrence Makoare.

hobbit_03

Die über neun Stunden neue Specials bieten einen Audiokommentar mit Regisseur, Produzent und Drehbuchautor Peter Jackson und Co-Produzentin/Drehbuchautorin Philippa Boyens sowie die „Anhänge“ – eine mehrteilige Dokumentation mit Schwerpunkten auf den verschiedenen Aspekten des Films und der Trilogie. Die genauen Einzelheiten zu den Specials findet Ihr unten.

hobbit_04

Das Bild der 3D-Blu-ray ist schlicht und einfach Referenzklasse. Auch bei Großprojektion stimmt hier einfach alles. Perfekt ist noch untertrieben. Daran werden sich künftige Produktionen messen müssen. Freundlicherweise wurde auch bei der deutschen Synchro nicht gespart, der Ton ist in DTS HD-Master Audio 7.1 (Deutsch, Englisch). Alle sieben Lautsprecher werden fleißig beschickt und unterstützen die 3-D-Atmosphäre.

warner_hobbitgewinn

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns einen weiteren Film mit Martin Freeman! Zu gewinnen gibt’s ein tolles Fanpaket bestehend aus:

1 x DVD „Hobbit-Smaugs Einöde“ Extended Edition
1 x Roll Up Canvas Tote
1 x „Hobbit-Smaugs Einöde“-Mousepad
1 x Schlüsselanhänger, Metall, gold mit silbernem Ring
je 1 Pin auf Karte „Thranduil“, „Bard The Bowman“, „Tauriel und Legolas“ und „Gandalf“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.12.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Hobbit: Smaugs Einöde – Extended Edition erscheint bei Warner Bros. Entertainment GmbH ab dem 13.11.2014auf fünf Discs als Blu-ray 3D-Set, das die Blu-ray 3D-Version und die Blu-ray-Version der Extended Edition enthält. Zusätzlich wird dieses Set auch in einer limitierten Sammleredition mit einer hochwertigen WETA-Statue erhältlich sein. Die Extended Edition wird außerdem auf drei Discs als Blu-ray(TM) und auf fünf Discs als DVD veröffentlicht – bereits ab Ende Oktober ist Der Hobbit: Smaugs Einöde – Extended Edition DIGITAL erhältlich.
Das Rezensionsexemplar wurde von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

hobbit_05

Originaltitel: The Hobbit – The Desolation Of Smaug
Land / Jahr: Neuseeland, USA / 2013
Genre: Fantasy
Darsteller: Bilbo Beutlin: Martin Freeman, Gandalf: Ian McKellen, Thorin Eichenschild: Richard Armitage, Balin: Ken Stott, Dwalin: Graham McTavish, Oin: John Callen, Glóin: Peter Hambleton, Kili: Aidan Turner, Fili: Dean O’Gorman, Dori: Mark Hadlow, Nori: Jed Brophy, Ori: Adam Brown, Bifur: William Kircher, Bofur: James Nesbitt; Bombur: Stephen Hunter, Radagast: Sylvester McCoy, Galadriel: Cate Blanchett, Thranduil: Lee Pace, Legolas: Orlando Bloom, Tauriel: Evangeline Lilly, Thráin II.: Thomas Robins, Galion: Craig Hall, Beorn: Mikael Persbrandt, Bard: Luke Evans, Bain: John Bell, Sigrid: Peggy Nesbitt, Tilda: Mary Nesbitt, Meister von Esgaroth: Stephen Fry, Alfrid: Ryan Gage, Braga: Mark Mitchinson, Percy: Nick Blake, Frau in Seestadt: Sarah Peirse, Azog: Manu Bennett, Fimbul: Stephen Ure, Narzug: Benjamin Mitchell, Spinne 1: Peter Vere-Jones, Spinne 2: Brian Sergent, Wirt Butterblume: Richard Whiteside, Betsy Butterblume: Katie Jackson, Nekromant und Smaug: Benedict Cumberbatch u.a.
Regie: Peter Jackson
Produktion: Peter Jackson, Fran Walsh, Carolynne Cunningham
Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson, Guillermo del Toro
Kamera: Andrew Lesnie
Schnitt: Howard Shore
Musik: Martin Todsharow, Andrej Melita, Peter Horn, Martin Probst

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 186 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,40:1)
Tonformat: DTS HD-Master Audio 7.1
Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bonus: Audiokommentar der Filmemacher: Regisseur / Autor / Produzent Peter Jackson und Autorin / Co-Produzentin Philippa Boyens, Neuseeland: Heimat von Mittelerde Teil 2, Im Wilderland – Die Hobbit-Chroniken (unterteilt auf die folgenden Unterkapitel: Ouvertüre, Ein begeisterter Empfang, Staatsgeschäft, Zuflucht am Langen See, In den Hallen des Elbenkönigs, Fliegen und Spinnen, Ein seltsames Quartier, Auf der Türschwelle, Aus gut unterrichteter Quelle, Den reißenden dunklen Strom hinunter …, Fässer unverzollt, Ein zufälliges Treffen, Erebors Feuer neu entfacht, … ins Feuer, Abspann), Die Reise nach Erebor (Smaug, der letzte Feuerdrache, Die Völker und Bewohner von Mittelerde, Orte des Dritten Zeitalters: Von Beorns Haus nach Seestadt, Die Musik von „Der Hobbit“, Abspann)
FSK: 12

Webseite zum Film: Der Hobbit – Smaugs Einöde