The Best of Me: Es ist nie zu spät um Träume zu verwirklichen

bom_coverThe Best of Me – Mein Weg zu Dir erzählt von Dawson und Amanda, die in der High School ein unzertrennliches Liebespaar waren, bevor sich Amandas Vater ihrem Glück in den Weg stellte. 20 Jahre später bringt der Zufall sie in ihrer alten Heimatstadt wieder zusammen. Das Wiedersehen lässt die Gefühle von damals aufleben, steht aber erneut unter keinem guten Stern. Können Dawson und Amanda jemals gemeinsam glücklich werden?
Die bittersüße Liebesgeschichte The Best of Me – Mein Weg zu Dir basiert auf dem internationalen Bestseller von Nicholas Sparks. Wenn Zeit vergeht und Sehnsucht bleibt – kann Liebe die Hindernisse des Lebens überwinden?

Film-Blog.tv meint:
Amanda und Dawson stammen aus sehr unterschiedlichen gesellschaftlichen Verhältnissen. 1991 lernen sich kennen und lieben, doch aufgrund eines tragischen Ereignisses verlieren sie sich aus den Augen. Als sie nach 21 Jahren in ihrer Heimat Louisiana erneut aufeinandertreffen, kehren die alten, aber nie vergessenen Gefühle zunächst langsam, dann aber vehement zurück. Michael Hoffmans Film beginnt in der Gegenwart und springt kurz darauf 21 Jahre zurück an den Beginn der Ereignisse. Von dort entwickelt er die Entstehung einer besonderen Beziehung, und führt zurück in die Gegenwart.
Die Verfilmung des Bestsellers von Nicholas Sparks setzt tiefe Gefühle sehr gekonnt um. Die Darsteller besetzen klare Pole, ohne dabei eine schwarz-weiße Handlung entstehen zu lassen. Man fühlt mit den Figuren. Vor allem mit Amanda und Dawson im Zentrum der Ereignisse, aber durchaus mit den Charakteren, die ihre Biographie begleiten, wie Dawsons Ersatzvater Tuck. Mit einem Hauch von Romeo and Juliet schafft es das Drama aus 2014er vor allem, tief in die Herzen des weiblichen Publikums zu gelangen.

Den Beitrag verfasste unser Autor Peter Schrandt.

Der Tod eines nahen Menschen führt Amanda und Dawson zurück in ihre Heimatstadt in Louisiana, wo sie nach 21 Jahren das erste Mal wieder aufeinandertreffen. Sie waren ein Liebespaar und sie wollten eine gemeinsame Zukunft, doch das Schicksal trennte sie 1991.

bom_01

Dawson und Amanda verliebten sich in der High School ineinander. Sie überbrückten ihre unterschiedliche Herkunft: Dawson in einer kalten Familie mit einem gewalttätigen Vater, Amanda aus finanziell gutsituierten Verhältnissen mit Plänen für ein Jurastudium und soziales Engagement.

Dawson verlässt sein zerrüttetes Zuhause als er spürt, dass sein Vater der entstehenden Beziehung im Weg stehen wird. Er findet Unterschlupf bei Tuck. Schnell empfindet der ältere Mann Zuneigung für seinen Gast, der trotz seines schwierigen familiären Umfelds gradlinig und ruhig ist.

bom_02

Trotzdem ihre Eltern dem neuen Freund distanziert gegenüberstehen, erkennt Amanda Dawsons Qualitäten als Mensch wie auch seine Potentiale, die er durch die schwierigen Familienverhältnisse bisher nicht entwickeln konnte. Eine glückliche Zukunft scheint greifbar, als Schicksalsschläge das junge Paar auf eine harte Probe stellen und dann ein tragisches Ereignis ihr Leben für viele Jahre auf den Kopf stellen wird…

bom_03

Michael Hoffman führt seine Filmcharaktere glaubhaft durch viele Klippen. Es gelingt dem Regisseur, das Interesse des Zuschauers konstant zu halten und Empathie spüren zu lassen. Ganz wesentlich wird dies vom ambitionierten und natürlichen Spiel der Darsteller angetrieben. Das gilt gleichermaßen für Luke Bracey und Liana Liberato als Dawson und Amanda in ihren jungen Jahren, als auch James Marsden und Michelle Monaghan, die das Paar in der Gegenwart verkörpern.

bom_04

Nach den Ereignissen, die das Leben der Hauptfiguren 1991 nachhaltig änderten, entsteht bei der erneuten Begegnung 21 Jahre später eine fühlbare Spannung mit sehr emotionalen Momenten. Hier spielt das Buch seine dramaturgischen Stärken aus. Die Disc enthält zwei unterschiedliche Versionen, die sich durch ihr Ende unterscheiden. Wer einen versöhnlicheren Ausgang bevorzugt, wählt die „True Love“-Fassung; wer hingegen emotionale Dramatik erleben möchte, ist mit der Kinofassung gut bedient. Nicht wenige Zuschauerinnen erwähnen bei Berichten hierüber das Wort „Taschentücher“…

Die bittersüße Liebesgeschichte „The Best of Me“ eignet sich bestens für Liebhaber romantischer Dramen ohne jeden Kitsch, die filmische Qualität zu schätzen wissen.

bom_05

Der Score ist nicht nur harmonisch und stimmig eingefügt — er entwickelt sogar über einfache Fernsehlautsprecher eine beachtliche Klarheit und Dynamik, ganz ohne Soundsystem.

Die Dialoge in der Originalversion ist sehr klar verständlich, das filmische Setting Louisiana klingt kaum durch. Das bestätigt auch die hierzu befragte film-blog.tv-Südstaatlerin.

Das Bild ist auf einem hohen technischen Niveau und findet eine Sprache, die sehr gut auf die Handlung abgestimmt ist.

bom_06

Senator Entertainment präsentiert „The Best of Me – Mein Weg zu Dir“ ab 15. Mai 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Senator Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Best of Me
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Drama
Darsteller: James Marsden als Dawson Cole, Luke Bracey als young Dawson, Michelle Monaghan als Amanda Collier, Liana Liberato als young Amanda, Sebastian Arcelus als Frank Reynolds, Gerald McRaney als Tuck, Sean Bridgers als Tommy Cole, Rob Mello als Ted Cole, Hunter Burke als Abee Cole, Jon Tenney als Harvey Collier, Caroline Goodall als Evelyn, Ian Nelson als Jared, Schuyler Fisk als ältere April u. a.
Regie: Michael Hoffman
Drehbuch: Will Fetters, J. Mills Goodloe, basierend auf “The Best of Me” von Nicholas Sparks
Romanvorlage: “The Best of Me” von Nicholas Sparks
Produzenten: Justin Burns, Denise Di Novi, Alison Greenspan, Ryan Kavanaugh, Nicholas Sparks
Kamera: Oliver Stapleton
Schnitt: Matt Chesse
Musik: Aaron Zigman
FSK: 12

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 118 Min.+ Bonus
Bildformat: 16:9 – 2.40:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Nicholas Sparks im Gespräch mit den Hauptdarstellern, Deleted Scenes, Musikvideo „I Did“ von Lady Antebellum, Trailer, “True Love”-Fassung und Kinofassung

Webseite zum Film: The Best of Me – Mein Weg zu Dir