Night Moves: Tödlicher Idealismus

night-moves_coverDie Umweltaktivisten Josh, Dena und Harmon wollen einen Staudamm in die Luft sprengen. Nach ausgiebiger Vorbereitung ist es so weit. Doch etwas geht schief und es gibt keine Möglichkeit mehr in die Normalität zurückzukehren.
Doch als es nach langen Vorbereitungen soweit ist, läuft der sorgsam entwickelte Plan schief und ein Unglück geschieht. Mit den Konsequenzen ihres Handelns konfrontiert, gibt es für die drei keinen Weg zurück in die Normalität ihres Lebens, so sehr sie sich auch darum bemühen.

Film-Blog.tv meint:
„Night Moves“ ist ein ruhiger Thriller, der von der Interaktion seiner drei Hauptdarsteller lebt. Die jungen Charaktere wollen auf radikale Welt die Umwelt schützen, ihr Extremismus fordert unbeabsichtigt ein Menschenleben. Regisseurin Kelly Reichardt liefert zusammen mit ihren authentischen Darstellern eine überzeugende Arbeit ab, die konzentriertes Ansehen empfiehlt, ohne dabei zu fordern. Selten macht ein Film Emotionen so greifbar für den Zuschauer; und dies geschieht hier allein durch mimisches Talent, fast ganz ohne Effekte.

Den Beitrag verfasste unser Autor Peter Schrandt.

„Und sie töten Lachse, um ihre iPods zu laden“, sagt Josh über einen verhassten Staudamm in Oregon. 29 Golfplätze in der Wüste, woher kommt die Bewässerung? Zusammen mit dem Ex-US-Marine Harmon und der jungen Dena will er handeln. Die Öko-Aktivisten beschließen: der Staudamm muss gesprengt werden. 1.000 Pfund Sprengstoff hat Harmon bereits beschafft, 500 weitere Pfund soll Dena besorgen. Gefälschte Identitäten hat er besorgt.

night-moves_01

Doch einige Hürden sind zu überwinden. Die 10.000 US$ für das Boot, das den Sprengstoff an die Detonationsstelle bringen soll, hat Dena in bar gezahlt. Keine Spuren. Doch auch mit der gefälschten Identität ist es schwer, Ammoniumnitratdünger zu beschaffen. Dena erfindet eine durchdachte Geschichte über eine fiktive Farm, doch der Verkäufer des Landhandels legt ihr einen anderen Dünger für den fiktiven Brokkolianbau nah. Als sie auf Ammoniumnitratdünger besteht, will er zusätzlich ihre Sozialversicherungskarte sehen. Die Explosionsfähigkeit des von ihr bestellten Düngers ist kein Geheimnis. Es gelingt der unschuldig wirkenden jungen Frau, die riskante Substanz zu erwerben.

Der Plan wird Realität und verläuft scheinbar reibungslos. Als Dena und Josh nach dem Auslösen der Sprengladung den Park verlassen, geraten sie in eine Polizeikontrolle. Sie können jedoch unbehelligt weiterfahren.

Am nächsten Morgen erfährt Josh, dass die Sprengung landesweite Schlagzeilen macht -und dass ein Camper vermisst wird. Die Diskussionen am Frühstückstisch ernüchtern ihn: Ein gesprengter Damm hat Symbolwirkung, zeigt aber keinen Effekt. Denn er ist ein riesiges Netz solcher Einrichtungen eingebunden.
Die Nachricht zum Camper, der durch die Sprengung umgekommen ist, verunsichert die drei Täter zutiefst. Und von diesem Moment an ist nichts mehr wie es war…

night-moves_02

Regisseurin Kelly Reichardt präsentiert einen ruhigen Film mit Dialogen, die trotz ihrer Radikalität leise geführt werden. Der Ambient-Soundtrack unterstüzt die Atmosphäre und intensiviert die Spannung nur dosiert. Auch die Kamera führt den Zuschauer ruhig durch die Szenen. Die schützenswerte Landschaft zeigt sich bei der Fahrt durch den Naturpark, die Natur wirkt stellenweise verletzt. Ahnungen des Todes tauchen bereits vor dem Unglück auf: Ein totes Reh, schwanger, am Wegesrand. Die Akteure sprechen über „Cutthroat-Forellen“.

Selbst die Zäsur der Handlung, die Detonation, wird unspektakulär inszeniert. Zwar sind die drei Saboteure angespannt, als ihnen nach der Aktivierung des Zünders gut elf Minuten verbleiben, um sich mit einem Ruderboot und einem Auto zu entfernen. Doch die Detonation selbst wird nur als dumpfer Klang in der Distanz vorgeführt.

night-moves_03

Die anschließende Gewissheit, dass ein Mensch bei dem Anschlag sein Leben verlor, ändert die Tonart des Films. Jesse Eisenberg als Josh und Dakota Fanning als Dena spielen die Unsicherheit und Beklemmung großartig. Das schlechte Gewissen und die Furcht vor den persönlichen Konsequenzen werden durch die Schauspieler für den Zuschauer greifbar.

„How long will it be that humanity understands that everything is interconnected?“, fragt Jackie Christensen eingangs bei der Vorführung ihres Motivationsfilms zum Umweltschutz: „Wie lange wird es dauern, bis die Menschheit versteht, dass alles miteinander zusammenhängt?“ Ihr Film zeigt drastisch die Folgen der Umweltzerstörung und fordert zum Handeln auf. Ihre Worte sind deutlich: Sie spricht von einem Schlachtfeld und von einem Kampf. Es ist jedoch nicht der eine große Plan, den sie verfolgt; es sind unzählige kleine Handlungen, die sie will.

Wie in einer Prophezeihung werden die Begriffe des Schlachtfelds und Kampfes in der späteren Filmhandlung Realität. Und auch die globalen Zusammenhänge zeigen sich. Allerdings nicht in der Art, die sich die jungen Aktivisten dies vorgestellt haben.

„It’s the end of the world, so what is there really to lose?“ fragte Dena nach der Filmvorführung zu Beginn von „Night Moves“. „Es ist das Ende der Welt, was gibt es wirklich zu verlieren?“. Eine Sprengung später kennt sie eine der möglichen Antworten: ein Mensch kann sein Leben verlieren. Und an dieser Erkenntnis zerbricht nicht nur sie.

night-moves_04

Ascot Elite Home Entertainment präsentiert „Night Moves“ ab dem 17. Februar 2015 auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Ascot Elite Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Night Moves
Land / Jahr: USA / 2013
Genre: Thriller
Darsteller: Jesse Eisenberg: Josh, Dakota Fanning: Dena, Peter Saarsgard: Harmon, Alia Shawkat: Surprise, Logan Miller: Dylan, Kai Lennox: Sean, Katherine Waterston: Anne
Regie: Kelly Reichardt
Drehbuch: Jonathan Raymond, Kelly Reichardt
Produzenten: Saemi Kim, Neil Kopp, Chris Maybach, Anish Savjani, Rodrigo Teixeira
Kamera: Christopher Blauvelt
Schnitt: Kelly Reichardt
Musik: Jeff Grace
FSK: 12

Blu-ray
Laufzeit: ca. 112 Min. + Bonus
Bildformat: 16:9 (1.78:1)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Extras: Trailer, Trailershow

Webseite zum Film: Night Moves