Schiffsmeldungen: Das zweite Gesicht

schiffsmeldungen_coverNach dem Unfalltod seiner Frau Petal, die sich mehr um Drinks und Liebhaber als um Ehemann und Tochter gekümmert hat, ist Quoyle wieder der scheue Einzelgänger. Doch zur rechten Zeit taucht seine resolute Tante Agnis auf und überredet ihn, ein neues Leben im Land seiner Vorfahren zu beginnen: Auf Neufundland, in dem Fischerort Killick-Claw.
Als neuer Lokalreporter trifft er hier neben exzentrischen wie liebenswürdigen Einwohnern auch auf die schöne Wavey. Doch bevor es für Quoyle eine glückliche Zukunft gibt, muss er sich seiner tief vergrabenen Vergangenheit stellen …

Film-Blog.tv meint:
Die Romanvorlage von Edna Annie Proulx wurde mit dem Pulitzer ausgezeichnet. Sie selbst hat den Film hoch gelobt: Damit ist eigentlich schon alles gesagt: Wer Filme mag, die sensibel und einfühlsam sind, intelligente Dialoge liebt und dennoch auf die eine oder andere humorvolle Wendung nicht verzichten will, liegt genau richtig.

„Schiffsmeldungen ist wunderschön, bewegend, vergnüglich – und die virtuose Schauspielerei, Lasse Hallströms intelligenter Blick für Details und die kraftvolle Landschaft Neufundlands ergeben einen brillanten wie ungewöhnlichen Film, den ich mir besser nicht hätte erträumen können.“
(E. Annie Proulx, Autorin der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Romanvorlage)

schiffsmeldungen_02

Das Leben von Quoyle, einem zwar sympathischen und sensiblen, aber doch eher lethargischen und schüchternen Einzelgänger, plätschert ohne sichtliche Höhepunkte vor sich hin. Abgesehen von der kurzen, glücklichen Zeit mit seiner lebenshungrigen Frau Petal, die schon schnell das Interesse Quoyle, dem gemeinsamen Kind Bunny und dem Familienleben der drei verloren hat, ist in seinem Leben bisher wenig passiert. Von seinem despotischen Vater zum Versager abgestempelt, hat Quoyle schon früh selber geglaubt, nichts wert zu sein oder gar zu können und die Welt hat ihm bislang noch nicht das Gegenteil beweisen können.

Nach dem Unfalltod von Petal, der ihrem Versuch, mit einem neuen Lover durchzubrennen und möglichst weit weg von Quoyle und Bunny noch einmal ganz von vorne zu beginnen, ein jähes und tragisches Ende bereitet hat, entscheidet Quoyle auf Drängen seiner resoluten Tante Agnis, nach Neufundland zu gehen. Im Land seiner Ahnen vor der Küste Kanadas möchte er zusammen mit Bunny und Agnis ein neues Leben beginnen.

schiffsmeldungen_03

In dem winzigen Fischerdorf Killik-Claw findet er zu seiner eigenen Überraschung eine Anstellung als Reporter bei der Lokalzeitung „Gammy Bird“, für die er bald sogar eine eigene Kolumne schreibt. Ausgerechnet er, der panische Angst vor dem nassen Element hat und nicht einmal schwimmen kann, soll in den „Schiffsmeldungen“ über Schiffe, die im Hafen angelegt haben, und deren Besitzer berichten.

Hier, in der rauen, vom tosenden Meer umgebenen Küstenlandschaft Neufundlands, findet der Großstädter Quoyle nach und nach zu seinen Wurzeln – und auch zu sich selber. Zum ersten Mal nimmt er sein Leben selber in die Hand und findet in den exzentrischen wie liebenswürdigen Einheimischen Freunde, die ihn dabei unterstützen. Und dann ist da auch noch die alleinerziehende Mutter Wavey Prowse, deren Sohn seit der Geburt behindert ist, für die Quoyle schon bald nicht nur freundschaftliche Gefühle hegt.

schiffsmeldungen_04

Passend zur Gemütslage des Hauptprotagonisten im Film ist die Farbabstimmung eher etwas ungesättigt, in vielen Szenen fast schon duster. Die, teils überwältigenden, Landschaftsbilder kommen erst bei Großprojektion richtig zur Geltung. Dann aber gewaltig. Auch die Deutsche Tonspur liegt in DTS-HD Master Audio 5.1 vor und trägt viel zur Atmosphäre bei. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich die Originalversion nicht entgehen lassen, die diese Literaturverfilmung nochmals deutlich anspruchsvoller umsetzt.

Concorde Home Entertainment GmbH präsentiert „Schiffsmeldungen“ ab dem 13. November 2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Concorde Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

schiffsmeldungen_05

Originaltitel: The Shipping News
Land / Jahr: USA, Kanada / 2001
Genre: Drama
Darsteller: Kevin Spacey: Quoyle, Julianne Moore: Wavey Prowse, Judi Dench: Agnis Hamm, Cate Blanchett: Petal, Pete Postlethwaite: Tert Card, Scott Glenn: Jack Buggit, Rhys Ifans: Beaufield Nutbeem, Gordon Pinsent: Billy Pretty, Jason Behr: Dennis Buggit, Alyssa, Kaitlyn und Lauren Gainer: Bunny Quoyle, Will McAllister: Herry Prowse, Katherine Moennig: Grace Moosup u.a.
Regie: Lasse Hallström
Drehbuch: Robert Nelson Jacobs
Romanvorlage: “The Shipping News” von Edna Annie Proulx
Produzenten: Irwin Winkler, Linda Goldstein Knowlton, Leslie Holleran
Kamera: Oliver Stapleton
Schnitt: Andrew Mondshein
Musik: Christopher Young
FSK: 12

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 111 Min. zzgl. 30 Min. Bonus
Bildformat: 2,35:1 (16:9) 1080p High Definition
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch (ausblendbar)
Extras: Featurette „Dive Beneath the Surface“, Audiokommentar von Lasse Hallström, Behind-the-Scenes, dt. und Originaltrailer, Wendecover

Webseite zum Film: Schiffsmeldungen