Fleming Der Mann, der Bond wurde: Britisch, elegant, sexy…

fleming_coverLondon im Jahr 1939. Ian Fleming ist ein Playboy, der das Leben in vollen Zügen genießt, aber im Schatten seines erfolgreichen Bruders Peter steht. Seine Mutter Evelyn hat genug von seinem Treiben und legt ein gutes Wort beim Premierminister ein. Fleming bekommt einen Job im Marine-Nachrichtendienst. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, sind Flemings Methoden und Fähigkeiten gefragter denn je, und er beginnt seine wahren Talente zu entdecken und setzt als Spion sein Leben aufs Spiel. Seine Abenteuer, die er in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Jamaica erlebt, werden für ihn die Inspiration für eine der größten Figuren der Filmgeschichte sein: James Bond.

Film-Blog.tv meint:
Die BBC überrascht uns immer wieder mit Serien, die es ohne weiteres auch auf die Kinoleinwand geschafft hätten. „Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ ist sicher eine davon. Mit einer Gesamtlaufzeit von grade man 180 Minuten kann man sich die vier Folgen auch auf einen Rutsch anschauen. Was nicht all zu schwer fällt. Denn einmal eingeschaltet, kommt man nicht so leicht wieder weg, vom eleganten Spion, dem die Damenwelt zu Füßen lag…


Die Blu-rays, die wir hier vorstellen, haben selbstverständlich eine deutsch synchronisierte Tonspur.

Mit „Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ setzt die BBC dem Autor einer der weltweit bekanntesten Filmfiguren ein Denkmal: Ian Fleming, dem „Erfinder“ von James Bond. Was an den Geschichten wirklich wahr ist und welcher Teil der offensichtlich blühenden Phantasie Flemings entsprang, sei mal dahin gestellt: Was erfunden wurde, wurde großartig erfunden.

fleming_01

Geschickt werden Szenen, die Fleming angeblich selbst erlebt hat und die später in Bond-Filmen begeistert haben, mit dem Leben des Autors vermischt. So entsteht ein humorvolles, elegantes aber stellenweise auch sehr lebensfrohes Portrait eines Mannes. Dem die Frauen zu Füßen lagen und der so war, wie die Männer sein wollten. Ein Leben im Spannungsfeld amouröser und gefährlicher Abenteuer, der dank seiner Fähigkeiten immer das bessere Ende für sich hatte.

fleming_02

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ hat die BBC größtenteils in Ungarn gedreht. Dort scheint es, gibt es für derartige Produktionen ein geeignetes Umfeld zu finanzierbaren Konditionen. Die real gefilmten Szenen sind auf bestem Niveau: Auch bei Großprojektion ist das Bild gestochen scharf und fein detailliert, die Farben stimmig. Kontrast und Schwarzwerte bieten keinerlei Anlass zur Kritik.

fleming_03

„Say it in English“ pflegte meine Englischlehrerin in der Schule immer zu giften, wenn einem Schüler ein deutsches Wort über die Lippen kam. „Hear it in English“ ist das Motto dieser Blu-ray. Denn dem deutschen Publikum wird leider der auf der Originalspur vorhandene 5.1-Surroundsound vorenthalten. Und damit einiges der Atmosphäre, die diese Produktion auch ausmacht. Allerdings: Die Akteure sprechen ein klar verständliches und akzentfreies London-Englisch, das jeder, der die Sprache ein paar Jahre an der Schule hatte, verstehen sollte. So gesehen, erfüllt „Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ sogar noch einen Bildungsauftrag. Last not least ist auch die deutsche Spur gut synchronisiert. Eine breite Stereobasis und das unkomprimierte dts-HD 2.0 Master Audio der Blu-ray sollten auch ausreichend sein.

polyband Medien GmbH präsentiert „Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ seit 26. September 2014 auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von polyband Medien GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

fleming_04

Originaltitel: Fleming
Land / Jahr: GB / 2013
Genre: Drama, Historie, TV-Serie
Darsteller: Dominic Cooper, Lara Pulver, Annabelle Wallis, Anna Chancellor u. a.
Regie: Mat Whitecross
Produzentin: Sarah Curtis
Drehbuch: John Brownlow, Don Macpherson
FSK: 12

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 200 Min. (4 x 45 Min.) zzgl. Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (1,78:1)
Tonformat und Sprachen dts-HD 2.0 Master Audio (Deutsch), dts-HD Master Audio 5.1 (Englisch)
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte