Gagarin: Wettlauf ins All

gagarin_coverGewinnspiel_rotDas Wagnis, auf das sich Juri Gagarin eingelassen hat, gehört zu den größten, die jemals ein Mensch eingegangen ist. Am 12. April 1961 hat der junge Militärpilot die Erde in einer Weltraumkapsel verlassen und sie auf einer elliptischen Bahn im Abstand zwischen 175 und 327 Kilometern umrundet. 108 Minuten hat sein spektakulärer Flug gedauert, davon 70 in Schwerelosigkeit. Niemand wusste genau, ob er sicher zur Erde zurückkehren würde und welche Wirkung der Flug auf ihn haben würde. Wer war dieser erste Mensch im All, der mit 19 anderen Kandidaten für das Kosmonautenprogramm der Sowjetunion ausgewählt wurde und schließlich das große Abenteuer wagte? In faszinierenden Bildern lässt dieser Weltraumfilm den Beginn der Raumfahrt und ihren Pioniergeist wieder aufleben.

Film-Blog.tv meint:
„Gagarin: Wettlauf ins All“ ist ein durchaus sehenswerter Film über eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Im Mittelpunkt steht klar der Mensch Gagarin, seine Herkunft und sein Werdegang. Erfreulich, dass auf übertriebenes Pathos weitgehend verzichtet wurde. Sogar vom damaligen Klassenfeind USA wird in den wenigen Szenen, in denen davon die Rede ist, mit Hochachtung gesprochen. Bildgewaltig und wirklich toll in Szene gesetzt sind die Bilder aus dem All.

Minutiös erleben wir die letzten Tage und Stunden vor dem Flug mit, die Anspannung der Konstrukteure ist geradezu mit Händen greifbar. Juri Gagarin wurde nach harter Trainingszeit in die Gruppe der letzten sechs Kandidaten aufgenommen, wo er bald zum Favoriten wurde.

gagarin_03

Es ist sicher nicht ganz einfach, bei einer Produktion, die historische Abläufe zeigt, die Spannung hochzuhalten. Denn wie die Geschichte ausgeht, ist ja jedermann bekannt. Und dennoch ist dies bei „Gagarin: Wettlauf ins All“ hervorragend gelungen. Die Schauspieler sind zwar hierzulande – völlig zu Unrecht – kaum bekannt. Doch sie liefern, wie das gesamte Produktionsteam, hervorragende Leistungen ab. Wie Eingangs erwähnt, wird auf patriotisches Pathos völlig verzichtet. Wenn von den USA die Rede ist, ist man um Fairness dem Gegner gegenüber bemüht. Lediglich der deutschstämmige Nachbar von Familie Gagarin in deren Heimat wird in einer kurzen Szene sehr unsympathisch dargestellt.

gagarin_02

Nicht nur die Szenen im Raumfahrtzentrum, im Weltall und in der Kapsel, auch die Bilder aus der Kindheit sind stimmungsvoll eingefangen. Gagarin stammte aus ärmlichen Verhältnissen, der Vater war Schreiner, die Mutter Melkerin in einer Kolchose. Der russische Film braucht sich nicht hinter Hollywoodproduktionen zu verstecken – im Gegenteil. Klar im Mittelpunkt steht die menschliche Seite, dadurch ist „Gagarin: Wettlauf ins All“ auch für nicht an der Raumfahrt Interessierte sehenswert. Obwohl knapp zwei Stunden lang, hätte ich mir die eine oder andere Szene sogar noch etwas ausführlicher gewünscht.

gagarin_04

Eine lebensfeindlichere Umwelt als das Weltall lässt sich für den Menschen kaum vorstellen. Er kann nicht atmen, die Temperatur schockgefriert ihn, die Strahlung zerstört seinen Körper. Es gibt nichts, was für einen Aufenthalt im Weltall sprechen würde. Und doch ist es ein Menschheitstraum, die Grenzen der Erde zu überschreiten und sich dort hinaus zu wagen. Welcher Pioniergeist und welcher Entdeckermut die Menschen antreiben muss, die den lebensgefährlichen Schritt tun, kann man nach diesem faszinierenden Weltraumfilm über den ersten Menschen im Weltraum, Juri Gagarin, wirklich ermessen.

gagarin_06

Die Blu-ray ist auch technisch auf internationalem Stand. Das Bild ist, auch bei Großprojektion, scharf und kontrastreich. Der Soundtrack ist stimmig und untermalt eher zurückhaltend. Wenn wir schon beim Ton sind: Ein echtes Highlight der Produktion ist der Surroundklang. Der hat mich wirklich begeistert, man ist auf Grund der Geräuschkulisse ständig mitten im Geschehen.

gagarin_01

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns einen weiteren Film zum Thema Raumfahrt!
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray „Gagarin: Wettlauf ins All“
1 x DVD „Gagarin: Wettlauf ins All“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.03.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ascot Elite Home Entertainment GmbH präsentiert „Gagarin – Wettlauf ins All“ ab 04.03.2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und VOD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Ascot Elite Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Gagarin: Pervyy v kosmose / Gagarin: First in Space
Land / Jahr: Russland / 2013
Genre: Biografie, Drama, Historie
Darsteller: Yaroslav Zhalnin, Mikhail Filippov, Olga Ivanova, Vadim Michman, Vladimir Steklov u.a.
Regie: Pavel Parkhomenko
Drehbuch: Andrei Dmitriyev, Oleg Kapanets
Produzenten: Oleg Kapanets, Igor Tolstunov
Ausführender Produzent: Dimitry Murin
Kamera: Anton Antonov
Komponist: George Kallis
Schnitt: Marat Magambetov, Anthony Waller, Maria Manenkova
FSK: 12

Blu-ray
Laufzeit: ca. 114 Min.
Bildformat: 2.35:1 / 16:9 (1080p/24 HD)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Russisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Originaltrailer, Trailershow