Die Brücke von Arnheim: Bis Weihnachten sind unsere Jungs zu Hause…

arnheim_coverAnstatt eines Nachrufs auf den am vergangenen Sonntag im Alter von 90 Jahren verstorbenen Sir Richard Attenborough stellen wir heute einen seiner bekanntesten Filme vor. Nicht Ghandi – den kennt wohl jeder. Sondern den „Gentleman der Kriegsfilme“: Die Brücke von Arnheim.
Nach der Landung in der Normandie starten die sieggewohnten Alliierten im September 1944 die Operation „Market Garden“. Ihr gewagter Plan sieht vor, den 2. Weltkrieg durch einen raschen Vorstoß ins industrielle Herz Deutschlands in kurzer Zeit zu beenden. Doch eine Kombination aus kriegspolitischen Querelen, mangelnder Aufklärung, Pech und schlechtem Wetter führen zu einem Desaster.

Film-Blog.tv meint:
Wer kennt den Klassiker „Die Brücke von Arnheim“ nicht? Und dennoch ist diese Blu-ray auch für diejenigen interessant, die den Film schon mehrfach gesehen haben. Denn zum einen wurde das Material aufwendig digital remastered. Das betrifft das Bild, aber auch den Ton. Die Umsetzung des Surroundklangs ist sehr gut gelungen. Vor allem in den Kampfszenen befürchtet man, mitten im Geschehen zu sein. Darüber hinaus enthält diese Neuauflage einige Szenen, die bisher geschnitten waren. Die wurden nicht synchronisiert und sind im Originalton mit Untertiteln eingefügt.

arnheim_05

„Die Brücke von Arnheim“ ist eine epische Verfilmung eines tragischen Fehlschlags. Sie schildert die Ausführung eines ehrgeizigen Plans, dessen Scheitern mehr alliierte Soldaten das Leben kostete als die Invasion in die Normandie. Mit einem bemerkenswerten Staraufgebot, historisch exakt und an den Originalschauplätzen verfilmt, verdeutlicht „Die Brücke von Arnheim“, wie gewaltig die Chancen aber auch die Gefahren waren, die hinter den größten militärischen Wagnissen der Geschichte steckten.

arnheim_02

Für Richard Attenborough war es der erste Film als Regisseur, in dem er mit einem so großen Staraufgebot arbeiten durfte. Ein Blick auf die Besetzungsliste macht schnell offensichtlich, dass da so ziemlich alles aufgeboten wurde, was seinerzeit (und größtenteils auch heute noch) Rang und Namen hat(te).

arnheim_03

Bedenkt man, dass der Film schon 1977 in die Kinos kam, ist die Bild- und Tonqualität des Klassikers hervorragend.

20th Century Fox Home Entertainment GmbH präsentiert „Die Brücke von Arnheim“ auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von 20th Century Fox Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

arnheim_01

Originaltitel: A Bridge too Far
Land / Jahr: USW, GB / 1977
Genre: Action, Drama
Darsteller: Dirk Bogarde: Lieutenant General Frederick Browning, James Caan: Staff Sergeant Eddie Dohun, Michael Caine: Lieutenant Colonel J.O.E. Vandeleur, Sean Connery: Major General Robert Urquhart, Edward Fox: Lieutenant General Brian Horrocks, Elliott Gould: Colonel Robert Stout, Gene Hackman: Major General Stanisław Sosabowski, Anthony Hopkins: Lieutenant Colonel John Frost, Paul Maxwell: Major General Maxwell D. Taylor, Hardy Krüger: SS-Gruppenführer Ludwig, Ryan O’Neal: Brigadier General James M. Gavin, Laurence Olivier: Dr. Jan Spaander, Robert Redford: Major Julian Cook, Maximilian Schell: SS-Obergruppenführer Wilhelm Bittrich, Liv Ullmann: Kate Ter Horst, Hans von Borsody: General der Infanterie Günther Blumentritt, Walter Kohut: Generalfeldmarschall Walter Model, Wolfgang Preiss: Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt u. a.
Regie: Richard Attenborough
Drehbuch: William Goldman
Produktion: Joseph E. Levine, Richard P. Levine
Kamera: Geoffrey Unsworth
Schnitt: Antony Gibbs
Musik: John Addison
FSK: 12

arnheim_04

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 176 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,35:1)
Tonformat und Sprachen: DTS-HD-Master Audio 5.1 (Englisch), DTS 5.1 (Deutsch)
Untertitel: Englisch, Deutsch u.a.
Extras: Original Kino-Trailer