Guardians of the Galaxy: Spirit In The Sky

guardians_coverDie Zeit ist reif für echte Helden – auch, wenn es sich bei ihnen um den verrücktesten Haufen intergalaktischer Underdogs aller Zeiten handelt! Im neuen Marvel-Blockbuster liegt das Schicksal des gesamten Universums in den Händen der „Guardians of the Galaxy“. Denn der gewiefte Superschurke Ronan plant mittels eines mächtigen Artefakts Rache an den Mördern seiner Vorfahren zu nehmen und den gesamten Kosmos zu unterwerfen. Um ihn aufzuhalten, bleibt dem draufgängerischen Outlaw Peter Quill alias Star-Lord nichts anderes übrig, als sich mit einer Gruppe durchgeknallter Außenseiter zu verbünden: dem waffenvernarrten Waschbären Rocket und seinem Freund, dem wortkargen Baumwesen Groot sowie der rätselhaften Attentäterin Gamora und dem rachsüchtigen Hünen Drax. Gemeinsam stellen sie sich dem schier unbesiegbaren Kontrahenten entgegen! Unter dem Namen „Guardians of the Galaxy“ zieht diese spezielle Heldentruppe gemeinsam in den Kampf um das Schicksal des gesamten Universums. Irgendjemand muss den Job ja erledigen …

Film-Blog.tv meint:
Selten hatten wir bei einem Film zwei Stunden lang so viel Spaß. Eine, zugegeben an den Haaren herbeigezogene, Sci-Fi-Story, schräge Charaktere, witzige Szenen mit trockenen Kommentaren und dennoch eine ordentliche Portion Spannung. Das Ganze gepackt in bildgewaltiges 3D und von einem Soundtrack untermalt, der von der ersten Minute an passt.
Wer tiefgründige Philosophie erwartet, ist im falschen Film. Aber Achtung: Wer sich noch nicht dazu durchringen konnte, ein Heimkinosystem ins Wohnzimmer zu stellen, bekommt mit „Guardians of the Galaxy“ den Grund dazu. Ein möglichst großer Bildschirm muss sein, Projektion ist natürlich noch besser. Die 3D-Version setzt noch einen drauf. Was den Sound angeht: Warten Sie, bis die Nachbarn einen Abend nicht zu Hause sind. Oder laden sie die gleich mit ein. Dann: Aufdrehen, zurück lehnen und einfach nur Spaß haben.

Das Wichtigste habe ich schon in der Einleitung geschrieben. Von den bisherigen Marvel-Verfilmungen ist „Guardians of the Galaxy“ für meinen Geschmack – und da bin ich nicht alleine – die mit Abstand beste. Weil sie insgesamt, trotz der an den Haaren herbeigezogenen Story in sich stimmig ist. Weil die Schauspieler einen offensichtlich einen Riesenspaß beim Dreh hatten und die Zuschauer daran teilhaben lassen. Und weil der Soundtrack eine Verbindung über Generationen schafft. Nicht nur musikalisch, auch bildlich schwelgt James Gunn in Zitaten. Ein Film, den man trotz der abstrusen Handlung immer wieder sehen kann: Einfach, weil er schon mit seinen Bildern ein Gesamtkunstwerk ist.

guardians_01

Vom großen Spaß ist zunächst nicht viel zu spüren. Mitte der 80iger Jahre sitzt ein kleiner Junge in einem Krankenhausflur und hört Musik aus einem Walkman. Kurz darauf wird er in ein Krankenzimmer geholt. Muss von seiner sterbenden Mutter, die den Kampf gegen den Krebs verloren hat, Abschied nehmen. Ihren Hinweis auf den Vater des Kindes versteht er nicht. Als der Junge nach dem Tod der Mutter kopflos aus dem Krankenhaus rennt, wird er von einem Raumschiff entführt ….

guardians_02

Schnitt. Gut 20 Jahre später ist aus dem kleinen Peter der Weltraum-Gauner „Star Lord“ geworden. Er verdient seinen Lebensunterhalt, indem er allen möglichen Weltraumschrott zusammenklaut und an einen Sammler verkauft. Bis ein seltsamer Stein darunter ist, der in der Lage ist, ganze Galaxien zu vernichten. Böse Mächte sind längst dahinter gekommen, ein Wettlauf durch das ganze Universum beginnt …

guardians_03

Unterstützt wird unser Peter dabei von der schönen Gamora, dem Waschbär-Klon Rocket und dem hominiden Baum „Groot“. Die vier sind sich anfangs nicht grün, raufen sich aber schnell zusammen und sorgen für eine Menge Chaos bevor sie eine neue Ordnung auf die Beine stellen …

guardians_04

Der große Kino-Erfolg von „Guardians of the Galaxy“ hat die Macher übrigens dazu ermutigt, ein Sequel auf die Leinwand zu bringen. Regie soll wieder James Gunn führen. Der Kinostart wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 sein.

guardians_05

Walt Disney präsentiert „Guardians of the Galaxy“ ab dem 08. Januar 2015 auf 3D Blu-ray Disc™ Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Walt Disney Studios Home Entertainment Germany GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

guardians_06

Originaltitel: Guardians of the Galaxy
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Science-Fiction, Action, Fantasy
Darsteller: Chris Pratt: Peter Quill, Zoë Saldaña: Gamora, Dave Bautista: Drax, Vin Diesel: Groot (nur Stimme), Bradley Cooper: Rocket (nur Stimme), Lee Pace: Ronan, Michael Rooker: Yondu Udonta, Karen Gillan: Nebula, Djimon Hounsou: Korath, John C. Reilly: Rhomann Dey, Glenn Close: Nova Prime, Benicio del Toro: The Collector u. v. a.
Regie: James Gunn
Drehbuch: James Gunn, Nicole Perlman
Produktion: Kevin Feige
Kamera: Ben Davis
Schnitt: Fred Raskin, Hughes Winborne, Craig Wood
Musik: Brian Tyler
Copyright: © Disney
FSK: 12

3 D Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 121 Min.
Bildformat: 2,40:1 / 16:9
Tonformat und Sprachen: DTS-HD 5.1 (Deutsch), DTS-HD 7.1 (Englisch), DTS 5.1 (Italienisch), Dolby Digital 5.1 (Türkisch)
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras: Featurettes, Zusätzliche & erweiterte Szenen, Pannen vom Dreh, Audiokommentar von Regisseur James Gunn

Webseite zum Film: Guardians of the Galaxy