Time Bandits: Kleine Gauner auf Zeitreise

bandits_coverGewinnspiel_rotKevin ist viel zu aufgeweckt für seine dem TV-Gerät verfallenen Eltern. Als eines Nachts sechs Zwerge aus seinem Kleiderschrank fallen, packt er die Gelegenheit zu einem Abenteuer beim Schopf und schließt sich ihnen an. Zwar findet er es nicht in Ordnung, dass seine neuen Gefährten dem Obersten Wesen eine Karte, die die Lage von Zeitlöchern anzeigt, entwendet haben und mit ihrer Hilfe auf Raubzüge gehen, aber wann hat man schon die Gelegenheit, Napoleon, Robin Hood und Agamemnon persönlich kennenzulernen? Ihre Lage spitzt sich plötzlich dramatisch zu, als es das personifizierte Böse schafft, der ungewöhnlichen Reisegruppe die magische Karte abzuluchsen …

Film-Blog.tv meint:
Komödie? Fantasy? Abenteuer? Was heute im Ü-Ei steckt, gab’s alles schon mal. In „Time Bandits“. Ein Film von Anfang der 80iger, der auch heute noch richtig Spaß macht. Die Ideen hätten auch für drei Filme gereicht. Schön, dass der Klassiker wieder erhältlich ist. Noch besser, dass er in dieser tollen Qualität remastered wurde.

Kevins Eltern verblöden beim Werbefernsehen. Jeden Tag ein wenig mehr. Der aufgeweckte Junge interessiert sich für Geschichte. Für die Römer, die alten Griechen und Ritter. Eines Abends, er ging grade zu Bett, galoppiert genau so ein Ritter samt Pferd und Rüstung aus dem Kleiderschrank in seinem Kinderzimmer. Gleich darauf ist alles wieder wie es war. Kevin kann’s kaum glauben. Beweise müssen her!

bandits_01

Am nächsten Abend geht er ausnahmsweise früh zu Bett. Allerdings „bewaffnet“ mit einer Polaroidkamera. Er muss nicht lange warten, da rappelt’s wieder im Schrank. Nur, dass es jetzt, an Stelle des Ritters sechs Zwerge vor ihm stehen. Die haben eine wundersame Karte geklaut und werden von einem seltsamen, höheren Wesen verfolgt.

bandits_02

Ehe er sich versieht, ist Kevin mit seinen sechs neuen Freunden in einer anderen Zeit gelandet. Denn auf der mysteriösen Karte sind Zeitlöcher eingezeichnet. Orte, an denen man wie durch ein Tor in eine andere Epoche wandern kann. Auf der vor Abenteuern nur so strotzenden Zeitreise lernen Kevin und die sechs Time Bandits Napoleon kennen, müssen die ergaunerten Schätze Robin Hood (glänzend: John Cleese) überlassen und sinken mit der Titanic. Kevin rettet Agamemnon (herrlich schräg: Sir Sean Connery) das Leben und portraitiert ihn gleich mit seiner Polaroid-Kamera. Das ganze ist durchaus spannend und mit einer gehörigen Portion englischem Humor gewürzt.

bandits_03

„Time Bandits“ wurde 1981 gedreht. Dass die Spezialeffekte nicht dem heute aktuellen Stand der Technik entsprechen, sollte niemand verwundern. Für die damalige Zeit waren sie jedenfalls bahnbrechend. Auch heute sind sie noch sehr gut anzuschauen. Bild und Ton wurden ordentlich remastered und sind, auch bei Großprojektion, mehr als akzeptabel.

Concorde Home Entertainment präsentiert „Time Bandits“ auf Blu-ray Disc™ und DVD.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Concorde Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.
 

Gewinnspiel

Folgende Frage gilt es zu beantworten: Nennt uns einen weiteren Film mit John Cleese! Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

2 x Blu-ray „Time Bandits“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.06.2014 bis 24.00 Uhr Zeit. Gehen mehr als eine richtige Antworten ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie film-blog.tv dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Originaltitel: Time Bandits
Land / Jahr: GB / 1981
Genre: Abenteuer, Fantasy, Komödie
Darsteller: Craig Warnock: Kevin, David Rappaport: Randall, Jack Purvis: Wally, Kenny Baker: Fidgit, Malcom Dixon: Strutter, Mike Edmonds: Og, Tiny Ross: Vermin, David Warner: Das Böse, Sir Ian Holm: Napoléon, John Cleese: Robin Hood, Sir Sean Connery: Agamemnon, Shelley Duvall: Pansy, Michael Palin: Vincent, Peter Vaughan: Winston der Oger, Katherine Helmond: Frau Oger, Sir Ralph Richardson: Oberstes Wesen, David Daker: Kevins Vater u. a.
Regie: Terry Gilliam
Drehbuch: Terry Gilliam, Michael Palin
Produktion: Terry Gilliam, George Harrison, Denis O’Brien
Kamera: Peter Biziou
Schnitt: Julian Doyle
Musik: Mike Moran
FSK: 12

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 116 Min. + Bounus
Bildformat: 1,85:1 (16:9) 1080p High Definition
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch (ausblendbar)
Extras: Interview mit Terry Gilliam und Michael Palin, Interview mit Terry Gilliam und Terry Jones, „Handmade Story“ – George Harrison als Filmproduzent, Dokumentarfilm „The Directors – The Films of Terry Gilliam, Time Bandits Scrapbook, Trailer