Ghostbusters 3 (2016): Answer The Call!

ghostbusters_coverGewinnspiel_rotGhostbusters kehrt endlich mit Regisseur Paul Feigs origineller und urkomischer Interpretation der klassischen, übernatürlichen Komödie zurück. Angeführt von den frechsten Geistern der heutigen Comedy: Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon, Leslie Jones und Chris Hemsworth. Sie tun sich zusammen, um Manhattan vor einer plötzlichen Invasion von Geistern, Gespenstern und Schleim, der die Stadt verschlingt, zu retten. 

Film-Blog.tv meint:
„Ghostbusters“ war, als der erste Teil 1984 in die Kinos kam, sofort Kult. Zählte damals auch vom Einspielergebnis her zu den 10 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Die Spezialeffekte und der Titelsong waren sogar für den Oscar 1985 nominiert. Das Sequel von 1989 konnte das leider nicht mehr so ganz erreichen. Und jetzt, 32 Jahre später, gehen vier taffe Ladies auf Geisterjagd. „Sakrileg“ höre ich die Fans von Bill Murray und Dan Aykroyd rufen. Keine Angst, die beiden stehen wieder auf der Besetzungsliste. Wenn auch nur in Nebenrollen. Ja, und was ist jetzt? Kommt „Ghostbusters 3“ ans Original heran? Ich finde ja. Natürlich sind die Spezialeffekte auf Höhe der Zeit. Die Handlung genauso abstrus wie einst. Melissa McCarthy und Kristen Wiig haben ihr komödiantisches Talent in der Vergangenheit schon öfter bewiesen. Kate McKinnon und Leslie Jones stehen den beiden in keiner Weise nach. Und Chris Hemsworth ist mal nicht der Superheld, sondern mimt wörtlich: Den Kevin. Zieht sich und sein Image so herrlich durch den Kakao, dass es eine Freude ist. Paul Feig und Katie Dippold erstarren nicht in Ehrfurcht vor dem großen Original, sondern würzen die ganze Story mit einem Feuerwerk an Zitaten, die den Film auch für Cineasten zum Hochgenuss machen. „Ghostbusters“ ist wieder mal alles – nur nicht ernst zu nehmen. Aber das hat ja wohl auch niemand ernsthaft erwartet …

„Ghostbusters“, der dritte Teil. Wegen der Handlung schaut sich eh niemand einen Film dieser Art an. Weshalb ich hier auch auf eine Inhaltsangabe verzichten kann ohne damit allzu viel zu verraten. Paul Feig und Katie Dippold haben mit „Answer The Call!“ einen herrlich chaotischen Blödelfilm auf die Leinwand gezaubert, der vor allem Cineasten gefallen wird. Denn, erst wenn man die reichlich eingebauten Zitate versteht, macht „Ghostbusters 3“ so richtig Spaß.

Was ein wenig auf der Strecke bleibt, ist die räumliche Darstellung bei der 3D-Version. Technisch ist sie gelungen, keine Frage. Doppelkonturen sind mir nicht aufgefallen, doch fehlt es dem Bild ein wenig an Tiefe. Auch auf Popouts muss man leider fast vollständig verzichten. Grade bei einem Film, der so von Trick- und CGI-Effekten lebt, hätte ich mir hier ein wenig mehr gewünscht.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Welcher „Ghostbusters“-Teil gefällt Euch am besten? Schön wäre eine kurze Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

2 x Blu-ray Disc™ 3D „Ghostbusters 3“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel(at)film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.12.2016 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Sony Pictures Home Entertainment präsentiert „Ghostbusters 3“ ab 05. Dezember 2016 auf 3D Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™, DVD und als Video on Demand.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Sony Pictures Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Ghostbusters: Answer the Call
Land / Jahr: USA / 2016
Genre: Action, Komödie
Darsteller: Melissa McCarthy: Dr. Abigail „Abby“ L. Yates, Kristen Wiig: Dr. Erin Gilbert, Kate McKinnon: Dr. Jillian Holtzmann, Leslie Jones: Patty Tolan, Chris Hemsworth: Kevin Beckman, Cecily Strong: Jennifer Lynch, Andy García: Bürgermeister, Charles Dance: Harold Filmore, Michael K. Williams: Agent Hawkins, Matt Walsh: Agent Rourke, Ed Begley junior: Ed Mulgrave, Neil Casey: Rowan North, Steve Higgins: Dekan Thomas Shanks, Michael McDonald: Jonathan, der Theater-Manager, Karan Soni: Benny, Zach Woods: Ausstellungsführer, Nate Corddry: Graffitikünstler, Toby Huss: Officer Stevenson, Katie Dippold: Maklerin, Bill Murray: Martin Heiss, Dan Aykroyd: Taxifahrer, Ernie Hudson: Onkel Bill Jenkins, Sigourney Weaver: Rebecca Gorin, Annie Potts: Vanessa, die Empfangsdame, Ozzy Osbourne: sich selbst, Al Roker: sich selbst, Pat Kiernan: sich selbst, Rosanna Scotto: sich selbst, Greg Kelly: sich selbst u. a.
Regie: Paul Feig
Drehbuch: Paul Feig, Katie Dippold
Produktion: Amy Pascal, Ivan Reitman
Kamera: Robert D. Yeoman
Musik: Theodore Shapiro
Schnitt: Melissa Bretherton, Brent White
FSK: 12

3D Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 134 Min. + Bonus
Bildformat: 16:9 Widescreen (2,40:1) HD 1920 x 1080p
Tonformat und Sprachen: DTS-HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch, Spanisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch
Extras auf zusätzlicher Blu-ray: Kino- und erweiterte Version des Films; zwei Kommentare der Filmemacher; über 15 Minuten umwerfend witziger Outtakes; 30 Minuten zum Brüllen komischer alternativer Szenen; vier entfallene Szenen „Zeit für Schleim“; Hinter den Kulissen-Featurette

Website: Ghostbusters: Answer the Call