Findet Dorie: Ich hab’s vergessen!

dorie_coverGewinnspiel_rotMit Disney • Pixars Animations-Hit „Findet Dorie“ gelang den Oscar®-prämierten Machern von Findet Nemo ein grandios witziges Wiedersehen mit einigen der beliebtesten Charaktere der Filmgeschichte! Als Dorie, die blaue Paletten-Doktorfisch-Dame ohne Kurzzeitgedächtnis, sich plötzlich wie durch einen Geistesblitz an ihre Familie erinnert, beginnt für sie, Nemo und Marlin das größte Abenteuer ihres Lebens! Mit Hilfe einer Reihe ebenso schillernder wie skurriler Persönlichkeiten – allen voran Hank, ein mürrischer Oktopus mit nur sieben Tentakeln – machen sie sich auf die gefährliche Suche nach Dories Eltern und entdecken die magische Kraft von Freundschaft und Familie … Findet Dorie ist ein ganz besonderes Unterwasserabenteuer mit viel Herz, Humor, atemberaubenden Bildern und unvergesslichen Charakteren!

Film-Blog.tv meint:
Ist es wirklich schon 14 Jahre her, dass Disney / Pixar mit „Findet Nemo“ nicht nur die Kinosäle füllten, sondern auch einen Riesenboom nach Aquarien auslösten? Die Kids, die damals von den Abenteuern des kleinen Clownfischs begeistert waren, sind mittlerweile in dem Alter, in dem sie selbst mit ihrem Nachwuchs ins Kino gehen. Höchste Zeit also für ein Sequel, das lange auf sich warten ließ.
In diesen 17 Jahren machte die Animationstechnik enorme Fortschritte. Schon nach wenigen Minuten, vor allem bei der 3D-Version, hat man völlig vergessen, dass das alles „nur“ ein Trickfilm ist. Optisch werden alle Register gezogen, die beim heutigen Stand der Technik möglich sind. Dass Tiere allzu vermenschlicht werden und von deren natürlichen Verhalten nichts, aber auch rein gar nichts übrig geblieben ist, gehört bei Disney seit Jahrzehnten zum Programm und soll kein Grund sein, sich darüber zu beschweren. Gut, das ewige herumreiten auf Dories Gedächtnislücken nervt stellenweise schon ein wenig. Aber das verläuft sich über die Spieldauer. Was bleibt, ist ein wirklich toll gemachter Animationsfilm für die ganze Familie, der Spaß macht. Ach ja: Nemo ist natürlich auch wieder mit von der Partie. Ehrensache!

Dorie, ein Doktorfisch-Baby, leidet unter Gedächtnisschwund – sie ist arg vergesslich. So sehr sich ihre Eltern auch rührend und liebevoll um sie kümmern – irgendwann schwimmt sie ein wenig zu weit weg von zu Hause und vergisst den Rückweg…

Die folgenden Jahre sind geprägt von der Suche nach Mami und Papi. Aber weder als Teenager, noch als junge Erwachsene, kann sie sich an ihre Herkunft erinnern. Sie schwimmt durch die Weltmeere, immer unterstützt von Freunden. Aber findet nicht den Weg zurück zur elterlichen Behausung…

Bis sie eines Tages vor dem Monterey Bay Aquarium in Kalifornien herumschwimmt. Sie ist sich schnell sicher: Da komme ich her, hier sind Jenny und Charlie. Aber wie soll der kleine Doktorfisch vom Meer in’s Aquarium kommen? Aber auch dafür haben Dories Freunde tolle Ideen!

Wie eingangs erwähnt, wähnt man sich schon nach wenigen Minuten in einem Realfilm. An Effekten werden hier umgesetzt, was Maßstäbe setzt. Einziger Wehrmutstropfen: Auf Pop-Outs muss man lange warten, sie erscheinen erst im letzten Viertel des Films. Sind dann allerdings so spektakulär, dass man nicht umhin kommt, den Kopf zur Seite zu nehmen – bei all dem, was dem Betrachter so um die Ohren fliegt. Ein wenig schade ist auch, dass die deutsche Tonspur nur im komprimierten Dolby Digital, allerdings immerhin 7.1, vorliegt. Wer die „volle Dröhnung“ braucht, kommt nicht umhin, die englische Originalversion zu wählen.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Es ist zwar noch ein paar Wochen hin, aber bei uns könnt Ihr jetzt schon „Ostereier“ suchen. Im Übertragenem Sinn natürlich. Filme von Disney • Pixars sind dafür bekannt, dass gerne Zitate aus anderen Filmklassikern „eingebaut“ werden. Unvergessen zum Beispiel die Szene aus „Der Pate“ in „Zoomania“. Und jetzt seid Ihr dran: Welches „Osterei“ aus einem Disney • Pixars-Film gefällt Euch am besten? Schön wäre eine nette Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

dorie_gewinn

3 x 1 Fanpaket mit dem Film je einmal auf DVD, Blu-ray Disc™ und in der limitierten 3D-Version, sowie je:
1x Notizbuch
1x Cap

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 01.03.2017 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Walt Disney präsentiert „Findet Dorie“ ab dem 16. Februar 2017 auf 3D Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von Walt Disney Studios Home Entertainment Germany GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Finding Dory
Land / Jahr: USA / 2016
Genre: 3D, Animation, Familie
Darsteller: Dory / Dorie: Ellen DeGeneres / Sloane Murray (Baby) / Lucia Geddes (Teenager) / Anke Engelke / Marie Düe (Baby) / Lucy Fandrych (Teenager); Paletten-Doktorfisch Marlin: Albert Brooks / Christian Tramitz; Clownfisch Nemo: Hayden Rolence / Vicco Clarén; Jenny: Diane Keaton / Elisabeth Günther; Paletten-Doktorfisch Charlie: Eugene Levy / Oliver Siebeck; Bailey: Ty Burrell / Axel Malzacher; Weißwal Destiny: Kaitlin Olson / Rubina Nath; Walhai Hank: Ed O’Neill / Roland Hemmo; Krake Gill / Khan: Willem Dafoe / Martin Umbach; Halfterfisch Bloat / Puff: Brad Garrett; Kugelfisch Peach / Bella: Allison Janney; Seestern Gurgle / Sushi: Austin Pendleton; Königs-Feenbarsch Bubbles / Blubbel: Stephen Root; Gelber Segelflossendoktor Deb (& Flo) / Lee (& Luv): Vicki Lewis; Vierbinden-Preußenfisch Jacques: Jerome Ranft; Putzergarnele Fluke / Smutje: Idris Elba / Thomas Amper; Seelöwe Rudder / Boje: Dominic West / Manuel Straube; Mr. Ray / Herr Rochen: Bob Peterson / Freimut Götsch; Gefleckter Adlerrochen Crush: Andrew Stanton / Udo Wachtveitl; Meeresschildkröte Squirt / Racker: Bennett Dammann / Claude Albert Heinrich; Fisch-Ehemann (Stan): Bill Hader / Sascha Rotermund; Sägebarsch Fisch-Ehefrau: Kate McKinnon / Maud Ackermann; Gerald: Torbin Bullock; Kalifornischer Seelöwe: Becky Seetaucher; Sigourney Weaver (Stimme) / Franziska van Almsick (Stimme): Sigourney Weaver / Franziska van Almsick u.a.
Regie: Andrew Stanton, Angus MacLane
Drehbuch: Andrew Stanton, Victoria Strouse
Produktion: Lindsey Collins
Kamera: Jeremy Lasky
Schnitt: Axel Geddes
Musik: Thomas Newman
Copyright: © 2017 Disney/Pixar
FSK: 0

3D Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 97 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 1,78:1 / 16:9
Tonformat: DTS-HD MA 7.1 (Englisch), Dolby Digital Plus 7.1 (Deutsch), DTS Digital Sourround 5.1 (Italienisch)
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras: „Findet Dorie“ 2D- Blu-ray Disc™, Pixar-Kurzfilm „Piper“, Audiokommentar mit den Filmemachern, Fisch-Interviews, Ein Oktopus macht Ärger, Dories Gedächtnislücken, Im Monterey Bay Aquarium, Pixar-Kurzfilm „Piper“ in 3D, Skaten & Zeichnen, Dories Soundtrack, Gags & Pannen vom Riff, Bildschirmschoner Aquarien, Lustige Fisch-Clips, Findet Nemo – erzählt mit Emojis, Zusätzliche Szenen

Webseite zum Film: „Findet Dorie“