Pink Floyd: The Final Cut & A Momentary Lapse Of Reason

pink_floyd_final-cut_cover
Am 20. Januar 2017 haben Pink Floyd Records die Wiederveröffentlichungen der Pink Floyd-Studioalben auf Vinyl mit den remasterten Alben „The Final Cut“ und „A Momentary Lapse of Reason“ abgeschlossen. Beide Alben waren für über zwei Dekaden nicht als Vinyl-Alben erhältlich.

Film-Blog.tv meint:
Für diese beiden Alben lohnt es sich, den guten alten Plattenspieler zu reaktivieren. Auch wenn Ihr die beiden Scheiben schon auf CD oder MP3 habt: Falls Eure Anlage in der Lage ist, die Feinheiten über Die Boxen rüberzubringen – holt Euch diese remasterten Vinyl-Pressungen. Ich habe „The Final Cut“ und „A Momentary Lapse Of Reason“ noch aus den 80igern im Schrank. Beide zum Vergleich rausgekramt und aufgelegt. Ehrlich: Das ist Musik, die ohne dem Umweg über Ohren und Hirn direkt in den Bauch geht. Einen vernünftigen Plattenspieler und die dazu passende Anlage vorausgesetzt, schmeißt Ihr Eure CDs in den „Gelben Sack“ und rührt keinen MP3-Player mehr an, wenn Ihr das, nein nicht gehört. Gefühlt habt. Der Fairness wegen muss ich auch sagen: Besser als die LPs aus den 80igern klingen die CDs immer noch … Und der Unterschied ist auf einer Anlage, die’s nicht hergibt, auch kaum zu merken.

pink_floyd_final-cut_01

Erstmals im Jahr 1983 veröffentlicht, wurde „The Final Cut“ ein erneuter weltweiter Chart-Topper für Pink Floyd. In der Zeit des Falkland-Krieges und der Epoche des Thatcherismus erkundete das Anti-Kriegs-Werk die Themen der gefallenen Soldaten, des Verlusts geliebter Menschen und des politischen Verrats.

Musikalisch bringt „The Final Cut“ für meinen Geschmack dagegen wenig Neues. Sowohl die Gesangseinlagen, als auch die Melodien und Arrangements erinnern mich in vielen Passagen an diverse Titel aus „The Wall“. Hört man nicht genau hin, ist man fast geneigt, „The Final Cut“ als Fortsetzung des Doppelalbums von 1979 zu betrachten.

pink_floyd_final-cut_02

„A Momentary Lapse of Reason“, das dreizehnte Pink Floyd-Studioalbum, wurde 1987 veröffentlicht und offenbarte einen signifikanten Wechsel im Stil der Band, indem es mit Drum-Maschinen und Samples experimentierte. Das Album bezeichnete zudem die Rückkehr des Grafik-Künstlers Storm Thorgerson, der das heute legendäre Cover designte.

Pink Floyd / Warner Music Entertainment präsentiert „The Final Cut“ und „A Momentary Lapse Of Reason“ ab dem 20. Januar 2017 auf Vinyl-LP, CD und als MP3-Download.
Die Rezensionsexemplare wurden von Warner Music Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Im Laufe des vergangenen Jahres veröffentlichten Pink Floyd Records das gesamte Repertoire der Studioalben in remasterten Versionen auf schwerem 180g-Vinyl. Alle Alben wurden von den Original-Analogbändern neu gemastert und mit originalgetreuem Artwork ausgestattet.

pink_floyd_final-cut_03

Webseite von Pink Floyd