Mad Max – Fury Road: Dystopisches Meisterwerk

Gewinnspiel_rotmadmax_coverGeorge Miller, Erfinder des postapokalyptischen Genres und der legendären Kinoserie „Mad Max“, präsentiert „Mad Max: Fury Road“. Die Rückkehr in die Welt von Road Warrior Max Rockatansky. Verfolgt von seiner bewegten Vergangenheit durchstreift Mad Max das verwüstete Land auf eigene Faust, weil er glaubt, allein die besseren Überlebenschancen zu haben. In der Wüste gerät er jedoch an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen, die von der charismatischen Furiosa angeführt werden und versuchen, dem Tyrannen Immortan Joe zu entkommen. Da ihm etwas Unersetzliches gestohlen wurde, setzt der wütende Warlord sämtliche Truppen in Marsch und lässt die Rebellen erbarmungslos verfolgen. Ein barbarischer Straßenkrieg beginnt.

Film-Blog.tv meint:
Im Großen und Ganzen sind sich die Filmkrititer über „Mad Max – Fury Road“ fast einig. Das Spektrum der Lobeshymnen reicht von „Bester Action-Film des Jahres“ bis „Bester Action-Film aller Zeiten“. Ganz so euphorisch sehe ich das dann doch nicht. Denn, Action hin oder her: Ein bisschen mehr Handlung, Substanz hätte in den zwei Stunden, die der Film dauert, auch noch Platz gehabt. Wer es dagegen schafft, für diese 120 Minuten das Hirn auszuschalten und nur die Bilder (am Besten in 3D, klar) und den gewaltigen Atmos-Sound auf sich wirken zu lassen, ist schlicht und einfach überwältigt. Was George Miller da abliefert ist nichts weniger als ein absolutes Meisterwerk, das in diesem Genre noch lange Maßstäbe setzen wird.

Wie schon oben erwähnt, viel an Handlung müssen wir hier nicht zusammenfassen. Denn „Mad Max – Fury Road“ lebt nicht von ausgefeilten Dialogen. Im Gegenteil. Auch wer kein Wort Englisch versteht, wird dem gezeigten in der Originalfassung ohne Untertitel problemlos folgen können.

madmax_01

Ich fasse mich deshalb kurz: Max Rockatansky wird gefangen genommen, um als lebender Blutspender, so genannter „Blutbeutel“, bei den Kriegszügen des Immortan Joe zu dienen. Der wiederum unterdrückt sein Volk gnadenlos, indem er das lebensnotwendige Wasser kontrolliert und streng rationiert. Überhaupt sind Wasser und Treibstoff die einzigen „Währungen“, die in dieser dystopischen Welt überhaupt noch Bedeutung haben.

madmax_02

Bei einem streng bewachten Treibstofftransport an eine Außenstelle von Immortan Joes Imperium schafft es die charismatische Imperator Furiosa aus dem Konvoi auszubrechen und den Kampf-Truck zu entführen. Max gelingt es, sich ihr anzuschließen. Auf der Flucht vor den Schergen des Imperators bilden sie eine Zweckgemeinschaft. Zu der auch ein paar hübsche junge Mädels gehören, die von dem gnadenlosen Despoten als Genpool zur Erhaltung der Art geschwängert wurden.

madmax_03

Das Ziel des ungleichen Teams auf Zeit: Eine grüne Oase, Heimat Furiosas. Immer verfolgt von Joe und seinen Kriegern. Ab durch die Wüste. Doch als sie es schaffen, den Ort zu erreichen, wo Imperator Furiosa die Oase vermutet, treffen sie auf die wenigen Überlebenden ihres Volks: Vom grünen Paradies ist nichts mehr übrig.

madmax_05

Max und Furiosa teffen eine Entscheidung: Sie fahren zurück in die, nun unbewachte, Zitadelle Immortan Joes um ihn zu stürzen …

madmax_04

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns den Film aus der Mad Max-Reihe, der Euch am besten gefällt. Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich eine tolle Autorennbahn von Darda Motor:

madmax_09

madmax_08

1 x Autorennbahn“ DARDA Loop Master“
2 x je ein DARDA Automodell

DARDA® zieht neu auf
Das Comeback mit sechs Rennstrecken und verbesserten Motoren
In einer 100stel Sekunde von 0 auf 100*. Rund 960 km/h* bei voller Fahrt (*Gerechnet im Maßstab 1:60). Das schafft kein Auto? Die Rennwagen von DARDA® mit den bis heute schnellsten Rennstrecken der Welt schon. Ganz ohne Batterie oder Strom erreichen die Autos alleine durch Aufziehen Geschwindigkeiten, dass man ihnen mit dem bloßen Auge kaum folgen kann. Nicht ohne Grund waren sie in den 70er und 80er Jahren Bestseller. Das 45-jährige Jubiläum feiert DARDA® mit einem großen Comeback!
Für Experten? Ist der „Loop Master“ mit der längsten Rennstrecke von fast sieben Metern ein Muss; zwei Loopings mit hohen Steilkurven fordern außerdem zum Rennen heraus. Bei jeder Strecke gibt es bis zu vier verschiedene Aufbaumöglichkeiten. Sie sind mit Hilfe von Verbindungsstücken untereinander beliebig kombinierbar: in die Horizontale, in die Vertikale.

madmax_07

Der Darda Motor mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerkmotors
Das Kernstück der Rennwagen, der sensible Präzisions-Motor von DARDA®, ist nach 45 Jahren überarbeitet worden. Sowohl beim regulären wie beim Motor mit Start & Go-Funktion wurde jedes der 24 Einzelteile genauestens inspiziert. Ziel des Erfinders Helmut Darda war es in den 60er Jahren die Probleme herkömmlicher Spielzeugautos wie verlorene Schlüssel oder teure Batterien aus dem Weg zu räumen. Bis der Darda Motor 1970 endlich fertig war, hatte er dem Vater zweier Söhne einige Jahre des Grübelns und Experimentierens gekostet. Doch dann wusste er sofort, dass er Großes in den Händen hielt. Zu Recht: Der Darda Motor war als der kleinste und schnellste Uhrwerksmotor der Welt damals eine wahre Attraktion. Mit der Liebe zur detailgetreuen Nachbildung und den endlos verlängerbaren Rennstrecken fuhren die Autos schnell auf die Poleposition. Jetzt ist DARDA® zurück:
Mit Motoren, deren Schlüsselkomponenten aus Deutschland und der Schweiz stammen und die nicht mehr überdrehen können. Langlebiger Fahrspaß ist garantiert!

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 30.11.2015 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

madmax_06

“Mad Max – Fury Road“ erscheint bei Warner Bros. Entertainment GmbH ab dem 17. September 2015 auf Blu-ray™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt, die Gewinnspielpreise von Simm Spielwaren GmbH. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Mad Max – Fury Road
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: 3D, Action, Adventure, Science Fiction
Darsteller: Tom Hardy: Max Rockatansky, Charlize Theron: Imperator Furiosa, Nicholas Hoult: Nux, Hugh Keays-Byrne: Immortan Joe, Josh Helman: Slit, Nathan Jones: Rictus Erectus, Zoë Kravitz: Toast, Rosie Huntington-Whiteley: Splendid, Riley Keough: Capable, Abbey Lee Kershaw: Dag, Courtney Eaton: Cheedo u.a.
Regie: George Miller
Produktion: Doug Mitchell, George Miller, P. J. Voeten
Drehbuch: George Miller, Brendan McCarthy, Nico Lathouris
Kamera: John Seale
Schnitt: Margaret Sixel, Jason Ballantine
Musik: Junkie XL

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 120 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,40:1)
Tonformat und Sprachen: Dolby Atmos (Deutsch, Englisch), Dolby Digital 5.1 (Spanisch, Italienisch), Audiodeskription für Blinde (Englisch 5.1)
Untertitel: Spanisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Isländisch, Norwegisch
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch
Bonus: Die Dreharbeiten, Auf vier Rädern – Aus Autos werden Kampfmaschinen, Am Limit: Max und Furiosa, Die Werkzeuge der Wüste, Die Reize der fünf Frauen, Crash & Smash, Nicht verwendete Szenen
FSK: 16

Webseite zum Film: „Mad Max – Fury Road“