Der Rhein von oben: Bildgewaltig und interessant

rhein_coverDie Dokumentationsreihe folgt in fünf Etappen dem Lauf des Rheins – von seiner Quelle bis zur Mündung. Mit der Cineflex‐Kamera setzen die Filmemacher den Rhein in Szene und entdecken an seinen Ufern Menschen, die am und vom Fluss leben. Im Zusammenspiel von atemberaubenden Luftaufnahmen und eindringlichen Porträts entsteht so ein zeitgemäßes Bild des Stroms. (Text: arte)

Film-Blog.tv meint:
„Der Rhein von oben“ ist eine Dokumentation, die den Flusslauf und die Menschen, die den Rhein prägen – und von ihm geprägt werden – portraitiert. Die Bildqualität ist hervorragend, der Ton sogar dts-HD Master Audio 5.1. Für meinen Geschmack hätte ich mir ein paar mehr der spektakulären Luftaufnahmen gewünscht. Die Szenen, in denen die Menschen, die entlang des Stroms leben, portraitiert werden, haben dagegen einige Längen. Donnoch gehört „Der Rhein von oben“ zu den besten deutschen Dokus des Jahres 2013.

Dass der europäischste aller Flüsse in der Schweiz seine Quellen hat, dürfte jedem bekannt sein. Doch dass der Rhein auch für ein kurzes Stück, bei Bregenz, die Grenze zu Österreich bildet, war sogar mir neu. Auch, dass sich das Rheinwasser im Bodensee ganz klar vom übrigen Wasser des größten deutschen Sees abgrenzt, habe ich erst in dieser Doku erfahren. Hier wird interessantes Allgemeinwissen unterhaltsam und mit großartigen Bildern vermittelt.

Zu den fünf Folgen:

rhein_01

1. Der Alpenrhein:
Die filmische Reise startet an der wichtigsten Quelle des Vorderrheins, dem Tomasee in Graubünden. Die vielen Quellflüsse werden zu reißenden Bergbächen und schneiden ihren Weg durch tiefe Schluchten, stürzen in Täler und sammeln sich zu dem Fluss, der darauf zum mächtigsten Strom Europas wird.

rhein_02

2. Der grüne Rhein:
Vom Bodensee aus geht es über Basel und Straßburg bis nach Mainz. Im Schweizer Städtchen Stein am Rhein ist der Fluss im Sommer ein einziger großer Badeplatz.

rhein_04

3. Der romantische Rhein:
Das Rheintal hinter Bingen gilt als Inbegriff der deutschen Seele. Über die Hälfte seines Weges bis zur Nordsee hat der Rhein jetzt hinter sich gebracht ‐ und liefert Stoff für Sagen, Opern und Kriege. Im Mittelrheintal gibt es Burgen im Kilometertakt und Wein, den vor 2.000 Jahren die Römer in den Norden brachten.

rhein_03

4. Der fleißige Rhein:
Die vierte Folge führt mitten durch das Herz der rheinischen Industrie. Im Abschnitt zwischen Köln und Duisburg ist der Rhein eine fließende „Autobahn“ für die Binnenschiffe. Die Region wurde geprägt von Kohle, Stahl und Chemieparks, die sich verkehrsgünstig direkt am Fluss angesiedelt haben. Neben gigantischen Industrieanlagen liegen die Rheinauen, scheinbar unberührte Naturidylle.

rhein_05

5. Der Niederrhein:
Der Niederrhein hat die Menschen gelehrt, im Einklang mit der Natur zu leben. Der Mensch gibt dem Fluss ein Stück von der Ursprünglichkeit zurück, die er ihm einst genommen hat. Nur noch wenige Industrieriesen sind hier am Ufer zu finden, das in Richtung Niederlande immer grüner wird.

WDR mediagroup GmbH / Ascot Elite Home Entertainment GmbH präsentieren „Der Rhein von oben“ seit 25.02.2014 auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Ascot Elite Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Der Rhein von oben
Land / Jahr: Deutschland / 2013
Genre: Dokumentation
Darsteller:
Regie: Florian Huber, Sebastian Lindemann, Heike Nikolaus, Luzia Schmid
Drehbuch:
Produzenten:
Kamera:
Musik: Gigi Meroni
Schnitt:
FSK: 0

Blu-ray
Laufzeit: ca. 215 Min.
Bildformat: 1,78:1 / 16:9 (1080p/24 HD)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch
Untertitel:
Extras: Wendecover