Everybody wants some!!: Best Days Of Our Life?

everybody_coverGewinnspiel_rot„Everybody wants some!!“ porträtiert das Leben einer Gruppe von Freunden im Sommer 1980 am letzten Ferien-Wochenende vor dem Beginn der Uni.
Ihr Alltag sollte sich eigentlich um die Vorbereitung auf das College und ihr Baseball-Team drehen – wird aber vielmehr von heißer Musik, verrückten Partys, viel Marihuana, noch mehr Alkohol und natürlich jungen Frauen bestimmt.
Es geht um Männerfreundschaften und Rivalitäten, um Leidenschaft und ungestüme Lebenslust – und manchmal sogar um die Liebe.
Gemeinsam versuchen die unbeaufsichtigten Jungs ihren Weg zwischen den Freiheiten des Jungseins und den Verpflichtungen des Erwachsenwerdens zu finden – bevor am nahenden Montag die Schulglocke klingelt und der Ernst des Lebens beginnt …

Film-Blog.tv meint:
Wem „Boyhood“ gefallen hat, der wird auch „Everybody wants some!!“ mögen. Linklater bleibt sich treu. Viel mehr gibt’s aus meiner Sicht eigentlich nicht über den Film zu sagen. Das Feeling aus einer Zeit des Umbruchs von den 70igern in die 80iger, wird gut transportiert, bei der Ausstattung und dem Soundtrack ist Linklater gewohnt perfekt. Bei der Story selbst wird man den Eindruck nicht los, dass das Drehbuch nur eine grobe Rahmenhandlung vorgegeben hat und die Schauspieler frei agieren ließ. Die Kamera filmzte dann das ab, was ihr vor die Linse kam. Das kommt zwar recht authentisch rüber, zieht sich aber bei knapp zwei Stunden Laufzeit ganz schön. Und just dann, wenn man meint, dass es endlich losgeht, ist der erste Unterrichtstag und der Film endet abrupt. So orientierungslos wie die Jugendlichen stellenweise ihren Platz in der Hierarchie ihrer Gruppe suchten, bleibt der Zuschauer zurück.

Jake landet nach der High School bei einer etablierten College-Mannschaft. Dort wimmelt es von Angebern, Frauenhelden und Draufgängern, für die alles außer Schule im Vordergrund steht. Mit Mutproben, Partys, Marihuana und Alkohol vertreiben sie sich die Tage und versuchen bei den Frauen zu landen.

everybody_02

Dabei treffen sie auch auf Beverly, die nur Augen für Neuling Jake hat. Gemeinsam versuchen die Jungs zwischen Männerfreundschaften, Rivalitätskämpfen und Leidenschaft ihren Weg ins Erwachsensein zu finden…

Der Film wurde inszeniert vom preisgekrönten Regisseur Richard Linklater, der auch das Drehbuch geschrieben hat – und ist thematisch angeknüpft an seinen Coming-of-Age-Film „Dazed and Confused“.

everybody_03

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Erzählt uns Euer lustigstes Erlebnis aus der Schulzeit!
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

2 x Blu-ray „Everybody wants some!!“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.12.2016 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

everybody_05

Constantin Film AG präsentiert „Everybody wants some!!“ ab 3. November 2016 auf auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Constantin Film AG zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Everybody wants some!!
Land / Jahr: USA / 2016
Kinostart (Deutschland): 02. Juni 2016
Genre: Drama, Komödie
Darsteller: Blake Jenner: Jake; Ryan Guzman: Roper, Tyler Hoechlin: McReynolds; Zoey Deutch: Beverly; Glen Powell: Finnegan; Wyatt Russell: Willoughby; Will Brittain: Beuter; Jonathan Breck: Coach Gordon; Austin Amelio: Nesbit; Juston Street: Jay Niles; Dora Madison: Val; Tyrone Plummer: Temple Baker; J. Quinton Johnson: Dale Douglas; Tanner Kalina: Alex Brumley; Forrest Vickery: Coma; Tory Taranova: Debra; Kay Epperson: Grandma Bearcat; Zoey Brooks: Cathy; Justin Alexio: Howar; Shailaun Manning: Elaine; Devin Bonnée: Mad Hatter; Michael Monsour: Justin; Anna Vanston: Michelle; Celina Chapin: Angie; Olivia Jordan (II): LeaAnn; Lynden Orr: Suzi; Sophia Taylor Ali: Bev’s Freundin; Brian Bogart: Autrey’s Freund u.v.a.
Regie: Richard Linklater
Drehbuch: Richard Linklater
Produktion: Richard Linklater, Megan Ellison, Ginger Sledge
Kamera: Shane F. Kelly
Schnitt: Sandra Adair
Musik: Meghan Currier, Randall Poster
FSK: 12

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 117 Min. + Bonus
Bildformat: 1,85:1 in 16:9
Tonformat und Sprachen: DTS-HD High Resolution 5.1 (D, GB)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Baseballspieler können tanzen (ca. 7 Min.), 101 History: Styling the 80s (ca. 4,5 Min.), Rickipedia (ca. 4 Min.), Skills Videos (ca. 5 Min.), Kinotrailer Deutsch (ca. 1,5 Min.), Kinotrailer Englisch (ca. 1,5 Min.), Wendecover

Webseite zum Film: Everybody wants some!!