Jean-Michel Jarre: Oxygene Trilogy – Chill in

jmj-trilogy_coverJean-Michel Jarre veröffentlichte am 09. Dezember 2016 „Oxygene 3“, den finalen Teil seiner Oxygene-Trilogie, die via Sony Music Deutschland weltweit veröffentlicht wird.
40 Jahre nach der Veröffentlichung seines faszinierenden ersten OXYGENE-Releases und 20 Jahre nach OXYGENE 2, fügt Jarre dem Werk jetzt sieben neue Original-Kompositionen Oxygene 14-20 hinzu, um vier Jahrzehnte Musikgeschichte würdig abzurunden.
Jarre ging genauso vor wie auf dem ersten Teil 1976: Er schloss sich sechs Wochen am Stück in sein Studio ein, um ein Meisterwerk zu erschaffen. Seine Inspiration bestand darin, seinem bedeutendsten Klassiker ein zeitgenössisches Gefühl zu verleihen und das Ergebnis enttäuscht nicht: Jarre beweist sich erneut als echter Visionär im Genre der elektronischen Musik.

Film-Blog.tv meint:
Es ist kein Geheimnis: Ich stehe mehr auf „handgemachten“ Rock’n Roll. Den Synthie-Variationen von Jean-Michel Jarre konnte ich schon in den 70igern, zu Zeiten von Oxygene 1, nicht viel abgewinnen. Gut, das sind jetzt fast 40 Jahre her, als ich das Album zum letzten Mal hörte. Zum Ausklang einer Party, wie wir sie nur in den 70igern feiern konnten. Heute nennt man das wohl auf gut „denglisch“ chillen. Nur, dass ich halt jetzt auch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel habe. Und meine Musikanlage mit mir gewachsen ist. Also, hören wir halt mal rein. Und da war es wieder, als wenn es gestern gewesen wäre. Ein Gefühl, wie nach einem Klassentreffen. Irgendwie war’s damals doch gar nicht so schlecht. Nö. Eigentlich sogar verdammt gut. Und so läuft ein Titel nach dem anderen in einander über. Bekannt. Und doch wieder neu. Danke, Jean-Michel Jarre. Danke für drei CDs und die damit verbundenen Erinnerungen.

„Das erste Oxygene nahm ich auf einem 8-Spur-Rekorder mit sehr wenigen Instrumenten auf, weil ich keine andere Wahl hatte, als minimalistisch zu arbeiten. Diesen minimalistischen Ansatz habe ich auf Oxygene 3 versucht beizubehalten. Einige Momente sind nur um ein oder zwei Elemente herum aufgebaut, so wie auf der ersten Ausgabe.“

jmj_trilogy_01

In den letzten 12 Monaten hat der Gottvater der elektronischen Musik sage und schreibe drei Studio-Alben veröffentlicht: Die Veröffentlichung von Oxygene 3 folgt auf Jarres von der Kritik gefeierten, zweiteiligen Electronica-Reihe, auf der einige der angesagtesten Musiker der Welt gefeatured werden. Einige dieser Künstler, wie zum Beispiel Moby, Armin van Buuren und Gary Numan kommen außerdem in einem Video zu Wort, in dem sie sich dazu äußern, wie Oxygene ihr Leben beeinflusst hat.

jmj_trilogy_03

 

Ganz im Sinne der vorherigen beiden Oxygene Werke, lotet auch das neue Album die Ambivalenz zwischen Weltraum und unserem Lebensraum weiter aus, dabei ist insbesondere auch das Artwork des Albums von wesentlicher Bedeutung. Als Interpretation von Michel Grangers Originalwerk für Oxygene Teil eins, ließ Jarre ein 3D-Modell des Schädels für das Artwork anfertigen.

jmj_trilogy_02

„Vor 40 Jahren entdeckte ich Michel Grangers visuelles Universum und spürte sofort eine unmittelbare Nähe zu der Musik, die ich komponierte. Seit damals ist das Cover berühmt geworden, es mutet wie eine ökologische Warnung an – dunkel und surreal – die sowohl den Weltraum als auch unseren existentiellen Lebensraum umfasst: Für mich ist dieses Bild mittlerweile untrennbar von der Musik. Deswegen wollte ich, dass Oxygene 3 sich in der gleichen optischen Welt bewegt und habe mich mit Michel Grangers Originalarbeit beschäftigt. Dabei habe ich das Motiv in eine andere Perspektive gerückt, quasi den Kamerawinkel geändert – was sich exakt mit dem Ansatz deckt, mit dem ich an dieses neue musikalische Kapitel herangegangen bin.

jmj_trilogy_04

Ich bat Michel Granger also um die Erlaubnis, ein 3D-Modell seines Entwurfs anzufertigen, um den Blickwinkel auf das Bild zu verändern und er hat freundlicherweise zugestimmt.“ JMJ
Im Zuge dieser Album-Meilensteine war Jarre in den vergangen zwei Monaten live auf der bahnbrechenden Electronica World Tour unterwegs. Der Franzose performte brandneues Material aus Oxygene 3 in diversen großen Arenen und absolvierte 37 Termine allein in Europa – von Londons renommierter O2 Arena angefangen bis hin zu Helsinkis berühmter Ice Hall. Der letzte Termin ist gleichzeitig auch die größte Show der gesamten Tour: Aktuell bereitet Jarre seinen Auftritt in Paris vor, wo er am 12. Dezember vor heimatlicher Kulisse in der ausverkauften AccorHotels Arena spielen wird.

OXYGENE 3 ist bei Columbia / Sony Music ab 02.Dezember 2016 als Stream sowie auf transparenter 180gm Vinyl und CD verfügbar. Ebenso erhältlich ist das Ultimate Oxygene -Trilogy Boxset, das neben allen drei Oxygene -Alben auf CD und Vinyl auch einen Bildband mit raren Fotos und Notizen zur Geschichte von Oxygene beinhaltet.
Das Rezensionsexemplar wurde von Columbia / Sony Music zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Webseite von Jean-Michel Jarre