The Pact 2 – Es ist noch nicht vorbei…: Trash oder Kult??

Gewinnspiel_rotpact2_coverAls Annie Barlow den berüchtigten Judas-Killer vernichtet hat, sollte der Alptraum eigentlich zu Ende sein. Doch wieder geschieht ein Mord mit der Handschrift des Irren. Das FBI fürchtet, dass ein Nachahmungstäter umgeht und sich Opfer sucht, die mit dem ursprünglichen Fall zu tun haben.
June Abbott versteht zunächst nicht, warum sie in Gefahr sein soll, bis sie erfährt, dass ihre richtige Mutter Jenny Glick war. Die erste Frau, die der Judas-Killer enthauptet hat. Verstört von blutigen Alpträumen und Visionen beginnt June, nach ihrer eigenen Geschichte zu suchen. Was sie findet, lehrt sie bald das Fürchten. Der Judas-Killer könnte ihr Vater sein – und sie spürt immer öfter, dass etwas im Haus ist…

Film-Blog.tv meint:
Serienkiller oder Horror? „The Pact 2“ findet sein Genre nicht so Recht, und die Fortsetzung der Geschichte zum „Judaskiller“ lässt Erzählrhythmus und Spannung vermissen. Es gelingt dem Cast nicht, die erzählerischen Schwächen zu überdecken. Das Sounddesign setzt gute Akzente für einen Horrorfilm, mit denen die Kamera allerdings nicht mitkommt. Einen gelungenen Filmabend verspricht dieses Sequel leider nicht.
Aber wer weiß? Es haben schon manche C-Movies eine zweite Karriere als Kultfilm geschafft…

Den Beitrag verfasste unser Autor Peter Schrandt.

Ein blutiger Mord ereignet sich: Das Model Ellie Ford wird bestialisch getötet. Ihr Kopf ist verschwunden. Die Vorgehensweise erinnert die Ermittler an den „Judas“-Killer Charles Barlow, der jedoch getötet wurde. Also ein Nachahmungstäter? Die junge Tatortreinigerin June Abbott gerät in Gefahr, das nächste Mordopfer zu werden. Visionen der Bluttat beginnen sie zu plagen. Sie erfährt, dass ihre Mutter das erste Opfer des „Judas-Killers“ war…

pact2_05

Ich erinnere mich an die achtziger Jahre, in denen ich mit einem Freund regelmäßig in das Kino ging. Das Wochenende leiteten wir mit dem ein, was die Produzenten auf Zelluloid bannen ließen. Neben vielen Perlen wie Rainman, Eine verhängnisvolle Affäre, The Hitcher oder Full Metal Jacket oder der innovativen „Nightmare on Elm Street“-Reihe flimmerte nicht selten Ausschuss über die Leinwände. Man nahm eben, was gezeigt wurde. Dass die Filmlandschaft in ihrer heutigen Vielfalt unverändert solche Unterhaltungslücken bereitstellt, zeigt „The Pact 2“.

pact2_04

Die Macher wollen vor dem Hintergrund eines blutrünstigen Mordes eine Horrorhandlung aufspannen, die dem Muster eines getöteten Mörders folgt. Dabei entsteht ein Vakuum aus fehlender Handlung, blassen Charakteren und gewollten Schockeffekten, die nicht zünden. Zu oft lösen sich die sounddramatisch angedeuteten Horrorszenarien in Banalitäten auf. So funktioniert das nicht.

pact2_03

So recht entscheiden kann sich der Film nicht, ob er nun das Thema Serienmörder oder paranormaler Horrorstreifen verfolgt. Und auch das Spiel will nicht überzeugen: Patrick Fischler als FBI-Mann etwa will mit seinem stechenden Blick und langem Schweigen Bedeutungsschwere evozieren, scheitert dabei jedoch und addiert leere Sekunden.

pact2_02

Den Regisseuren gelingt es nicht immer, die wenige Handlung halbwegs schlüssig zu transportieren. „Why are you so convinced that it is Judas?“ – „Cause he’s my dad“…

Das Bild ist konturierter als in den Filmflops der achtziger Jahre, nutzt in der Dynamik und Schärfe aber nicht die Bandbreite, die das Medium Blu-ray-Disc bereitstellt. Der Sound geht in den Effekten soweit in Ordnung; die Dialoge sind in beiden Fassungen (englisches Original und deutsche Synchro) gut balanciert, was aber bei fehlendem Inhalt auch nicht hilft.

pact2_01

Die Disc startet mit Zwangswerbung in Form von Filmtrailern. Ein Sprung zum Menü ist von dort nicht möglich, die Skip-Funktion ist deaktiviert. Da bleibt dem zahlenden Kunden nur die Vorlauf-Taste. Wobei, eilig muss er es nicht haben um zum Hauptfilm zu gelangen.

pact2_06

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns den Eurer Meinung nach besten Horror-Film! Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray „The Pact 2“ (limitierte Erst-Auflage mit geprägtem 3D-Cover)
1 x DVD „The Pact 2“ (limitierte Erst-Auflage mit geprägtem 3D-Cover)

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.01.2015 / 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr Antworten ein als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ascot Elite Home Entertainment GmbH präsentiert „The Pact 2“ ab 02.Januar 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Ascot Elite Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Pact 2
Land / Jahr: USA / 2014
Genre: Horror
Darsteller: Camilla Luddington, Scott Michael Foster, Patrick Fischler, Amy Pietz, Haley Hudson
Regie: Dallas Richard Hallam, Patrick Horvath
Drehbuch: Dallas Richard Hallam, Patrick Horvath
Produzenten: Ross M. Dinerstein
Kamera: Carmen Cabana
Schnitt: Saul Herckis
Ton: Robert Chen
Musik: Carl Sondrol
FSK: 16

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 92 Min. + Bonus
Bildformat: 1.78:1 / 16:9
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Extras: Die Schauspielerinnen Caity & Camilla, Die Regisseure Dallas & Patrick, Entstehung einer Fortsetzung, Making-Of, Trailershow (Reports in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln)

Webseite zum Film: The Pact 2