The Sound of Music – Meine Lieder meine Träume: Mary Poppins in Salzburg

tsom_coverNovizin Maria ist alles andere als eine mustergültige Jungnonne. Ständig kommt sie zu spät, immerzu trällert sie vor sich hin und auch sonst nimmt sie viele Regeln des Klosters nicht so ernst, wie die Mutter Oberin das gern hätte. Maria soll sich endlich darüber klar werden, ob sie wirklich Nonne werden oder doch lieber ein ganz normales Leben ohne die Konventionen des Konvents führen möchte.
So wird sie auf Probe als Kindermädchen zur Familie von Trapp geschickt. Der verwitwete Kapitän von Trapp erzieht seine sieben Kinder mit militärischen Mitteln, doch gebellte Kommandos und strenge Regeln sind so gar nicht nach Marias Art. Und schon bald singen die Kinder, statt zu salutieren. Je mehr sich Maria an ihre Schützlinge und deren Papa gewöhnt, desto schwerer fällt ihr die Entscheidung für ein Leben im Kloster…

Film-Blog.tv meint:
Die Kinofassung des Bühnenmusicals „The Sound of Music“ räumte 1966 bei der Oscarverleihung gründlich ab: Der „Goldjunge“ in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“, „Bester Schnitt“, „Beste Filmmusik“ und „Bester Ton“ wurden eingesackt. In der Liste der „Besten Filme aller Zeiten“ des American Film Institutes war das Musical noch 2007 auf Rang 40. Zu viel der Ehre? Vielleicht. Solche Listen sind ja immer auch subjektiv. Auf jeden Fall sollte man sich „The Sound of Music“ in der Originalfassung anschauen. Da auch der Gesang synchronisiert wurde, ist das sicher ratsam…

Am 2. März 1965 feierte einer der größten Klassiker der Filmgeschichte seine Uraufführung im New Yorker Rivoli Theatre: The Sound of Music. Bis heute bricht die Verfilmung des berühmten Broadway-Musicals nach den Memoiren der Maria von Trapp alle Rekorde: Mit über 1,2 Milliarden Kinobesuchern zählt der Klassiker zu den fünf meistgesehenen Filmen der Welt. Auch der Soundtrack des Films verkaufte sich über 10 Millionen Mal. Passend zum 50. Jubiläum präsentiert Twentieth Century Fox Home Entertainment ab dem 12. März die DVD von „The Sound of Music – Meine Lieder meine Träume“ mit frischem Artwork. Zusätzlich ist die Blu-ray mit einem Jubiläums-Sticker ausgestattet. iTunes bietet Filmliebhabern zudem zeitnah zum Release exklusives Bonusmaterial an.

Ein Filmmusical erobert die Welt
Die Zusammenarbeit von Hollywood-Regisseur Robert Wise („West Side Story”), Komponist Richard Rodgers und Hauptdarstellerin Julie Andrews („Mary Poppins“) machte „The Sound of Music“ zum Welterfolg. Für ihre darstellerische Leistung als Jungnonne Maria wurde Julie Andrews mit dem Golden Globe® belohnt. Eine beispiellose Karriere schloss sich an, die sie zum Hollywood-Superstar machte. Im aktuellen Jubiläumsjahr berührt „The Sound of Music“ alle Generationen: So präsentierte Pop-Ikone Lady Gaga bei der diesjährigen Oscar®-Verleihung ein Medley der schönsten Songs mit einer hochgelobten Performance. Im Rahmen eines internationalen Pressetages zum Filmjubiläum schaute Julie Andrews in New York am 09. März persönlich auf das Werk zurück. Für sie kündigt sich am 1. Oktober 2015 ein weiteres besonderes Jubiläum an: die Hollywood-Schauspielerin wird 80 Jahre alt.

Die Synopse des Films: Im Herzen spielt die Musik

Die fröhliche, musikbegeisterte Novizin Maria verlässt das Kloster, um als Kindermädchen beim verwitweten Kapitän von Trapp zu arbeiten. Sie bringt seinen sieben Kindern ihre Liebe zur Musik näher und erobert damit auch das Herz des Vaters. Doch das junge Glück wird bald von dramatischen politischen Ereignissen überschattet.

Die Blu-ray ist technisch auf recht ordentlichem Stand, berücksichtigt man das Alter der Produktion. Schärfe und Farben sind auf dem Stand von 1965. Doch das Master wurde gut überarbeitet, die eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen und Stadtansichten von Salzburg sind auch heute noch sehenswert. Die englische Originalspur ist in 7.1 DTS-HD Master Audio, die deutsche immer noch in überraschenden 5.1 DTS auf der Blu-ray. Was aber nicht heißen soll, dass der Heimkinofreund plötzlich Surroundklang erwarten kann. Die Abmischung ist stark frontlastig und kommt fast ausschließlich aus dem Center.

tsom_01

20th Century Fox Home Entertainment GmbH präsentiert „The Sound of Music – Meine Lieder meine Träume“ auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von 20th Century Fox Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

tsom_03

Originaltitel: The Sound of Music
Land / Jahr: USA / 1965
Genre: Familie, Musical, Tanz, Romanze
Darsteller: Julie Andrews: Maria, Christopher Plummer: Kapitän von Trapp, Eleanor Parker: Baronin, Richard Haydn: Max Detweiler, Peggy Wood: Mutter Oberin, Charmian Carr: Liesl, Heather Menzies-Urich: Louisa, Nicholas Hammond: Friedrich, Duane Chase: Kurt, Angela Cartwright: Brigitta, Debbie Turner: Marta, Kym Karath: Gretl, Anna Lee: Schwester Margaretta, Portia Nelson: Schwester Berthe, Ben Wright: Herr Zeller, Daniel Truhitte: Rolfe, Norma Varden: Frau Schmidt, Gilchrist Stuart: Franz, Marni Nixon: Schwester Sophia, Evadne Baker: Schwester Bernice, Doris Lloyd: Baronin Ebberfeld u. a.
Regie: Robert Wise
Drehbuch: Ernest Lehman
Produktion: Robert Wise
Kamera: Ted D. McCord
Schnitt: William Reynolds
Musik: Richard Rodgers
FSK: 6

tsom_04

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 175 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,20:1)
Tonformat: Englisch 7.1 DTS-HD Master Audio, Deutsch 5.1 DTS, Italienisch 5.1 DTS, Russisch 5.1 DTS, Kastellanisch 5.1 DTS, Mandarin 5.1 DD
Untertitel: Englisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Kastellanisch, Estnisch, Lettisch, Litauisch, Bulgarisch, Mandarin, Kroatisch, Rumänisch, Slowakisch, Ukrainisch
Extras: Kommentar von Julie Andrews, Christopher Plummer, Charmian Carr, Dee Dee Wood & Johannes von Trapp, Kommentar von Robert Wise, Die Entstehung des Films – Eine Bilderreise, Die Lieder zum Mitsingen, Wissenswertes, Quiz, Die Lieder im Film, inklusive 8-seitigem Karaoke-Booklet mit Texten zum Mitsingen, Wendecover

Webseite zum Film: The Sound of Music – Meine Lieder meine Träume

tsom_06