The Nice Guys – Nett war gestern: Beste Unterhaltung

niceguys_coverGewinnspiel_rotIm Los Angeles der 70er Jahre verbünden sich der abgehalfterte Privatdetektiv Holland March und der Mann fürs Grobe, Jackson Healy, zu einem ungleichen Ermittlerduo. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Amelia, der Tochter der Bezirksrichterin, die auf mysteriöse Weise verschwunden ist.
Als March und Healy herausfinden, dass offenbar auch der Tod der Pornodarstellerin Misty Mountains mit Amelias Fall in Verbindung steht, nimmt die Angelegenheit eine neue Wendung: Die beiden Schnüffler schlittern geradewegs in eine Multi-Milliarden-Dollar-Verschwörung, die sie schon bald in Lebensgefahr bringt. Dass sie Marchs aufmüpfige Teenie-Tochter Holly bei ihren Ermittlungen im Schlepptau haben, sorgt bei den Männern für zusätzlichen Zündstoff, zumal ihnen die Kugeln von allen Seiten um die Ohren fliegen …

Film-Blog.tv meint:
„Detektiv Rockford“, „Die Straßen von San Fransisco“ und „Columbo“ treffen auf „Die 2“. Shane Black und Anthony Bagarozzi haben das Beste der 70iger Jahre mit einer gehörigen Portion Humos und Slapstick vermischt. Dazu ein großartig spielfreudiger Cast: Fertig ist ein herrlich schräges Buddy-Movie, das von der ersten Minute an Spaß macht. Ohne dabei, trotz der flapsigen Sprüche am laufenden Band, albern zu werden. Denn sogar für eine einigermaßen hintergründige und durchaus spannend erzählte Story ist noch Platz. Herrlich altmodisch im positiven Sinne und kein bisschen angestaubt: Denn altbacken sind weder die Story, noch Technik und Bildsprache. “The Nice Guys”, das wohl beste Buddy-Movie der letzten Jahre, ein Muss für Kerle, die nicht zum Lachen in den Keller gehen und die zahlreichen Zitate aus den 70igern wieder erkennen.

Sie sind wohl die „schlechtesten Privatdetektive der Welt“: Der hemdsärmelige Looser Jackson Healy und der leicht vertrottelte Holland March. Ersterer verdrischt Spanner um minderjährige Mädchen vor unliebsamen Verehrern zu beschützen. Und kommt damit Healy prompt in die Quere, der das Verschwinden eines jungen Porno-Sternchens aufklären soll. Dass die kurz zuvor bei einem Autounfall (grandiose Szene!) spektakulär im Vorgarten eines masturbierenden Teenagers gelandet ist und dort verblich, stört deren kurzsichtige Tante nicht. Sie engagiert March, die junge Frau aufzuspüren. Was dieser – da chronisch pleite – selbstverständlich gegen Vorkasse übernimmt.

niceguys_1

Das erste Aufeinandertreffen von Healy und March verläuft denkbar unharmonisch. Jackson schlägt Holland zusammen und bricht ihm dabei den Unterarm. Worauf dieser in der Folge auf die Taxidienste seiner 13-jährigen Tochter Holly angewiesen ist.

niceguys_2

Was diese ganz selbstverständlich und souverän erledigt. Sie chauffiert Papa schon länger, wenn der mal wieder zu besoffen ist, selbst zu fahren. So ist Angourie Rice als frühreifes (und manchmal arg naseweises) Früchtchen Holly der heimliche Star. Sie hat ausreichend Screentime und Präsenz, Crowe und Gosling in einigen Szenen an die Wand zu spielen. Und den Film damit auch für die Mädels unter den Zuschauern interessant zu machen.

niceguys_3

Obwohl mit knapp zwei Stunden nicht grade ein Kurzfilm: „Nice Guys“ ist keine Sekunde langweilig. Und, trotz der teilweise vertrackten Wendungen und der für einen Film dieses Genres recht verschachtelten Handlung – nicht nur Mord, Schlägereien und wilde Schießereien werden, mit deftigen Sprüchen garniert, untergebracht. Sondern auch die Verstrickung der Autolobby in Detroit mit der korrupten Politik, erste Umweltaktiven und, last, not least, die Nöte des alleinerziehenden Vaters mit seinem frühreifen Teenagermädchen.

niceguys_4

Das Bild der Blu-ray ist, auch bei Großprojektion, scharf und sehr detailliert. Die Stimmung vermittelt viel Atmosphäre, auch der der Ton des Actionfilms trägt maßgeblich dazu bei. Allerdings braucht ein Film wie „Nice Guys“ die Leinwand und ein vernünftiges Soundsystem so dringend wie verständnisvolle Nachbarn. Richtig Spaß macht’s erst, wenn’s ordentlich kracht und rummst.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Was ist Eure liebste Krimi-Serie der 70iger? Schön wäre eine kurze Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray Disc™ „The Nice Guys“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31. Oktober 2016 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

niceguys_5

Concorde Home Entertainment GmbH präsentiert „The Nice Guys“ ab dem 13. Oktober 2016 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Concorde Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Nice Guys
Land / Jahr: USA / 2016
Genre: Action, Komödie, Krimi
Darsteller: Russell Crowe: Jackson Healy; Ryan Gosling: Holland March; Angourie Rice: Holly March; Matt Bomer: John Boy; Margaret Qualley: Amelia Kutner; Murielle Telio: Misty Mountains; Kim Basinger: Judith Kutner; Beau Knapp: Blue Face; Yaya DaCosta: Tally; Ty Simpkins: Bobby; Jack Kilmer: Chet; Hannibal Buress: Bumble; Lois Smith: Mrs. Glenn u.a.
Regie: Shane Black
Drehbuch: Shane Black, Anthony Bagarozzi
Produktion: Joel Silver
Kamera: Philippe Rousselot
Schnitt: Joel Negron
Musik: David Buckley, John Ottman
FSK: 16

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 116 Min. zzgl. 23 Min. Bonus
Bildformat: 1080p High Definition 2,35:1 (16:9)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte (ausblendbar)
Extras: Featurettes, Interviews, Trailer, Wendecover

Webseite zum Film: The Nice Guys