Outcast – Die letzten Tempelritter: Ein Mann, ein Schwert

outcast_coverIn der Hoffnung, die Schrecken der Kreuzzüge zu vergessen, wandert der englische Ritter Jacob bis ans Ende der Welt. Dort trifft er auf die Königsgeschwister Lian und Zhao, die sich auf der Flucht vor ihrem Bruder Shing befinden, und übernimmt deren Leibwache. Die Herrschaft des tyrannischen Shings, welcher den Thron seines Bruders und rechtmäßigen Erben Zhao entrissen hat, droht das Land ins Chaos zu stürzen. Zur Wiederherstellung des Friedens muss Jacob die beiden meistgesuchten Flüchtlinge im Königreich auf einer gefährlichen Reise begleiten. Mit der Unterstützung des Banditen Gallain müssen die Verstoßenen gegen eine Legion von Attentätern kämpfen, die von Shing persönlich angeführt werden, dem besten Schwertkämpfer, der je gelebt hat.

Film-Blog.tv meint:
Ein bisschen „Gladiator“, ein wenig vom „Last Samurai“. Damit die Mädels nicht gleich weglaufen, eine Prise Romantik und wirklich tolle Landschaftsbilder. Das Ganze dreidimensional. Der weibliche Teil der Zuschauer darf Hayden Christensen anschmachten, die Kerle Nicolas Cage beim (wieder mal gnadenlosen) Overacting zuschauen. Die ganze Mixtur schaut nicht mal schlecht aus. Im Gegenteil. „Outcast – Die letzten Tempelritter“ ist eine professionelle Produktion, die zwar ihre Defizite in der, letztendlich vorhersehbaren, Handlung nicht verleugnen kann. Dafür aber mit guten Schauwerten (vor allem in 3D!) aufwartet: Genau der richtige Film für den Vatertag!

Gallain hat Arken alles beigebracht, was ein Kreuzritter können muss. Doch bei der letzten, blutigen, Schlacht kommen den beiden ernsthafte Zweifel an der Statthaftigkeit ihres Tuns. Beim Gefecht kommen wehrlose Frauen und Kinder qualvoll ums Leben. Arken verdächtigt Gallain, dass er für das Blutbad verantwortlich ist. Und weil er den Jüngeren angelernt hat, fühlt er sich mitschuldig. Die Wege der Kampfgefährten trennen sich.

outcast_1

Jahre später. Der greise Kaiser von China bestimmt vor seinem Ableben den jüngeren Sohn, Zhao, zu seinem Thronfolger. Was der Ältere, Shing, gar nicht gut findet. Er hat jahrelang die Rübe hingehalten und das Reich mit kriegerischen Mitteln zusammengehalten. Bevor der Senior aus Altersschwäche abnippelt, erledigt er das lieber selbst. So lange nicht rauskommt, dass Papa den jungen Zhao zum Nachfolger ernannt hat, ist er der Boss. Und damit das auch so bleibt, erklärt der böse Shing dem Volk, dass Zhao Papa umgebracht hat.

outcast_2

Zhao muss fliehen. Seine wunderschöne Prinzessinnen-Schwester Lian begleitet ihn dabei. Unterwegs treffen sie auf Arken, der endlich mal die Gelegenheit hat, sich im Dienste des Guten für seine Missetaten bei den Kreuzzügen zu entlasten. Unterwegs haben sie alle Hände voll zu tun. Es gilt, sich vor den Schärgen Shings zu verstecken, die ihnen auf den Fersen sind und nach dem Leben trachten. Aus Verbündeten werden Verräter, aus Gegnern Verbündete.

outcast_3

Bis sie schließlich auf Gallain treffen. Der hat sich in den Bergen niedergelassen und will sich so gar nicht in die Auseinandersetzungen einmischen. Zunächst….

Das Bild der Blu-ray Disc™ ist auf aktuellem Stand der Technik. Auch bei Großprojektion ist es stets scharf, kontrastreich und fein aufgelöst. Die 3D-Fassung zeigt viel räumliche Tiefe, gelegentliche Popouts locker das Bild auf und sorgen immer wieder für überraschende Momente. Dem stet der Ton in keiner Weise nach, die Boxen des Surroundsystems warden fleißig beschickt und sorgen für viel Atmosphäre.

outcast_4

Die Universum Film GmbH präsentiert „Outcast – Die letzten Tempelritter“ ab 17. April 2015 auf 3D Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Studio der Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

outcast_5

Originaltitel: Outcast
Land / Jahr: Frankreich, Kanada, China / 2014
Genre: 3D, Action
Darsteller: Nicolas Cage: Gallain, Hayden Christensen: Arken, Yifei Liu: Lian, Andy On: Shing, Byron Lawson: Captain Peng, Anoja Dias Bolt: Anika, Fernando Chien: Wu, Simon Chin: Bao u. a.
Regie: Nick Powell
Drehbuch: James Dormer
Produzenten: Karine Martin, Ying Ye, Gary Hamilton, Christopher Milburn, Alan Zhang, Tove Christensen, George Mizen, Leonard Glowinski
Kamera: Jérôme Alméras
Schnitt: Susan Littenberg
Musik: Joel Ransom
FSK: 16

3D-Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 99 Min. + Bonus
Bildformat: 2,35:1 / 16:9
Tonformat: DTS-HD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Interviews, Making of, B-Rolls, Trailer, Trailershow, 2D-Version Wendecover