Marc O’Reilly „Morality Mortality“ – Cooler Doc

oreilly_marc_coverMit dem Iren Marc O’Reilly knüpfen Virgin Records an ihre alte, erfolgreiche Tradition an, unkonventionelle und individuelle Vollblutmusiker zu entdecken und den Weg zum nachhaltigen Erfolg zu ebnen … auch wenn es nicht von heute auf morgen geht.
O’Reilly entschied sich bewusst für seiner eigene Mischung als Folk, Blues und Rock-Musik, denn eigentlich ist er studierter Arzt, der auch bereits praktizierte.

Film-Blog.tv meint:
Britische Singer / Songwriter haben eine lange Tradition. Oft nur von einer akustischen Gitarre begleitet, manchmal mit einer kleinen Band, erzählten sie von ihrer Sicht auf das Leben. Donovan sang vom Kalb „Donna“ auf dem Weg zum Marktplatz, Ralph McTell portraitierte die „Streets Of London“. Um nur die beiden, wahrscheinlich bekanntesten zu nennen. Deren Hits auch heute noch in der einen oder anderen Olidies-Show gespielt werden. Marc O’Reilly erinnert mich am ehesten an Nick Drake. Meist ein düsterer, sehr melancholischer Grundton. Melodien, die teilweise etwas sperrig, nicht sofort ins Ohr gehen. Für „Morality Mortality“ muss man sich Zeit nehmen. Und sich ganz darauf einlassen. Es ist kein Album, das man aus dem Autoradio im Stadtverkehr nebenbei hört. Aber das man öfter hören kann, ja muss. Denn dann entfaltet es seine ganze, ruhige Kraft.
Übrigens: Marc O’Reilly ist Anfang November auf Tour in Deutschland. Wer auf handgemachte Musik mit starken Texten steht, sollte sich das nicht entgehen lassen.

oreilly_marc_01

Folgende Titel sind auf dem Album:
01.) Compromise
02.) Of Nothing
03.) Blinded By
04.) Graceland
05.) Steal Love
06.) Cochain
07.) Healer
08.) Do They Know
09.) Generica
10.) Simian Times
11.) Three & One
12.) Secret

Dem Release der CD wird eine umfangreiche Tour mit mehr als 35 Shows in Irland, England, Deutschland, in der Niederlande und der Schweiz folgen:

“Morality Mortality” Deutschland Tour Herbst 2016
05.11.16, Bremen – Tower
06.11.16, Köln – Studio 672
08.11.16, Frankfurt – Ponyhof
09.11.16, Heidelberg – Halle02 Club
15.11.16, Dresden – Beatpol
16.11.16, Leipzig – Horns Erben
17.11.16, Berlin – Auster Club
18.11.16, Erfurt – Museumkeller

Virgin Records / Universal Music präsentiert Marc O’Reilly „Morality Mortality“ ab dem 28. Oktober 2016 auf CD und als Download.
Das Rezensionsexemplar wurde von Virgin Records / Universal Music zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

oreilly_marc_03