Honig im Kopf: Der Soundtrack

Gewinnspiel_rothonig_coverDeutschland steht auf „Honig im Kopf“: Der neueste Film von Til Schweiger, der seit dem 25. Dezember 2014 in den deutschen Kinos läuft, begeisterte bereits über 1,75 Millionen Besucher und steht an der Spitze der deutschen Kinocharts. Auch der gleichnamige Soundtrack, der vor dem Kinostart von Four Music veröffentlicht wurde, kann überzeugen: Aktuell steht die hochkarätig besetzte Compilation auf Platz 24 der deutschen Albumcharts.

Film-Blog.tv meint:
Mit „Honig im Kopf“ brachte Til Schweiger den Weihnachtsfilm 2014 in die Kinos. Die Werbekampagne, die nicht einmal vor einem Auftritt von Samuel Koch in der letzten Sendung von „Wetten dass?“ nicht Halt machte, lockte die Massen in die Kinos. Dass die Kritik seine Streifen nicht unbedingt euphorisch bejubelt, ist Schweiger mittlerweile gewohnt. Egal, dem Publikum gefällt’s. Wer nicht bis zum Home Entertainment Release am 4. Juni 2015 warten will, kann sich den Soundtrack jetzt schon in den CD-Player schieben. Entspannte Pop-Musik für die eher ruhigen Momente, harmonische Melodien. Perfekt zur Begleitung einer längeren Autofahrt oder für einen Abend zu zweit bei einer edlen Flasche Rotwein und guten Gesprächen am Kamin.

Eine der herzergreifendsten Familiengeschichte der jüngeren Kino-Vergangenheit – kam am 25.Dezember 2014 in die Kinos. „Honig im Kopf“ umarmt die Schönheiten und Schwierigkeiten des Lebens mit Humor und viel Sensibilität.

Passend dazu ist auch der facettenreiche Soundtrack ein ergreifend emotionales Spiegelbild. Die Dresdener Band Woods Of Birnam steuert mit „I’ll Call Thee Hamlet“ den Titeltrack bei – für Til Schweiger, der sich erneut persönlich um die musikalische Untermalung des Films kümmerte, war bereits nach dem ersten Hören klar, dass „I’ll Call Thee Hamlet“ die Nummer zum Film sein muss.

Dass Til Schweiger ein goldenes Händchen für Musik besitzt, hat er bereits mehrfach eindrucksvoll bewiesen. In diesem Fall war die Begegnung mit dem Song der Dresdener Band Woods Of Birnam schicksalhaft. So ist der musikbesessene Star-Schauspieler sofort begeistert von der warmen Emotionalität und der mitreißenden Aufbruchsstimmung des Songs. Die Band von Schauspieler Christian Friedel übersetzt darauf die Höhen und Tiefen der emotionalen Reise des Films – eine positive Aufbruchsstimmung mit treibenden Percussions und die Emotionalität mit einem warmen Feeling des Sounds. Der perfekte Titelsong für einen Blockbuster.

Tom Rosenthal hingegen braucht auf „Go Solo“ lediglich ein Piano und seine warme Stimme, um die Liebe zu besingen. Daneben tauchen Künstler wie Phosphorescent, Amber Run, Andrew Belle oder Fink mit ihren emotional aufgeladenen Tracks oder die Erfolgsband OneRepublic mit ihrer Single „Life In Color“ auf. Auch die Songs von Prinze George, Embrace und Rob McVey überzeugen in ihrer Schlichtheit und Größe trotz der eher leisen Töne.

Zusätzlich wartet der Soundtrack mit der Filmmusik auf. Der Original Score Music gelingt es spielerisch, jedem Musikliebhaber die besonderen Momente des Films sofort wieder in Erinnerung zu rufen und zeigt dabei die große emotionales Bandbreite von „Honig Im Kopf“ wie ein musikalisches Spiegelbild.

Zu den sehr berührenden und dabei sehr puristischen Filmmusiken wie „At A Glance“, „Mindflakes“ oder „Tenderly“ schaffen dynamische Scores mit großer positiver Strahlkraft und Aufbruchsstimmung („Flying Away“, „Both Worlds“) ein spannendes Gegengewicht.

In der limitierten Premium Edition liegen dazu die Klaviersätze ausgewählter Tracks zum Ausdrucken und Nachspielen bei.

Titelliste
1. Breath – Martin Todsharow
2. Love – Movie Version – Rob Mcvey
3. Life In Color – Onerepublic
4. Promised – Dirk Reichardt / David Jürgens
5. Memories – Martin Todsharow
6. Go Solo (From The Original Soundtrack ‚Honig Im Kopf‘) – Tom Rosenthal
7. Pieces – Andrew Belle
8. Whenever You Smile – Martin Todsharow
9. Song For Zula – Phosphorescent
10. Both Worlds – Dirk Reichardt / David Jürgens
11. I’ll Call Thee Hamlet – Single Edit – Woods Of Birnam
12. Flying Away – Dirk Reichardt / David Jürgens
13. Refugees – Embrace
14. Heaven – Movie Version – Amber Run / Joshua Keogh
15. At A Glance – Martin Todsharow
16. Never Forget – Martin Todsharow
17. Looking Too Closely – Fink
18. Victor – Prinze George
19. Little Steps – Martin Todsharow
20. So Near – Martin Todsharow
21. Mindflakes – Martin Todsharow

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns drei weitere Filme von / mit Til Schweiger. Zu gewinnen gibt’s:


2 x CD vom Soundtrack „Honig im Kopf“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.02.2015 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Four Music präsentiert den Soundtrack zu „Honig im Kopf“ ab dem 12. Dezember 2014 als Limitiertes Digipack (Doppel CD), Standard Jewel Case und iTunes Exclusive.
Das Rezensionsexemplar und die Gewinnspielpreise wurden von Four Music zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Webseite zum Film: Honig im Kopf