Ein Sommer in der Provence: Für immer jung…

provence_coverFür Léa, Adrien und ihren kleinen gehörlosen Bruder Théo stehen die Ferien vor der Tür. Doch die Stimmung der drei ist getrübt. Gerade hat ihr Vater verkündet, dass er die Familie verlassen wird. Zu allem Überfluss konnte ihre Mutter einen beruflichen Auslandsaufenthalt nicht verschieben. Also fahren die Kids notgedrungen zum ersten Mal zu ihrem Großvater Paul, den sie wegen eines Familienstreits bislang nicht kennen gelernt hatten. Das Reiseziel ist die Provence – weit weg vom lebendigen Paris. Während die Kinder von Großmutter Irène liebevoll umsorgt werden, meckert der Alte ständig an ihnen herum. Nach einigen turbulenten Ereignissen nähern sich die Generationen einander an …

Film-Blog.tv meint:
“Avis de Mistral” darf der Film im Original heißen und das past perfekt. Denn der Mistral weht nicht nur auf dem Marktplatz die leeren Obstkisten davon, sondern wirbelt auch eingefahrene Denkweisen der Protagonisten durecheinander. Um sie dann neu zu ordnen. Leider ist das Drehbuch viel konventioneller als die Entwicklung der Figuren, die es schaffen sich zu öffnen und aufeinander zugehen. Herausgekommen ist ein Film, der auf TV-gerechte 90 Minuten gestutzt, von ein paar Längen befreit, im richtigen Format angekommen wäre. Letztendlich ist “Ein Sommer in der Provence” ein wunderbarer Wohlfühl-Film für die ganze Familie. Die Bilder Machen Lust auf Urlaub, der Soundtrack verbindet Generationen. Schade, dass der Plot ein wenig zu konventionell und letztendlich vorhersehbar ausgefallen ist.

Die Großstadt-Teenager Léa und Adrien müssen mit ihrem kleinen Bruder Théo zwangsweise die Ferien mit deren Großentern in der Provence verbringen. Die Ehe der Eltern wurde geschieden, die Mutter muss zum Praktikum nach Kanada. Nicht nur, der ihnen ablenend gegenüberstehende Großvater Paul (grandios knorrig: Jean Reno), auch die tiefe Provinz macht den beiden Heranwachsenden zu schaffen: Zum nächsten Kino sind’s über 10 Kilometer, der Fernseher ist kaput und der Handy-Empfang eine Katastrophe.

provence_01

Lediglich der kleine, gehörlose Théo hat sichtlich Vergnügen am Landleben. Und er ist es, der es als erster schafft, Paul ein Lächeln zu entlocken. Derweil verliebt sich Léa unsterblich in den attraktiven Tiago und Adrien zeigt hübschen, jungen Touristinnen die Arena…

provence_02

„Das Leben hat mehr Fantasie als wir!“ ist das Leitmotiv von Opa Paul, der allerdings die Kreativität von Adrien unterschätzt: Nachdem Léa eine Kiste mit alten Fotos gefunden hat, in der sich Bilder von Weltreisen der Großeltern mit dem Motorrad aus wilden Hippie-Zeiten befinden, nimmt Adrien über Facebook Kontakt zu Pauls alten Freunden auf. Die dann prompt alle mit Motorrädern auf dem Landgut in der Provence eintreffen. Die alten Zeiten werden am Lagerfeuer wiederentdeckt, die Generationen kommen sich näher…

provence_03

Das Bild der Blu-ray ist, auch bei Großprojektion, scharf und sehr detailliert. Die harten Lichtkontraste aus dem Süden Frankreichs werden teilweise etwas weichgespült. Die Schwarzwerte könnten stellenweise ruhig ein wenig mehr Tiefe vermitteln. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau: Letztendlich sind es vor allem die von Stéphane Le Parc eingefangenen Bilder, die im Gedächtnis bleiben wenn der Abspann läuft.

provence_04

Der Ton kommt wunderbar räumlich aus dem Surroundsystem. Die Stimmung, z.B. am knisternden Lagerfeuer und das Zirpen der Grillen vermitteln viel Atmosphäre.

provence_05

Concorde Home Entertainment GmbH präsentiert „Ein Sommer in der Provence“ ab dem 12. Februar 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Concorde Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

provence_06

Originaltitel: Avis de Mistral
Land / Jahr: Frankreich / 2014
Genre: Drama, Komödie, Familie
Darsteller: Jean Reno: Paul, Anna Galiena: Irène, Chloé Jouannet: Léa, Hugo Dessioux: Adrien, Lukas Pelissier: Théo, Tom Leeb: Tiago, Hugues Aufray: Elie, Charlotte De Turckheim: Laurette, Aure Atika: Magali, Jean-Michel Noirey: Jean-mi, Franck Crouzet: Franck, Rodolphe Saulnier: Dr Chasson, Raphaëlle Agogué: Emilie u.a.
Regie: Rose Bosch
Drehbuch: Rose Bosch
Produzent(en): Alain Goldman
Kamera: Stéphane Le Parc
Schnitt: Samuel Danesi
Musik: Elise Luguern
FSK: 6

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 104 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 1080p High Definition 2,40:1 (16:9)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte (ausblendbar)
Extras: Deutscher und Original-Trailer, Programmtipps, Wendecover

Webseite zum Film: Ein Sommer in der Provence