Mortdecai – Der Teilzeitgauner: Der schönste Moustache der Filmgeschichte…

mortdecai_coverCharlie Mortdecai ist in Geldnot. Der einfallsreiche Kunsthändler und Lebemann steckt bis zu seinen aristokratischen Ohren in Schulden und muss in weniger als einer Woche satte acht Millionen Pfund auftreiben – wenn er das Familienanwesen auf dem Land und mit ihm seine luxuriöse Gattin Johanna nicht verlieren möchte. Er wittert seine Chance, als ein bekanntes Goya-Gemälde unter mysteriösen Umständen verschwindet – mit der dafür ausgesetzten Belohnung wären mit einem Schlag alle Sorgen vergessen …

Film-Blog.tv meint:
Zeitweise erinnert „Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ an den rosaroten Panther. Ohne allerdings dessen Kultstatus zu erreichen. Sicher, „Mortdecai“ ist eine perfekte Hollywoodproduktion. Johnny Depp müht sich nach Kräften, aristokratisch blasiert rüberzukommen, was ihm erstaunlicherweise auch immer wieder ganz gut gelingt. Doch irgendwie will der Funke nicht überspringen. Es fehlen die Überraschungsmomente und trotz einer glänzend aufgelegten Gwyneth Paltrow nimmt man Charlie und Johanna Mortdecai nicht das Gaunerpärchen ab, das sich die Bälle gegenseitig zuspielt und gemeinsam agiert. Der „Kampf um Mortdecais Moustache“ reicht jedenfalls als Running Gag nicht aus, den Film zu tragen. Der Film basiert auf einer Romantrilogie, mit Sequels ist zu rechen. Für Verbesserungen ist jedenfalls noch Platz nach oben. Warten wir’s ab…

Charlie Mortdecai ist pleite. Alles was ihm bleibt ist der Schein und seine neueste Errungenschaft: Der gepflegte Oberlippenbart, sein „Moustache“. Die Gattin reagiert von der Manneszierde unter der Nase angewidert, trägt aber die finanzielle Schieflage mit Pragmatismus. Um Geld ins Haus zu bringen, muss hat das Ölgemälde über dem Sofa versteigert werden.

mortdecai_01

Zeitgleich wird eine angesehene Restauratorin ermordet. Ob es damit zusammenhängt, dass sie grade ein Bild von Goya bearbeitet hat? Das Werk war Jahrzehnte verschwunden. Und so toll, dass es jemanden abgegangen wäre, ist der Schinken nun auch wieder nicht. Aber warum ist dann auch noch das MI5 hinter dem Werk her???

Gemeinsam mit seinem treuen Diener begibt sich Mortdecai auf einen rasanten Wettlauf um den Globus. Zwischen London, Moskau und Los Angeles muss er es mit einem rücksichtslosen russischen Oligarchen, einem international gesuchten Terroristen sowie einem habgierigen amerikanischen Milliardär und dessen nymphomanischer Tochter aufnehmen. Und er muss vor allem immer ein Auge auf seinen großen Rivalen aus Schulzeiten haben, den ambitionierten Inspektor Alistair Martland vom MI5, der neben dem Kriminalfall auch großes Interesse an Mortdecais Gattin Johanna hegt …

mortdecai_02

Charlie Martdecai ist der charismatische Antiheld der beliebten Roman-Trilogie von Kyril Banfigliali bestehend aus „Nimm das Ding da weg!“ („Don’t Point That Thing at Me“), Die Damen und das Ungeheuer“ (Something Nasty in the Woodshed“) und „After You with the Pistol“. Die Figur ist ein Lebemann durch und durch, der gelegentlich als Kunsthändler in Erscheinung tritt und sich ständig in finanziellen Nöten befindet.

In „Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ setzt Charlie seinen Charme ein, manipuliert und schmiedet Pläne, und er begeht einen Fauxpas nach dem anderen bei seinen Anstrengungen, sich aus den urkomischen, rufruinierenden Situationen wieder herauszuwinden, in welche er gerät, als er versucht, eine Reihe von internationalen Bösewichten abzuhängen. Diese sind, wie er selbst, auf der Jagd nach einem unschätzbar wertvollen Goya-Gemälde – einem Meisterwerk, das nebenbei den Schlüssel zu einem versteckten Goldschatz der Nazis birgt …

mortdecai_03

STUDIOCANAL GmbH präsentiert „Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ ab 28. Mai 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von STUDIOCANAL GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

mortdecai_06

Originaltitel: Mortdecai
Land / Jahr: USA / 2015
Genre: Komödie, Krimi
Darsteller: Johnny Depp: Charlie Mortdecai, Gwyneth Paltrow: Johanna Mortdecai, Paul Bettany: Jock Strapp, Ewan McGregor: Inspector Martland, Jonny Pasvolsky: Emil Strago, Jeff Goldblum: Milton Krampf, Olivia Munn: Georgina Krampf, Michael Culkin: Sir Graham, Ulrich Thomsen: Romanov, Alec Utgoff: Dmitri, Rob de Groot: Vladimir, Jonny Pasvolsky: Emil (Polizist), Paul Whitehouse: Spinoza, Michael Byrne: Der Herzog („Bunny“), Junix Inocian: Fang Fat u. a.
Regie: David Koepp
Drehbuch: Eric Aronson
Romanvorlage: „Nimm das Ding da weg“ von Kyril Bonfiglioli
Produktion: Christi Dembrowski, Johnny Depp, Andrew Lazar, Patrick McCormick, Gigi Pritzker
Kamera: Florian Hoffmeister
Schnitt: Derek Ambrosi, Jill Savitt
Musik: Mark Ronson, Geoff Zanelli
FSK: 6

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 107 Min. + Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,35:1)
Tonformat: DTS HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch
Extras: Featurettes: Gestohlene Momente, The Art Of Noise; Making Of, Trailer, Trailershow, Wendecover

Webseite zum Film: Mortdecai – Der Teilzeitgauner