The Equalizer: Wer ist Robert McCall?

Gewinnspiel_rotequalizer_coverRobert McCall hat seine mysteriöse Vergangenheit hinter sich gelassen und lebt nun ein ruhiges Leben. Doch als er Teri trifft, ein Mädchen in den Klauen eines gewalttätigen russischen Zuhälters, kann er nicht tatenlos zusehen. McCalls Wunsch nach Gerechtigkeit ist zu stark. So beendet er seine selbst auferlegte Rente und übt mit seinen geheimen Fähigkeiten Rache für Opfer von Gewalttaten. Wer ein Problem hat, gegen wen sich das Schicksal verschworen hat, wer Hilfe von niemandem erwarten kann – McCall ist zur Stelle. Er ist der Equalizer.

Film-Blog.tv meint:
Robert McCall ist „The Equalizer“. In der Kultserie der 80iger war er als ehemaliger CIA-Agent eher introvertiert und zurückhaltend. Das ist er im Kino-Remake von 2014 auch. Am Anfang zumindest. Denn, wehe er wird gereizt…
Über zwei Stunden Spielzeit sind für einen Actionthriller ganz schön lang. Und so erlaubt sich Antoine Fuqua auch einige Längen und Nebenschauplätze, die „The Equalizer“ ein wenig in die Breite ziehen, wo es für die Dramaturgie besser gewesen wäre, sich etwas kürzer zu fassen. Aber keine Angst. Geschwätzig wird Fuquas „Ausgleicher“ nie. Dafür machen die Actionszenen einfach zu viel Spaß. Wer’s mag, wenn’s ordentlich rummst, kommt ordentlich auf seine Kosten.

So stellen wir uns eigentlich den typisch deutschen Finanzbeamten vor: Pedantisch bis ins Detail. Die Wohnung penibel aufgeräumt, das Bett fein säuberlich gemacht. Bevor er ins Bad geht, wird die Zeit gestoppt. Das Frühstücksgeschirr liegt im rechten Winkel um den Teller und bevor er das Haus verlässt, werden die Schuhe noch mal mit einer Zahnbürste geputzt. Natürlich legt er Wert auf gesunde Ernährung, seinen Vitamindrink mixt er aus frischen Früchten selbst. Und das soll ein Actionheld sein?

equalizer_01

Tagsüber arbeitet er im Baumarkt. Hilft seinem übergewichtigen Kollegen, der die Wachmann-Prüfung bestehen will. Hat ein nettes Wort für jeden. Nur über seine Vergangenheit schweigt er sich aus. Abends sitzt er immer am selben Ecktisch im Schnellrestaurant und liest. „Der alte Mann und das Meer“. Die 100 wichtigsten Bücher der Weltliteratur will er in seinem Leben gelesen haben. 95 hat er schon geschafft. Hat immer ein nettes Wort für Teri, die junge Prostituierte. Und das soll ein Actionheld sein?

equalizer_02

Eines Abends sitzt Teri sichtlich misshandelt am Tresen. Sie hat sich einem Kunden widersetzt, was sich ihr Zuhälter Slavi nicht gefallen ließ. Es kommt kurz drauf zu weiteren Eskalationen, die Teri schließlich in die Intensivstation des Hospitals bringen. McCall kratzt sein Erspartes zusammen und möchte Teri freikaufen. Und das soll ein Actionheld sein?

equalizer_03

Und was für einer! Denn Slavi verspottet McCall, was der sich nicht gefallen lässt. Kurz drauf liegen die Leichen einiger russischer Zuhälter massakriert im luxuriösen Büro des Bordells…

Das wiederum ruft die russische Mafia auf den Plan, die sich ihr Geschäft nicht verderben lassen will. Das perfide dabei: Große Teile der Polizei und Politik stehen auch auf der Gehaltsliste des Moskauer Paten. Er schickt deshalb seinen besten Mann, das Problem zu erledigen…

equalizer_04

Die Blu-ray ist auch technisch auf internationalem Stand. Das Bild ist, auch bei Großprojektion, scharf und kontrastreich. Der Soundtrack ist stimmig und mitreißend. Wenn wir schon beim Ton sind: Ein echtes Highlight der Produktion ist der Surroundklang. Der hat mich wirklich begeistert, man ist auf Grund der Geräuschkulisse ständig mitten im Geschehen.

equalizer_05

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns Euren Lieblingsfilm mit Denzel Washington! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray Disc™ „The Equalizer“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel(at)film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.03.2015 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

equalizer_06

Sony Pictures Home Entertainment präsentiert „The Equalizer“ ab 19. Februar 2015 auf Blu-ray™, DVD und als Video on Demand.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Sony Pictures Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Equalizer
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Action, Thriller
Darsteller: Denzel Washington: Robert McCall, Marton Csokas: Teddy, Chloë Grace Moretz: Alina „Teri“, David Harbour: Masters, Haley Bennett: Mandy, Bill Pullman: Brian Plummer, Melissa Leo: Susan Plummer, David Meunier: Slavi, Johnny Skourtis: Ralphie, Alex Veadov: Tevi, Vladimir Kulich: Vladimir Pushkin, Robert Wahlberg: Detective Harris u. a.
Regie: Antoine Fuqua
Drehbuch: Richard Wenk
Romanvorlage: xx
Produktion: Alex Siskin, Denzel Washington, Jason Blumenthal, Mace Neufeld, Michael Sloan, Richard Wenk, Steve Tisch, Todd Black, Tony Eldridge
Kamera: Mauro Fiore
Musik: Harry Gregson-Williams
Schnitt: John Refoua
FSK: 16

Blu-ray
Laufzeit: ca. 132 Min. + Bonus
Bildformat: 16:9 Widescreen (2,40:1) HD 1920 x 1080p
Tonformat und Sprachen: DTS-HD MA 5.1 (Deutsch), DTS-HD MA 7.1 (Englisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras auf zusätzlicher Blu-ray: Rache-Modus mit Denzel Washington & Antoine Fuqua, sehen Sie „The Equalizer“ durch die Augen von Robert McCall, während Denzel Washington und Regisseur Antoine Fuqua jeden tödlichen Angriff erklären, Denzel Washington: Ein ganz anderer Superheld, Die Entstehung von The Equalizer: Antoine Fuqua, Inside „The Equalizer“, Ein-Mann-Armee: Training und Kampftechnik, Fotogalerie, Drehgeheimnisse: The Equalizer, Specials: Im Baumarkt – Heimwerker-Waffen, Kinder der Nacht

Website: The Equalizer