Who Am I: … und wenn ja, wie viele?

Gewinnspiel_rot22079_pac_01_lrBenjamin ist unsichtbar, ein Niemand. Dies ändert sich schlagartig, als er plötzlich den charismatischen Max kennenlernt. Auch wenn beide nach außen nicht unterschiedlicher sein könnten, so eint sie doch dasselbe Interesse: Hacken. Gemeinsam mit Max‘ Freunden, dem impulsiven Stephan und dem paranoiden Paul, gründen sie die subversive Hackergruppe CLAY (Clowns Laughing @ You). CLAY provoziert mit Spaßaktionen und trifft den Nerv einer gesamten Generation. Zum ersten Mal in seinem Leben ist Benjamin ein Teil von etwas. Und sogar die attraktive Marie wird auf ihn aufmerksam. Doch aus Spaß wird plötzlich Ernst, als die Gruppe auf das Fahndungsraster von BKA und Europol gerät. Gejagt von der Cybercrime-Ermittlerin Hanne Lindberg, ist Benjamin jetzt kein Niemand mehr, sondern einer der meistgesuchten Hacker der Welt.

Film-Blog.tv meint:
Was ist denn nur mit den deutschen Filmemachern los? Auf einmal können sie „Thriller“. Vor einigen Monaten überraschte Maximilian Erlenwein mit „Stereo“, jetzt folgt Baran bo Odar mit „Who Am I“. Spannendes Kino mit Anspruch und so manchem Twist, gekonnt visualisiert und toll fotografiert. 102 Minuten ohne nennenswerte Längen, da die Spannung bis zum überraschenden Ende hoch gehalten wird. Davon gerne mehr, Ihr könnt es ja!

Gut, in manchen Szenen wird sicher übertrieben. Dass ein Hacker so einfach nachts in die Räume des BKA spazieren kann, ist sicher illusorisch. Auch, dass der sich dann, wenn der Alarm ausgelöst wurde, unter einem Tisch in der Kantine verstecken kann bis die Hundertschaft der Sicherheitsbeamten wieder abgezogen ist, ist sicher illusorisch. Bei James Bond fragt ja auch keiner, ob das, was der Meisterspion grade anstellt, überhaupt menschenmöglich ist…

who_01

Und dennoch: „Who Am I“ ist, vielleicht grade deswegen, ein richtig toller Thriller. Natürlich darf man nicht jede einzelne Szene auf die Goldwaage legen und sich damit einen tollen Filmabend verderben. Denn die atmosphärische Dichte und das intensive Spiel der Akteure macht diese kleinen Schwächen im Plot locker wieder wett.

who_02

Die Blu-ray ist auch technisch auf internationalem Stand. Das Bild ist, auch bei Großprojektion, scharf und kontrastreich. Der Soundtrack ist stimmig und mitreißend. Wenn wir schon beim Ton sind: Ein echtes Highlight der Produktion ist der Surroundklang. Der hat mich wirklich begeistert, man ist auf Grund der Geräuschkulisse ständig mitten im Geschehen.

who_04

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns Euren Lieblingsfilm mit Tom Schilling! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray Disc™ „Who Am I – Kein System ist sicher“

Schickt einfach eine Mail mit der, hoffentlich richtigen, Antwort und Eurer Adresse an gewinnspiel(at)film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.05.2015 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

who_05

Sony Pictures Home Entertainment präsentiert „Who Am I“ ab 16. April 2015 auf Blu-ray™, DVD und als Video on Demand.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von Sony Pictures Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Who Am I – Kein System ist sicher
Land / Jahr: Deutschland / 2014
Genre: Drama, Thriller
Darsteller: Tom Schilling: Benjamin Engel, Elyas M’Barek: Max, Wotan Wilke Möhring: Stephan, Antoine Monot Jr.: Paul, Hannah Herzsprung: Marie, Trine Dyrholm: Hanne Lindberg, Stephan Kampwirth: Martin Bohmer, Leonard Carow: MRX u. a.
Regie: Baran bo Odar
Drehbuch: Baran bo Odar
Produktion: Quirin Berg, Max Wiedemann
Kamera: Nikolaus Summerer
Musik: Michael Kamm
Schnitt: Robert Rzesacz
FSK: 12

Blu-ray
Laufzeit: ca. 102 Min. + Bonus
Bildformat: 16:9 Widescreen (2,40:1) HD 1920 x 1080p
Tonformat und Sprachen: DTS-HD MA 5.1 (Deutsch)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Extras auf zusätzlicher Blu-ray: Erweiterte Szenen
Featurettes: „Am Set“, „Die Story“, Interviews mit Regisseur, Schauspielern und Produzenten, Online-Clips: „3 Regeln“, „Intro“, „Supermarkt“, Premierenclip, B-Roll, Wotan in der Maske, Teaser, Trailer, Making of

Website: Who Am I – Kein System ist sicher