Storm Hunters: Im Auge des Tornados

stormhunters_coverInnerhalb eines Tages wird die Stadt Silverton von dem beispiellosen Angriff eines Tornados verwüstet. Die ganze Stadt ist der Gnade eines launischen und tödlichen Wirbelsturms ausgeliefert, und die Sturmjäger sagen voraus, dass das Schlimmste noch bevorsteht.
Die meisten Menschen suchen Schutz, doch einige bewegen sich auf den Wirbelsturm zu, um auszuprobieren, wie weit man als Storm Hunter geht für die eine Aufnahme des Lebens. Erzählt aus der Sicht professioneller Sturmjäger, erlebnishungriger Amateure und mutiger Stadtbewohner schleudert „Storm Hunters“ den Zuschauer mitten ins Auge des Wirbelsturms und zeigt Mutter Natur in ihrer extremsten Form.

Film-Blog.tv meint:
Über die „Handlung“ muss ich nicht viele Worte verlieren. „Storm Hunters“ erzählt im chronoligischen Reportagestil mit vielen Found-Footage-Elementen eine bildgewaltige Story. Angenehm, dass der Einsatz des Computers dabei nicht die Hauptrolle spielt. Ein wohltuend hoher Anteil ist klassisch – und sehr gut – handgemachtes Actionkino. Ein wenig Pathos muss natürlich auch sein, doch für eine Hollywoodproduktion bleibt der gefühlsduselige Anteil (noch) im erträglichen Rahmen.
Tipp: Viel gequatscht wird eh nicht. Das, was gesagt wird, trägt nicht so wesentlich zum Verständnis bei, dass man unbedingt jedes Wort kapieren muss. Allerdings ist die Klangqualität der amerikanischen DTS HD-Master Audio 5.1-Tonspur um Welten besser als die gnadenlos kastrierte, deutsche Dolby-Digital-Fassung. Die plätschert derart lust- und kraftlos vor sich hin, dass vom Jahrhundertsturm nur noch eine sanfte Sommerbrise übrig bleibt.

Silverton, ein fiktives kleines Städtchen irgendwo in Amerika. Der Co-Rektor der örtlichen Highschool hat seine beiden Söhne dazu verdonnert, das jährliche Abschlussfest mit der Videokamera zu filmen.

stormhunters_2

Zum gleichen Zeitpunkt ist ein Team so genannter Storm Hunter, Sturmjäger, in der Gegend unterwegs. Sie sind aufziehenden Wirbelstürmen auf der Spur und wollen mit ihrem Spezialfahrzeug, dem „Titus“, im Auge des Tornados filmen. Allison, die Meteorologin des Teams, errechnet ausgerechnet Silverton als Zentrum der höchsten Sturmkonzentration.

stormhunters_4

Sie soll Recht behalten. Allerdings anders, als erwartet. Denn nach Abzug der ersten Sturmfront folgt eine zweite, weit verheerendere. Es ist zu befürchten, dass die Schutzräume der Gewalt des nun folgenden Infernos nicht mehr gewachsen sind. Die Bürger müssen zügig evakuiert werden. Unsere Sturmjäger haben dagegen genau das Gegenteil im Sinn. Sie wollen mit Fotos und Videos aus dem Zentrum der Verwüstung Kapital schlagen, das sie dringend benötigen. Denn ihnen wurden von deren Investor sämtliche finanziellen Mittel gestrichen. Es ist die letzte Chance…

stormhunters_3

Wie eingangs erwähnt, ist „Into the Storm“ – so der treffendere Originaltitel – kein großes Erzählkino. Dafür können sich die Action-Effekte absolut sehen lassen. Die Spannung kommt nicht aus feinsinnigen Dialogen, sondern aus dem Wettlauf gegen die Zeit, den Sturm und dessen Auswirkungen. Steven Quale hat es dabei geschafft, mit CGI und „guter alter Handarbeit“ sehr realistische Bilder entstehen zu lassen. Eine große Leinwand ist natürlich Pflicht.

stormhunters_6

Ebenso ein gutes Surroundsystem und verständnisvolle Nachbarn. Außerdem, zumindest rudimentäre, Englischkenntnisse. Denn der Ton der Originalversion ist sensationell. Was man von der deutschen Dolby-Digital-Fassung leider nicht sagen kann. Zwar kommt der Krach von allen Seiten, ist aber im Vergleich zum Original vergleichsweise lasch und kraftlos. Vom Tornado gönnt man uns hierzulande akustisch leider nur noch eine sanfte Brise.

stormhunters_5

Warner Bros. Entertainment GmbH präsentiert „Wir sind die Neuen“ ab dem 18. Dezember 2014 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Warner Bros. Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

stormhunters_1

Originaltitel Into the Storm
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Action, Drama, Thriller, Katastrophenfilm
Darsteller: Richard Armitage: Gary, Sarah Wayne Callies: Allison, Matt Walsh: Pete, Max Deacon: Donnie, Nathan Kress: Trey, Alycia Debnam Carey: Kaitlyn, Arlen Escarpeta: Daryl, Jeremy Sumpter: Jacob, Lee Whittaker: Lucas, Kyle Davis: Donk, Jon Reep: Reevis, Scott Lawrence: Principal Thomas Walker, David Drumm: Chester, Brandon Ruiter: Todd White u.a.
Regie: Steven Quale
Drehbuch: John Swetnam
Produktion: Todd Garner
Kamera: Brian Pearson
Schnitt: Eric A. Sears
Musik: Brian Tyler

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 89 Min.
Bildformat: Full HD 16:9 (1,77:1)
Tonformat: DTS HD-Master Audio 5.1 (Englisch), Dolby Digital (Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch)
Untertitel: Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Isländisch
Bonus: Trailer, Making of, Wie entsteht ein Tornado, Audiodeskription für Hörgeschädigte, Wendecover
FSK: 12