Um jeden Preis – At any Price: Die Schattenseiten des amerikanischen Traums

um-jeden-preis_coverDer ehrgeizige Henry Whipple hat sehr hart gearbeitet, um die Farm seiner Familie, die er in dritter Generation führt, zu einem lukrativen Unternehmen auszubauen. Leider zeigt sein rebellischer Sohn Dean wenig Interesse daran, den Landwirtschaftsbetrieb eines Tages zu übernehmen. Der junge Mann träumt vielmehr davon, eines Tages ein erfolgreicher Rennfahrer zu werden und verbringt seine Zeit lieber auf der Rennstrecke als auf dem Feld. Doch als Henry beschuldigt wird, mit gentechnisch verändertem Saatgut illegale Geschäfte zu machen, wird Dean schließlich gezwungen, sich zwischen seinem persönlichen Traum oder der Existenz seiner Familie zu entscheiden …

Film-Blog.tv meint:
Ich glaube kaum, dass es ein Zufall ist: Der rebellische Filmsohn von Henry Whipple heißt ausgerechnet Dean. Dessen Traum ist die große Rennfahrerkarriere um aus der familiären Enge, trotz der weiten Felder von Iowa, zu entkommen. Zugegeben: Zac Efron kann in manchen Szenen durchaus als zweiter James Dean durchgehen. Trotz einiger Längen überzeugt „Um jeden Preis“ als kraftvolles, realistisches Drama mit überraschendem Ende. Freunden von harter Action, wilden Schießereien und bunten CGI-Effekten wird’s sicher schnell langweilig. Wer dagegen eine anspruchsvolle Story mit guten Darstellern und gefühlvoll inszenierten Bildern mag, kommt voll auf seine Kosten.

Mit den romantischen Vorstellungen des Landlebens hat der Alltag der Farmer in der amerikanischen Kornkammer wenig gemein. Der Maisanbau im Mittleren Westen ist ein hart umkämpftes Geschäft, hoch technisiert und dominiert von Saatgutanbietern, die den Landwirten ihre Regeln diktieren. „Expandiere oder stirb“ und „Werde größer oder gib auf“, dieses unbarmherzige Motto trifft auf Henry Whipples Betrieb genauso zu wie auf die seiner Nachbarn. Zwar nennt Whipple, Farmer in dritter Generation im ländlichen Iowa, dreitausend Morgen sein eigen und hat mit dem Vertrieb von Saatgut für den Industrieriesen Liberty Seeds ein zweites ertragreiches Standbein geschaffen, doch hinter der heilen Fassade der modernen, prosperierenden Großfarm und der intakten Familie liegt so einiges im Argen … .

um-jeden-preis_01

„Um jeden Preis ist eine große Familiensaga, es geht um Väter und Söhne, um Generationenkonflikte und natürlich um den Fortbestand einer Farm, die seit Generationen immer größer wurde und mittlerweile schon fast ein kleiner Industriebetrieb ist. Allerdings reicht das Geld nicht für Angestellte. Das ist auch nicht nötig, den GPS-gesteuerte Riesenmaschinen ermöglichen das Bewirtschaften der weiten Felder mit wenig Personalaufwand. Dadurch steigt auch der wirtschaftliche Druck auf die Farmer, die immer weiter expandieren müssen, um wirtschaftlich arbeiten zu können. Ertragreiches, modernes und gentechnisch manipuliertes Saatgut verhilft dabei zu immer höheren Erträgen. Die Tierhaltung wurde längst aufgegeben. Mais-Monokulturen so weit das Auge schaut und hoch spezialisierte Agrar-Industrie haben nichts mehr mit der ländlichen Romantik zu tun, die Henry noch in seiner Kindheit erlebte. Doch sein Vater macht ihn darauf aufmerksam, dass damals auch nicht „alles besser“ war: Die körperliche Arbeit war weit schwerer und die Erträge längst nicht so sicher.

um-jeden-preis_02

Henrys Söhne Grant und Dean haben mit alldem indes nicht viel am Hut. Grant treibt sich in Argentinien herum und klettert dort auf die höchsten Berge. Dean träumt von einer Karriere als Rennfahrer, er hat bei lokalen Dirt-Rennen sein Talent bewiesen. Als er da den Finallauf gewinnt, steht ihm der Weg zu einem Nascar-Rennen offen. Allerdings muss er 15.000 Dollar Startgeld für den Wagen und das Team aufbringen. Das Geld schenkt ihm seine Mutter, doch beim Rennen scheidet Dean aus.

um-jeden-preis_03

Um ihn nicht zu verlieren, kauft Henry Dean einen neuen Rennwagen, doch Dean gibt frustriert auf und widmet sich verstärkt um den Betrieb und die Geliebte seines Vaters, Meridith. Währenddessen sind Agenten des Saatgutherstellers „Liberty Seed“ hinter Henry her. Sie haben den Tipp bekommen, dass er illegaler weise gereinigte Sämereien verwendet und somit Lizenzauflagen umgeht …

um-jeden-preis_04

Die Blu-ray ist technisch auf aktuellem Stand. Der Bild, auch bei Großprojektion, scharf und Kontrastreich. Die Farben sind stimmig. Der Kameramann hat die weiten Landschaften perfekt in Szene gesetzt. Der Ton ist recht frontlastig, was bei einem Film, der auf Dialoge setzt, auch gut und richtig ist. Wenn nötig, schafft Raumklang die richtige Atmosphäre.

um-jeden-preis_05

Concorde Home Entertainment präsentiert das packende Familien-Drama mit Dennis Quaid und Zac Efron ab 27. März 2014 auf DVD und Blu-ray Disc™ sowie als Download.
Das Rezensionsexemplar wurde von Concorde Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: At Any Price
Land / Jahr: USA / 2013
Genre: Drama
Darsteller: Grant Whipple: Patrick W. Stevens; Grant Whipple (als Junge): Jacob R. Oduber; Dean Whipple (als Junge): Aaron B. Oduber; Pastor: Guy Massey; Mrs. Pritchard: Laura Atwood; Larry Brown: Dan Waller; Verkäufer: Phil Ridarelli; Brad Johnson: Ben Marten; Aubrey: Sophie Curtis; Merediths Freund: Summer Shelton; Ivy: Meighan Gerachis u. a.
Regie: Ramin Bahrani
Drehbuch: Ramin Bahrani, Hallie Elizabeth Newton
Produzent(en): Ramin Bahrani, Justin Nappi, Teddy Schwarzman, Kevin Turen, Christine Vachon
Co-Produzent(en): Declan Baldwin, Andrew Levitas
Mitproduzent(en): Summer Shelton, Ben Stillman,
Ausführende-Produzent(en): Mohammed Al Turki, Ron Curtis, Brian Young, Eric Nyari
Kamera: Michael Simmonds
Schnitt: Affonso Goncalves
Musikalischer Leiter: Michael Hill
Komponist: Dickon Hinchliffe
FSK: 12

um-jeden-preis_06

Blu-ray Disc
Laufzeit: ca. 105 Min. + 13 Min. Bounus
Bildformat: 2,35:1 (16:9) 1080p High Definition
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte (ausblendbar)
Extras: Featurette, Audiokommentar, Dt. und Original-Trailer