Iron-Curtain-TraiI: Vorhang auf für Grenzerfahrungen

Eiserner Vorhang: Die politische Grenze, die einst Europa teilte. Ein wiederbelebter Todesstreifen. Was wissen wir wirklich vom damaligen Grenzverlauf, den Landschaften, den Menschen dort? Dazu muss man die Grenze erkunden, Meile für Meile. Aber wie? Mit dem E-Bike!

Mit dem E-Bike von Norwegen zum Schwarzen Meer

„Iron-Curtain-Trail“: Der Delius Klasing Verlag präsentiert unter diesem Titel ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Buch: Joachim Franz, der Protagonist, ist selbst eine Ausnahmeerscheinung: einst übergewichtiger Schichtarbeiter bei VW, ist er heute ein sozial engagierter, weltweit agierender Ausnahmesportler, der auch schon mal mit dem Tretroller den Ural längs überquert hat.

Ungewöhnlich aber ist vor allem die Unternehmung, die er hier gemeinsam mit Matthias Huthmacher schildert, mit sprachlichem Schwung und vor trefflich bebildert: in 30 Tagen durch Europa, möglichst nah an Land und Leuten, von der Barentssee bis zum Schwarzen Meer, immer entlang des Todesstreifens, der einst Europa politisch geteilt hat. Stattliche 9.189 km, eine fast übermenschliche Herausforderung und ein Test fürs Gefährt: Solch ein Projekt ließ sich nur mittels eines E-Bikes verwirklichen.

Der Iron-Curtain-Trail ist jedoch nicht nur ein sportlicher Kraftakt. Er bedeutet auch eine hautnahe Begegnung mit den Landschaften in ihren sachten Übergängen von der Tundra zu Taiga, Ostseeraum, deutschen Mittelgebirgen, Tatra, Karpaten und so fort: durch blühende Ebenen und karge Gebirge, durch großartige Naturparks und bunte Provinzen. Auch durch die verschiedenen Kulturräume, die dieses wiedervereinte Europa ausmachen und die ihm eine Identität von Vielfalt in Einheit verleihen, die in diesem Buch eindringlich konkret wird.

Damit sind wir beim politischen Aspekt dieses Abenteuers : Zahllose Denkmäler und Museen erinnern an die Jahre der Trennung. Die Würdigung von Frieden und Freiheit gehört zum Eindrucksvollsten dieses Bandes. Umso wirksamer die einleitenden Worte des Autors, mit denen er sich erschüttert zeigt über das nationale Denken, das Europa erneut spalten will.

Das Rezensionsexemplar wurde vom Delius Klasing Verlag GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Webseite zu: Iron-Curtain-Trail