Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft: Der Übervater

lieferheld_coverDavid Wozniak führt ein einfaches Leben. Als Lieferant der Metzgerei seiner Familie scheint ihm die ewige Mittelmäßigkeit seines Daseins völlig zufrieden zu stellen. David hat ein gutes Herz und ist beliebt bei allen, die ihn kennen: Er ist kindisch, unfokussiert, ernsthaft verschuldet und braucht dringend einen Plan, wo es in seinem Leben eigentlich hingehen soll. Doch als er herausfindet, dass er der biologische Vater von 533 Kindern ist, und dass 142 davon eine Klage anstreben, um seine Identität zu erfahren, ändert sich alles. David ist entschlossen, dass er ausnahmsweise das Richtige tun und Verantwortung für sein Handeln übernehmen will.

Film-Blog.tv meint: Von der Kritik verrissen, vom Publikum geliebt. Das sind oft die Zutaten für ein unterhaltsames (Heim-)Kinovergnügen. So einfach macht es uns „Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft“ nicht. Denn nach etwas zähem Anfang entwickelt sich rasch eine flotte Komödie, die stellenweise auch einen gewissen Tiefgang entwickelt. Die Szenen, in denen David seine Kinder aufspürt und kennenlernt sind durch die Bank sehenswert. Vom gefeierten Basketballstar über das hübsche, aber drogensüchtige Mädchen bis zum Schwerbehinderten Jungen ist alles dabei, was eine Stadt wie New York in einer Altersklasse zu bieten hat.
Leider driftet die Story im letzten Drittel wieder ab in eine vorhersehbare Lovestory, die man so, oder so ähnlich, schon zu oft gesehen hat.

Neugierig, mehr über seine neu entdeckte Nachkommenschaft zu erfahren, folgt er deren Spuren und beginnt, nach ihnen zu suchen. Plötzlich ist er auch emotional in das Leben dieser Kinder verstrickt. Zum ersten Mal versteht er, wie gut es sich anfühlen kann, die Interessen anderer vor die eigenen zu stellen.

lieferheld_1

David möchte, dass sie alle im Leben etwas erreichen: Wie ein anonymer Schutzengel bietet er ihnen seinen Rat, wenn er angemessen ist, Ermutigung, wenn sie benötigt wird, oder eine Schulter zum Ausweinen, wenn danach gesucht wird. Und er fängt an, all dies als genau die wertvollen Kleinigkeiten zu begreifen, die seinem Leben bislang gefehlt haben.

lieferheld_2

Zur selben Zeit gesteht ihm seine Freundin Emma, dass sie schwanger ist. Da sie David kennt, sind ihre Erwartungen an ihn minimal. Doch seine Probleme und Sorgen der letzten Zeit haben ihm geholfen, auf eine Weise über sich hinauszuwachsen, die er nie für möglich gehalten hätte. Schließlich wird ihm klar, dass er eine Bestimmung im Leben hat, und dieses Mal wird er niemanden im Stich lassen – schon gar nicht seine Kinder.

lieferheld_3

Constantin Film Verleih GmbH präsentiert „Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft“ auf DVD und Blu-ray Disc™.
Das Rezensionsexemplar wurde von Constantin Film Verleih GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Delivery Man
Land / Jahr: USA / 2013
Genre: Komödie
Darsteller: Vince Vaughn – David Wozniak, Chris Pratt – Brett, Cobie Smulders – Emma, Jack Reynor – Josh, Britt Robertson – Kristen, Bobby Moynihan – Aleksy,
Dave Patten – Adam, Andrzej Blumenfeld – Wozniak Sr. und sehr viele andere ….
Regie und Drehbuch: Ken Scott, basierend auf dem Originaldrehbuch STARBUCK von Ken Scott und Martin Petit
Produktion: André Rouleau
Kamera: Eric Alan Edwards
Schnitt: Priscilla Nedd-Friendly, A.C.E.
Musik: Jon Brion
FSK: 0

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 105 Min.
Bildformat: 2,40:1 in 16:9
Tonformat: Deutsch DD 2.0, Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Familie, Vince Vaughn: ganz spontan, Verpatzte Szenen, Deleted Scene: Sie sind verhaftet, Trailer

Webseite zum Film: Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft