Interstellar: Völlig losgelöst…

interstellar_coverDa sich unsere Zeit auf der Erde dem Ende zuneigt, unternimmt ein Forscherteam die wohl wichtigste Mission in der Geschichte der Menschheit: Es reist jenseits dieser Galaxie, um andere Lebensräume im Weltall für die Menschen zu erkunden.
Die Hauptrollen spielen Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain, Bill Irwin, Ellen Burstyn, John Lithgow und Michael Caine. Außerdem gehören Casey Affleck, Wes Bentley, Mackenzie Foy, Topher Grace und David Gyasi zum Ensemble..

Film-Blog.tv meint:
So ungefähr stelle ich es mir vor, würden die Abenteuer des „Raumschiff Enterprise“ aussehen, wenn die Serie heute noch liefe: Unendliche Weiten des Weltraums und eine Crew auf der Suche nach extraterristeschem Leben und Planeten, die der Menschheit eine Zukunft bieten. Christopher Nolan hat tief in seine Trickkiste gegriffen und ein Weltraumabenteuer inszeniert, das optisch und akustisch Maßstäbe setzt. Science Fiction mit teilweise wissenschaftlichem Background, der „Interstellar“ weit über das von Popcorn-Kino erwartete Maß hinaushebt.
Dass ihm dabei ein paar dicke Logikfehler unterlaufen, sei nicht weiter thematisiert. Einzig, dass in der emotionalen Ebene stellenweise ein bisschen arg übertrieben wird und dadurch unnötige Längen entstehen, ist ihm dann doch ein wenig anzukreiden.

Unsere Erde, irgendwann Mitte des 21. Jahrhunderts. Das Leben sieht auf den ersten Blick nicht viel anders aus als heute. Nur viel, viel staubiger, trockener. Erosion und Sandstürme lassen Ernten ausfallen. Als einziges Getreide zeigt sich der Mais noch einigermaßen resistent gegen Dürre und Mehltau. Aber auch hier ist ein Ende abzusehen.

Cooper, einst Astronaut bei der Nasa, lebt als Farmer mit seinem Vater und seinen Kindern Murphy und Tom im mittleren Westen der USA. Tom, technisch hochbegabt, soll nach dem Willen der Schulleitung ebenfalls Farmer werden. Das Land braucht Ernährer, keine Ingenieure.

interstellar_01

Die 10-jährige Murphy hat derweil seltsame Geistererscheinungen. Cooper identifiziert diese als Binärcode, den er entschlüsselt. Er entdeckt dabei die Koordinaten zu einem geheimen Stützpunkt der Nasa, die es offiziell schon lange nicht mehr gibt.

Der Chef der Institution, Professor Brand, hat bereits einige Wissenschaftler ins Weltall geschickt, um für menschliches Leben geeignete Planeten zu suchen. Von einigen gab es vielversprechende Rückmeldungen. Allerdings brach der Funkkontakt aufgrund der viele Lichtjahre weiten Entfernungen ab.

interstellar_02

Brand schafft es, Cooper zu einer erneuten Mission zu überreden. Begleitet wird er von Brands Tochter Amelia, Romilly und dem sprechenden Roboter TARS. Die weiten Entfernungen sollen im Kälteschlaf überbrückt werden, die Reise durch das Wurmloch soll die Zeit für die Besatzung um viele Jahre verkürzen. Während das Leben auf der Erde seinen gewohnten Gang weiter geht….

interstellar_03

Das Bild der Blu-ray ist schlicht und einfach Referenzklasse. Auch bei Großprojektion stimmt hier einfach alles. Perfekt ist noch untertrieben. Daran werden sich künftige Produktionen messen müssen. Das 5.1-System hat gut zu tun. Auch die Rearspeaker werden fleißig beschickt und sorgen für räumliche Atmosphäre im (Welt-)Raum.

Warner Bros. Entertainment GmbH präsentiert „Interstellar“ ab dem 31.März 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

interstellar_05

Originaltitel: Interstellar
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Abenteuer, Drama, Science Fiction
Darsteller: Matthew McConaughey: Cooper, Anne Hathaway: Dr. Amelia Brand, Mackenzie Foy: Murphy Cooper, 10 Jahre, Jessica Chastain: Murphy, Erwachsene, Matt Damon: Dr. Mann, Michael Caine: Professor Brand, David Gyasi: Romilly, Wes Bentley: Doyle, Casey Affleck: Tom Cooper, Erwachsener, Timothée Chalamet: Tom, 15 Jahre, John Lithgow: Grandpa Donald, Topher Grace: Getty, Ellen Burstyn: Murphy, 90 Jahre, Leah Cairns: Lois, Toms Frau, Jeff Hephner: Krankenhaus-Arzt, David Oyelowo: Schuldirektor, Collette Wolfe: Lehrerin Ms. Hanley, Bill Irwin: TARS (Stimme), Josh Stewart: CASE (Stimme) u.a.
Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Jonathan und Christopher Nolan
Produktion: Christopher Nolan, Emma Thomas, Lynda Obst
Kamera: Hoyte van Hoytema
Schnitt: Lee Smith
Musik: Hans Zimmer

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 169 Min. zzgl. über 3 Stunden Bonus auf extra Blu-ray Disc™
Bildformat: Full HD 16:9 (2,40:1) und 1:1,78 (IMAX®-Sequenzen)
Tonformat: DTS HD-Master Audio 5.1
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Isländisch, Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte
Bonus: Trailer, Trailershow, Making of, Entfallene Szenen, Audiokommentar
FSK: 12

Webseite zum Film: Interstellar