Serena: Ich bin nicht zum Sticken nach Carolina gekommen…

Gewinnspiel_rotserena_cover1929 lassen sich George, Spross einer alten Holzfällerdynastie und seine Frau Serena in den endlosen Wäldern von North Carolina nieder. Hier wollen die frisch Verheirateten reich werden und ihr eigenes Imperium aufbauen. Bald schon zeigt sich die junge Serena ihrem Mann ebenbürtig: Sie übernimmt das Kommando über die Holzfäller und verdient sich in der rauen Wildnis bald deren Respekt. Beflügelt von ihrer Leidenschaft und der Macht, die sie bald haben, gehen Serena und George ihren Weg ohne Rücksicht auf Verluste. Doch als Serena erfährt, dass George ein Kind mit einer anderen Frau hat, lässt sie der Gedanke daran nicht mehr los. Von Eifersucht getrieben schmiedet sie einen mörderischen Plan…

Film-Blog.tv meint:
„Serena“. Zum dritten Mal stehen Jennifer Lawrence und Bradley Cooper gemeinsam vor der Kamera. „Silver Linings“ war ein Überraschungserfolg, den „American Hustle“ bestätigen konnte. „Serena“ wird nun überwiegend kritisch gesehen. Und ja, der Konflikt in den Bergen von North Carolina vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise kommt ein wenig halbgar rüber. Allzu vorhersehbar ist die Handlung. Und die gnadenlos überstylte Jennifer Lawrence hätte, platinblond onduliert und grell geschminkt eher in eine Bar von Chicago gepasst als in die Wälder. Nicht nur die Holzfäller haben Probleme diese zum Overacting neigende Figur ernst zu nehmen. Und dennoch: Mir hat der Film gefallen. Vielleicht grade wegen des überzeichneten Kontrasts? Oder weil die Love-Story so ganz ohne Kitsch auskommt? Auf jeden Fall wegen der grandiosen Bilder, die Morten Søborg eingegangen hat.

George Pemberton ist ein Mann mit großen Träumen. In den Smoky Mountains von North Carolina hat er sich 1929 eine Existenz als Holzunternehmer aufgebaut und treibt mit Eifer die Rodung der Wälder voran. Auch in Brasilien besitzt er Grund und Boden, und zur perfekten Zukunft fehlt nur noch die richtige Frau an seiner Seite. Als er der selbstbewussten Serena begegnet und sie kurzentschlossen heiratet, scheint sein Glück perfekt. Die junge Frau, stammt selbst aus einer Holzfällern-Dynastie, die jedoch unter tragischen Umständen ums Leben gekommen ist. Wie George Pemberton, hat auch sie Reichtum und Macht vor Augen und ist dabei mindestens so ehrgeizig wie ihr Mann.

serena_01

In der Männerwelt der unwirtlichen Wildnis wird Serena zunächst misstrauisch beäugt. Nicht zuletzt Buchanan, Georges bester Freund und rechte Hand, ist wenig erfreut über ihre Ankunft. Doch George macht gegenüber seinen Mitarbeitern und Angestellten unmissverständlich klar, dass seine Frau eine gleichberechtigte Partnerin ist und genau weiß, was sie tut. Und tatsächlich gewinnt Serena bald den Respekt des schweigsamen Vorarbeiters Galloway und der meisten anderen Männer, als sie im Wald schon mal selbst die Axt in die Hand nimmt oder eigenhändig einen Adler abrichtet, um das Problem mit den Klapperschlangen in den Griff zu bekommen.

Allzu lange bleibt das Glück von George und Serena allerdings nicht ungetrübt. Umweltschützer im Kongress wollen ihren Aktivitäten ein Ende setzen und aus den Wäldern einen Nationalpark machen. Nicht nur deswegen beäugt Sheriff McDowell das Treiben der Pembertons mehr als kritisch und würde nur zu gerne etwas gegen sie in der Hand haben. Tatsächlich könnte er einiges finden, denn wie Serena bald feststellen muss, steht es trotz manipulierter Bilanzen und jeder Menge Bestechungen um die Finanzen längst nicht so gut, wie George sie zunächst hatte glauben lassen. Das sind allerdings längst nicht die einzigen Geheimnisse, die langsam zu Tage treten. Denn auch die Tatsache, dass George noch vor seiner Heirat seine Angestellte Rachel geschwängert hat, lässt sich nicht einfach ignorieren.

serena_02

Zunächst versucht das Paar, dieser Umständen zum Trotz weiter seine Ziele zu verfolgen, und vor allem Serena scheint geradezu skrupellos entschlossen zu sein, ihre Träume von der perfekten Zukunft nicht aufzugeben und alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Als sie schließlich selbst ihr erstes Kind erwartet, sieht es für eine Weile so aus, als könnte ihr und George das Glück doch noch hold sein. Doch weder die dunklen Schatten der Vergangenheit noch die Gegenspieler lassen sich so einfach abschütteln, und als das Schicksal unerbittlich zuschlägt, nimmt die leidenschaftliche Lebensgeschichte von George und Serena eine tödliche Wendung…

serena_03

Eine lebensfeindlichere Umwelt als das Weltall lässt sich für den Menschen kaum vorstellen. Er kann nicht atmen, die Temperatur schockgefriert ihn, die Strahlung zerstört seinen Körper. Es gibt nichts, was für einen Aufenthalt im Weltall sprechen würde. Und doch ist es ein Menschheitstraum, die Grenzen der Erde zu überschreiten und sich dort hinaus zu wagen. Welcher Pioniergeist und welcher Entdeckermut die Menschen antreiben muss, die den lebensgefährlichen Schritt tun, kann man nach diesem faszinierenden Weltraumfilm über den ersten Menschen im Weltraum, Juri Gagarin, wirklich ermessen.

serena_04

Die Blu-ray ist auch technisch auf internationalem Stand. Das Bild ist, auch bei Großprojektion, scharf und kontrastreich. Der Soundtrack ist stimmig und untermalt eher zurückhaltend. Wenn wir schon beim Ton sind: Ein echtes Highlight der Produktion ist der Surroundklang. Der hat mich wirklich begeistert, man ist auf Grund der Geräuschkulisse ständig mitten im Geschehen.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns Euren Lieblingsfilm mit Bradley Cooper! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray „Serena“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 01.06.2015 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

STUDIOCANAL GmbH präsentiert „Serena“ ab 07.Mai 2015 erhältlich auf Blu-ray™, DVD und als Video on Demand!
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von STUDIOCANAL GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Serena
Land / Jahr: USA, Frankreich / 2014
Genre: Drama, Romance
Darsteller: Jennifer Lawrence: Serena Pemberton, Bradley Cooper: George Pemberton, Rhys Ifans: Galloway, Toby Jones: Sheriff McDowell, David Dencik: Buchanan, Ana Ularu: Rachel, Sean Harris: Campbell, Sam Reid: Vaughn, Blake Ritson: Lowenstein, Ned Dennehy: Ledbetter, Charity Wakefield: Agatha, Michael Ryan: Coldfield u. a.
Regie: Susanne Bier
Drehbuch: Christopher Kyle
Romanvorlage: „Serena“ von Ron Rash
Produktion: Ben Cosgrove, Mark Cuban, Steve Schwartz, Paula Mae Schwartz, Todd Wagner, Nick Wechsler
Kamera: Morten Søborg
Musik: Johan Söderqvist
Schnitt: Pernille Bech Christensen, Matthew Newman, Simon Webb
FSK: 12

Blu-ray™
Laufzeit: ca. 110 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 16:9 Widescreen (2,35:1) HD 1920 x 1080p
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of; Featurettes; Wendecover

Webseite zum Film: Serena