Dick Tracy: Bunt, schrill und einfach gut!

Dick_Tracy_Steelbook_coverTracy ist kein muskelbepackter Superheld im Kostüm, sondern ein pflichtbewusster und sensibler Detektiv im Kampf gegen die übelsten Unterwelttypen der Stadt. Zusammen mit dem Straßenkind „Kid“ legt er sich mit dieser „ehrenwerten Gesellschaft“ an und gerät somit schnell an die Spitze ihrer Abschussliste. Um ihn loszuwerden hängt ihm der Boss der Bosse einen hinterhältigen Mord an, der Tracy seinen Job bei der Polizei kostet …

Film-Blog.tv meint:
„Dick Tracy“ ist eine großartige Hommage an Comics und Gangsterfilme der 30er und 40er Jahre. 1991 gewann der Film drei Oskars für das beste Szenenbild, das beste Make-Up und mit „Sooner Or Later (I Always Get My Man)“ für den besten Song. Neben „Sin City“ ist „Dick Tracy“ die beste Comic-Verfilmung der Filmgeschichte.

Zugegeben: Anfangs ist „Dick Tracy“ arg gewöhnungsbedürftig. Denn so wurde seitdem – und übrigens auch danach – kein Comic mehr verfilmt. Realität und gezeichnete Trickfilmszenen verschmelzen zu einem Großen und Ganzen. Nur wenige Akteure – Dick, seine Freundin Tess Trueheart, das Straßenkind „Kid“ und die von Madonna großartig in Szene gesetzte „Heiserchen Mahoney“ haben reale Gesichter. Die anderen Charaktere werden von sehr aufwendigen Masken holzschnittartig typisiert, das hat man vorher so noch nie gesehen. Dem unvorbereiteten Zuschauer macht es einen Heidenspaß, hinter diesen Figuren die Schauspieler zu erraten.

Ich will hier nicht zu viele Worte über die Handlung verlieren. Wenn Ihr den Film noch nicht gesehen habt, will ich Euch die Spannung nicht verderben, die durchaus ein wichtiges Element von „Dick Tracy“ ist. Andererseits ist der Film schon so lange bekannt, dass ausreichend erschöpfende Abhandlungen mit ein paar Klicks auf dem Bildschirm erscheinen.

Wirklich neu ist dagegen die Blu-ray im edlen Steelbook. Auch wer die DVD schon in der Sammlung hat: Die Anschaffung lohnt auf jeden Fall. Denn so farbenfroh, leuchtend und kontrastreich habt Ihr „Dick Tracy“ noch nie gesehen. Die Bilder sind, auch bei Großprojektion mit einem hochwertigen Beamer, absolut scharf. Filmkorn oder Rauschen sucht man auch in dunklen Partien vergebens. Der exzellente Sound kommt klar, räumlich und perfekt abgemischt aus dem 5.1-System. Lobenswert, dass auch die deutsche, französische und sogar russische Spur fünf Surroundspuren haben.

Walt Disney / Touchstone Home Entertainment präsentiert „Dick Tracy“ auf DVD und ab dem 20.02.2014 Blu-ray Disc™.
Das Rezensionsexemplar wurde von Touchstone Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Dick Tracy
Land / Jahr: USA / 1990
Genre: Action, Animation, Musik
Darsteller: Warren Beatty: Dick Tracy, Al Pacino: Big Boy Caprice, Charlie Korsmo: Der Junge, Glenne Headly: Tess Trueheart, Dustin Hoffman: Murmler, Madonna: Breathless Mahoney, William Forsythe: Flattop, Seymour Cassel: Sam Catchem, Charles Durning: Chief Brandon, Mandy Patinkin: 88 Keys, Paul Sorvino: Lips Manlis, Kathy Bates: Mrs. Green, Dick Van Dyke: D.A. Fletcher, Colm Meaney: Cop at Tess‘, Henry Silva: Influence, James Caan: Spaldoni, Michael J. Pollard: Bug Bailey, Estelle Parsons: Mrs. Trueheart, Ian Wolfe: Forger u.a.
Regie: Warren Beatty
Drehbuch: Jim Cash und Jack Epps jr.
Produzent: Warren Beatty
Ausführende Produzenten: Barry M. Osborne und Art Linson & Floyd Mutrux
Musik: Danny Elfman
Schnitt: Richard Marks
Ausstattung: Richard Sylbert
Kamera: Vittorio Storaro, AIC-A.S.C.
Copyright: © 2014 Touchstone Home Entertainment
FSK: 12

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 106 Min.
Bildformat: 1080P HD 16:9 – 1,85:1
Tonformat: Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 2.0, Russisch Dolby Digital 5.1, Spanisch
Untertitel: Französisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Englisch für Hörgeschädigte