Ein Abenteuer in Raum und Zeit: Doctor Who – Wie alles begann

who_coverGroßbritannien, 1963: Der neu berufene BBC-Drama-Chef Sydney Newman ist auf der Suche nach einem halbstündigen Samstag-Abend-Format, das sich an Kinder richtet, aber auch Erwachsene unterhält. Es wurde die Idee für eine Science-Fiction-Serie rund um einen mysteriösen Außerirdischen namens „Doctor Who“ geboren. Kurzerhand befördert Newman seine ehemalige Assistentin Verity Lambert zur Produzentin und betraut die junge, noch unerfahrene Frau gemeinsam mit dem ebenfalls noch sehr jungen Regisseur Waris Hussein mit der Produktion. Innerhalb der BBC nimmt das Duo niemand ernst und auch William Hartnell, der Darsteller des Doktors, glaubt zuerst nicht an das Projekt. Der Zeitpunkt für die Ausstrahlung der ersten Episode könnte nicht schlechter sein: US-Präsident John F. Kennedy wurde gerade ermordet. Das Thema dominiert die Nachrichten, die Quoten für „Doctor Who“ sind dagegen mehr als enttäuschend. Die BBC-Oberen wollen die Serie daher gleich wieder absetzen, doch Verity Lambert kämpft und hat noch ein As im Ärmel …

Film-Blog.tv meint:
„Ein Abenteuer in Raum und Zeit“ ist eine herrliche Zeitreise in die frühen 60iger Jahre. Wer wissen will, wie damals Fernsehen gemacht wurde, bekommt hier einen humorvollen und dennoch authentischen Einblick. Einige der Szenen wurden sogar mit den originalen Marconi-Kameras gedreht. Aber auch, wer sich einfach mal nur 90 Minuten lang intelligent unterhalten lassen will kommt voll auf seine Kosten.

Verity Lambert ist jung und ehrgeizig. Bisher war sie die Assistentin des neuen „Drama“-Chefs der BBC. Er hält viel von ihr. Und macht sie kurzerhand zur Produzentin eines neuen Formats. Die Sci-Fi-Serie – Raumflug ist grade schwer en vogue – soll sich an Kinder wenden, ohne dass Erwachsene gleich umschalten. Eine halbe Stunde im Vorabendprogramm des Samstags soll intelligent, unterhaltsam und lehrreich gefüllt werden.

who_03

Geschichtliche Zusammenhänge mit einer Familie und dem Doctor Who auf Zeitreise erklärt werden. Aber: Keine Glubschaugenmonster. Und keine Roboter. Das sind die einzigen Vorgaben, die Sydney Newman der jungen Crew um Verity macht. Als Regisseur wird ihr der nicht weniger unerfahrene Inder Waris Hussein zur Seite gestellt.

who_02

Von den Kollegen der BBC wird das junge Team nicht ernst genommen. Verity hängt ihrem Zeitplan mächtig hinterher, weil die Kollegen, die für die Kulissen, das Drehbuch und das Studio zuständig sind, immer was wichtigeres zu tun haben. Auch der Hauptdarsteller, William Hartnell, hält wenig von der Story und der unerfahrenen Mannschaft. Das lässt er sie zunächst auch immer wieder spüren.

who_01

Nur unter größten Schwierigkeiten geht die erste Folge von Doctor Who dann doch auf Sendung. Und wird prompt ein Flop: Die Erstausstrahlung erfolgt ausgerechnet an dem Tag, an dem J. F. Kennedy erschossen wird. Die Zuschauer schalten um zu den Nachrichten…

Vertity bleibt hartnäckig, setzt eine Wiederholung der ersten Folge durch und schafft es, ihre Ideen bei den weiteren durchzusetzen. Die Serie wird ein Riesenerfolg. Bis heute!

who_04

Laut dem Guinessbuch der Rekorde ist „Doctor Who“ die erfolgreichste und am längsten laufende Science-Fiction-Serie der Welt!

Bild und Ton der Blu-ray sind – natürlich bis auf die Szenen, die mit der Marconi nachgedreht wurden – auf dem aktuellen Stand. Erfreulich, dass sogar auf einen sehr guten Surroundklang Wert gelegt wurde. Auch die deutsche Tonspur kommt in DTS HD Master Audio 5.1 sehr räumlich und bildet die Atmosphäre schön plastisch ab.

who_06

polyband Medien GmbH präsentiert „Ein Abenteuer in Raum und Zeit“ seit 25. Juli 2014 auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von polyband Medien GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: An Adventure In Space and Time
Land / Jahr: GB / 2013
Genre: Drama, Historie
Darsteller: Jessica Raine: Verity Lambert, David Bradley: William Hartnell, Sacha Dhawan: Waris Hussein, Sydney Newman: Brian Cox, Ross Gurney-Randall: Reg, Roger May: Len, Sam Hoare: Douglas Camfield, Charlie Kemp: Arthur, William Russell: Harry, Jeff Rawle: Mervyn Pinfield, Andrew Woodall: Rex Tucker, Jemma Powell: Jacqueline Hill, Lesley Manville: Heather Hartnell, Cara Jenkins: Judith Carney, Toby Hadoke: Cyril, Sarah Winter: Delia Derbyshire, Jamie Glover: William Russell, Claudia Grant: Carole Ann Ford u. a.
Regie: Terry McDonough
Produzent: Matt Strevens
Drehbuch: Mark Gatiss
Kamera: John Pardue
Schnitt: Philip Kloss
Musik: Edmund Butt
FSK: 0

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 90 Min. zzgl. 25 Min. Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (1,78:1)
Tonformat: DTS HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Extras Blu-ray: William Hartnell: Der erste Doctor, Making Of, Originalausschnitte von „An Unearthly Child“, Regeneration, Abschied von Susan, Weihnachtsgrüße, Titelvorspann von 1963, entfallene Szenen, Booklet, Wendecover