Hudson Hawk: Der Da Vinci Code

Gewinnspiel_rothudson-hawk_cover
Gemälde, Skulpturen, Kunstschätze – Hudson Hawk, der geniale Meisterdieb, begehrt alles, was streng bewacht und kostbar ist. Sein jüngster Coup führt ihn in den Vatikan. Denn dort lauert millionenschwere Beute: Da Vincis Geheimkodex. Hinter dem allerdings sind auch der CIA und die unglaubliche Mayflower-Gang her. Ein Wettrennen beginnt, bei dem Hudson Hawk gleich zu Beginn kräftig stolpert. Und zwar über die aufregenden Beine von Anna, der Agentin des Papstes….

Film-Blog.tv meint:
Als „Hudson Hawk“ 1991 in die Kinos kam, war es ein Flop. Von der Kritik verrissen und vom Publikum ungeliebt verschwand der erste und einzige Film von Bruce Willis als Drehbuchautor schnell von den Leinwänden. Ein Umstand, der mir nicht bekannt war, als ich die Blu-ray in den Player legte. Und gute eineinhalb Stunden einen Mordsspaß hatte. Eine Handlung mit Akteuren, die sich nicht ernst nehmen, flotte Sprüche, ein wenig Action und ein Bruce Willis mit Haaren. Der sogar die eine oder andere Gesangseinlage zum Besten gibt.

Hudson Hawk ist noch nicht mal richtig aus dem Knast entlassen, da sind seine „Freunde“ von einst schon wieder hinter ihm her. Nicht mal seinen sehnsüchtig erwartetet Cappuccino kann er in Ruhe austrinken.

hudson-hawk_02

Eine große Auktion steht bevor und Hudson wird mit sanfter Gewalt dazu „überredet“, das teuerste Los vor dem Zuschlag aus dem hoch gesicherten Tresor zu klauen: Eine Pferdestatue, die Leonardo da Vinci zugeordnet wird.

hudson-hawk_03

Doch damit sind die Erpresser nicht zufrieden. Hudson soll nun im Vatikan das Buch mit dem Da Vinci Code aus dem Museum stehlen. Mittlerweile ist nicht nur die Mafia hinter ihm her: Auch die CIA und die etwas skurrilen Mayflowers sind ihm auf den Fersen. Und was hat es mit der schönen Anna Baragli auf sich, die seltsamerweise immer in seiner Nähe ist?

hudson-hawk_04

Es dauert nicht lange, da wird Hudson klar: Es geht nicht um die Kunstwerke Leonardos an sich. Denn in jeder der drei Pretiosen, die er ergattern muss, ist ein Teil eines Kristalls versteckt. Richtig zusammengesetzt ermöglicht dieser seinem Besitzer, eine Maschine in Gang zu setzen, mit der aus Blei echtes Gold hergestellt werden kann.
Das Ganze klingt arg an den Haaren herbeigezogen; ist es auch. Denn in „Hudson Hawk“ wird so ziemlich alles auf’s Korn genommen, das den Action-Fans heilig ist. Dazu eine kleine Prise James Bond. Sogar um Gesangseinlagen kommen Bruce Willis und Danny Aiello nicht herum. Und bewältigen das nicht mal schlecht!

hudson-hawk_05

Wer also den guten Bruce mal sehen möchte, wenn er Haare auf dem Kopf hat und Spaß an einer herrlich schrägen Actionkomödie hat, sollte sich den Film unbedingt anschauen.

Das Bild der Blu-ray ist, gemessen am Alter der Produktion, auch bei Großprojektion, relativ scharf und kontrastreich, doch stellenweise ein wenig körnig. Der Soundtrack gehört zum Konzept, passt perfekt und macht viel Spaß.

hudson-hawk_06

Sony Pictures Home Entertainment präsentiert „Hudson Hawk“ ab 12.06.2014 auf Blu-ray™, DVD und als Video on Demand!
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Sony Pictures Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns einen weiteren Film mit Bruce Willis! Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray „Hudson Hawk“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 30.06.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Originaltitel: Hudson Hawk
Land / Jahr: USA / 1991
Genre: Komödie, Action
Darsteller: Bruce Willis: Hudson Hawk, Danny Aiello: Tommy Five-Tone, Andie MacDowell: Anna Baragli, James Coburn: George Kaplan, Richard E. Grant: Darwin Mayflower, Sandra Bernhard: Minerva Mayflower, Donald Burton: Butler Alfred, Don Harvey: Snickers, David Caruso: Kit Kat, Andrew Bryniarski: Butterfinger, Lorraine Toussaint: Almond Joy u. a.
Regie: Michael Lehmann
Drehbuch: Bruce Willis, Robert Kraft, Steven E. de Souza
Produktion: Joel Silver
Kamera: Dante Spinotti
Musik: Michael Kamen
Schnitt: Chris Lebenzon, Michael Tronick
FSK: 16

Blu-ray
Laufzeit: ca. 100 Min. + Bonus
Bildformat: 16:9 Widescreen (2,85:1) HD 1920 x 1080p
Tonformat und Sprachen: Dolby Surround (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch), Mono (Ungarisch, Portugiesisch), 4.0 LCRS (Russisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Ungarisch, Hindi, Türkisch, Italienisch, Finnisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Holländisch, Portugiesisch, Hebräisch, Griechisch, Englisch für Hörgeschädigte, Bulgarisch, Russisch, Rumänisch, Japanisch
Extras: Die Geschichte von Hudson Hawk – Featurette mit Bruce Willis
Die Eroberung Minervas – Featurette mit Sandra Bernhard Entfallene Szenen
Hudson Hawk Titelsong – Musikvideo