„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ – Die Harry-Potter-Welt fasziniert erneut

audible_coverMit dem Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist die Zauberwelt, die J. K. Rowling für ihre berühmte Harry-Potter-Romanreihe erfand, nach fünf Jahren wieder auf die Kinoleinwand zurückgekehrt. Die Verfilmung des gleichnamigen Lehrbuchs aus der Feder der fiktiven Hauptfigur Newt Scamander hat unter den Potter-Fans erneut eine unvergleichliche Faszination ausgelöst.

Ungebrochene Faszination für Harry-Potter-Fans durch eine neue Zauberwelt
Im Gegensatz zu den acht Filmen über den Helden Harry Potter zeigt „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ nicht die britische Zauberwelt. Stattdessen dürfen die Fans die Zauberergemeinschaft der Vereinigten Staaten mit ihren eigenen Regeln kennenlernen. Weil die britische Hauptfigur Newt Scamander jedoch genauso wie Harry Potter durch die Zauberschule Hogwarts und den legendären Lehrer Albus Dumbledore geprägt wurde, faszinierte der Kinohit die Fangemeinde dennoch mit den typischen Elementen der magischen Potter-Welt. Ein Auftritt des Schurken Gellert Grindelwald weckt zudem Hoffnungen darauf, dass Newt Scamander in den Fortsetzungen auf mehr bekannte Charaktere aus J. K. Rowlings Romanen trifft.

Spannung und Humor in einer ungewöhnlichen Buchverfilmung

Die Stärke des Films sind seine kreativen Ansätze, das praktisch nicht verfilmbare, fiktionale Sachbuch in eine Story nach Harry Potter-Vorbild zu verwandeln. Dabei tauchen auch einige Nebencharaktere aus den Harry Potter Büchern auf, die in den acht Filmen unerwähnt blieben.

Hier spielen sie eine wichtige Rolle – wer noch einmal vergleichen möchte, kann neben den Büchern auch einmal auf die Harry Potter Hörbuchreihe zurückgreifen, die die Stimmung sehr stimmig einfängt. Und dann geht es mit den unbekannteren Charakteren zurück in J.K. Rowlings zauberhafte Welt.

audible_01

Als fiktionales Lehrbuch konzipiert, war „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ für alle Beteiligten bei der Verfilmung eine vollkommen andere Herausforderung als die Romanreihe zu Harry Potter. Weil nur Teile der 64 Seiten, die von der Biografie des fiktiven Autors Newt Scamander und unzähligen Tierkreaturen handeln, für den Film verwendet werden konnten, war die Kreativität der Regisseure gefragt.

Sie führen uns in die Vergangenheit. Durch ergänzende Details aus allen Büchern von J. K. Rowling ist es den Drehbuchautoren sprichwörtlich gelungen, dem Lehrbuch und der Zaubererwelt des Jahres 1926 Leben einzuhauchen. Eddie Redmayne verleiht zudem dem Lehrbuchautor Newt Scamander, der genauso wie Harry Potter die britische Zauberschule Hogwarts besuchte, als Hauptdarsteller einen ganz besonderen Charme.

audible_02

In den Vereinigten Staaten möchte er nun ein phantastisches Tierwesen freilassen. Während der gewöhnliche Mensch Jacob Kowalski sich mit der Hauptfigur anfreundet und die Welt der Zauberei kennenlernt, kommt es im Filmverlauf zu amüsanten Zwischenfällen. Trotzdem überzeugt der Kinohit ununterbrochen mit einer spannenden Handlung, in der Newt Scamander zusammen mit der US-amerikanischen Zauber-Agentin Tina Goldstein eine grausame Kreatur jagt.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit der Audible GmbH. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

J.K. Rowling bei Audible

Webseite von Audible